Sexualstrafrecht - Ferner: Rechtsanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht, IT-Recht Aachen

Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht

Sexualstrafrecht im Raum Aachen, Heinsberg & Düren

Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht gesucht: Rechtsanwalt Ferner ist Ihr Rechtsanwalt im sensiblen Bereich des Sexualstrafrechts, wo schnell hohe Freiheitsstrafen drohen. Als Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht bieten wir seriöse und diskrete Verteidigung, basierend auf jahrelanger Tätigkeit im Sexualstrafrecht.

Im gesamten Sexualstrafrecht, speziell bei Vorwurf der Vergewaltigung und sexueller Nötigung, bieten wir erfahrene und versierte Verteidigung in Sexualstraftaten wie Vergewaltigung oder Zwangsprostitution. Wir punkten mit der Verteidiger-Erfahrung aus mehr als 100 Vergewaltigungs-Anklagen und bieten einen 24h-Notruf!


24h-Strafverteidiger-Notruf im Raum Aachen: 01579-2374900
Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht in Aachen
Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner | 02404 92100

Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht

Sexualstrafrecht: Wir bieten als Kanzlei die Strafverteidigung als Kernkompetenz seit 25 Jahren. Unsere Rechtsanwälte sind seit ihrer Zulassung mit dem Schwerpunkt Strafverteidigung, auch im Sexualstrafrecht, also bei Sexualstraftaten, tätig – so verteidigen wir beim Vorwurf

  • Vergewaltigung
  • sexuelle Nötigung
  • sexueller Missbrauch
  • Verbreitung pornographischer Inhalte
  • sexueller Übergriff
  • Zwangsprostitution und Zuhälterei
  • Besitz und Verbreiten von Kinderpornographie
  • Wir bieten Verteidigung auf neuem Niveau: Unter Berücksichtigung von Kommunikationspsychologie, Gedächtnisforschung und moderner Forensik verlangen wir schon im Ermittlungsverfahren von der Staatsanwaltschaft klare Linien und geben die Marschroute dort vor – wo andere passiv abwarten würden!

Strafverteidiger-Notruf: Im strafrechtlichen Notfall (Durchsuchung, Anklage, Haft, Vernehmung, Widerruf der Bewährung, Beschuldigtenvernehmung) stehen wir an 7 Tagen die Woche zur Verfügung. Rufen Sie uns an, wir sind eine auf die Strafverteidigung spezialisierte Kanzlei mit einem 24h-Strafverteidiger-Notruf.
Rufen Sie unverbindlich an, unsere Strafverteidiger helfen sofort – 01579-2374900 (auch via Messenger)


Sexualstrafrecht

Das Sexualstrafrecht wurde im Jahr 2017 erheblich überarbeitet – seitdem stehen ganz massive Strafen im Raum, die Existenzvernichtend sein können.

Wir haben in einer Vielzahl von Sexualstraftaten wie Vergewaltigung, sexuelle Nötigung oder auch Besitz und Verbreiten von Kinderpornographie verteidigt – und sind bekannt für eine diskrete, seriöse Verteidigung in diesem extrem sensiblen Bereich.

Vergewaltigung: Hohe Freiheitsstrafen

Wenn Ihnen jemand eine Vergewaltigung vorwirft, müssen Sie sofort reagieren – hier droht inzwischen mit dem Gesetz eine Mindestfreiheitsstrafe von 2 Jahren. Das führt zu schnellen Hausdurchsuchungen und früher Untersuchungshaft.

Dabei kann eine versuchte Vergewaltigung, mit Androhung einer Freiheitsstrafe, sogar rein verbal – also nur durch Worte – begangen werden. Alleine der Vorwurf einer Vergewaltigung kann Ihr Leben nachhaltig verändern, suchen Sie daher sofort Rat und warten Sie nicht.

Kinderpornographie

Der Vorwurf, etwas mit Kinderpornographie zu tun zu haben, wiegt besonders schwer – und unerfahrene Verteidigung kann hier gravierende Konsequenzen haben. Wir haben Jugendliche ebenso verteidigt, wie Erwachsene – dabei helfen wir, die Thematik im Einzelfall insgesamt aufzuarbeiten.

Untersuchungshaft & Hausdurchsuchung

Auf Grund der teilweise horrenden Straferwartung, speziell beim Vorwurf einer Vergewaltigung, kann schnell eine Untersuchungshaft im Raum stehen. Diese kann einerseits durchaus vermieden werden, darf andererseits aber gerade bei einem Vorwurf im Bereich des Sexualstrafrechts nicht dazu führen, dass man sich „um Kopf und Kragen“ redet, zumal zum Zeitpunkt der Haftvorführung die Ermittlungsakte noch in einem frühen Stadium sein wird und nur erste Vernehmungen stattgefunden haben werden.

Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht: Rechtsanwalt und Strafverteidiger Ferner verteidigt im gesamten Sexualstrafrecht bei Sexualstraftaten

Bei einem Vorwurf im Bereich des Sexualstrafrechts benötigen Sie spezielle Verteidiger für Sexualstrafrecht mit ausreichender Erfahrung – wer bei einer Sexualstraftat nach „Schema F“ oder mit der Erfahrung aus anderen Gebieten des Strafrechts „wie üblich“ agiert kann schnell erheblichen Schaden verursachen.


Verteidigung in Sexualstraftaten

Sofort Reagieren bei Vorwurf im Sexualstrafrecht: Wenn Sie auch nur den Verdacht haben, dass ein Vorwurf einer Sexualstraftat, also im Sexualstrafrecht, erhoben werden könnte, speziell wenn Sie Sorge haben, jemand wird Ihnen eine Vergewaltigung vorwerfen: Rufen Sie sofort auf unserem Notruf an! Warten Sie nicht, die ersten Stunden nachdem ein (angebliches) Opfer bei der Polizei war sind absolut entscheidend und schon hier „tickt die Uhr“.

Es kann sein, dass alleine durch unnötiges Abwarten Ihre Freiheit gefährdet ist – dabei handelt es sich um kein Angst machen, sondern es ist zu erwarten, dass alleine durch den erhobenen Vorwurf in Ihre Richtung einschneidende Ermittlungsmaßnahmen ergriffen werden. Beratung ist dringend sofort notwendig!

Strafverteidigung braucht Profis und keine Anwälte, die glauben alles zu können. Im Gerichtssaal braucht es klare Linien & Grenzen – darum bieten wir Ihnen 100% Strafverteidiger.


Erfahrung als Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht

Unsere Rechtsanwälte sind fortlaufend als Verteidiger im Sexualstrafrecht tätig und haben in einer Vielzahl derartiger Verfahren verteidigt, sowohl bei Vergewaltigungsvorwürfen unter Erwachsenen als auch bei einer erheblichen Anzahl von Verfahren mit dem Vorwurf sexueller Übergriffe gegenüber Kindern. Die Besonderheiten dieser Verfahren sind in unserer Kanzlei hinreichend bekannt, sowohl was Stigma, öffentliche Vorverurteilung, Sonderrolle der Opferschutzverbände als auch herausragende Bedeutung der Sachverständigen angeht.

Sexualstrafrecht: Sexuelle Gewalt in Deutschland. Statistik zum Sexualstrafrecht

Beiträge zum Sexualstrafrecht

Devianz im Sexualverhalten als andere seelische Störung

Eine Devianz im Sexualverhalten in Form einer Pädophilie ist mit dem BGH nicht ohne Weiteres mit einer schweren anderen seelischen Störung im Sinne der §§ 20, 21 StGB gleichzusetzen. Vielmehr kann auch nur eine gestörte sexuelle Entwicklung vorliegen, die als allgemeine Störung der Persönlichkeit, des Sexualverhaltens oder der Anpassung nicht den Schweregrad einer anderen seelischen Störung…

Continue Reading Devianz im Sexualverhalten als andere seelische Störung

Konkurrenzen bei Vergewaltigung

Das Landgericht Aachen, 60 KLs 9/19, konnte sich zu den Konkurrenzen bei einer Vergewaltigung äussern und zu den jeweiligen Delikten festhalten: Nötigung: Wenn Nötigungshandlung nicht über die Vollendung des § 177 StGB hinaus fortdauert, tritt der ebenfalls verwirklichte § 240 StGB hinter § 177 StGB zurück.Körperverletzung: Eine verwirklichte Körperverletzung wird von § 177 Abs, 5…

Continue Reading Konkurrenzen bei Vergewaltigung

Akteneinsicht des Nebenklägers in einer Aussage-gegen-Aussage Situation

Die obergerichtliche Rechtsprechung nimmt in neuerer Entwicklung häufiger die bedenkliche Haltung ein, dass einem Nebenkläger auch in Aussage-gegen-Aussage-Situationen die Akteneinsicht nicht verwehrt werden darf, da das ihm zustehende Recht nicht unterlaufen werden darf (dazu etwa die, von mir deutlich kritisierte, Rechtsprechung des BGH). Jedenfalls derzeit gibt es einen recht offenen Streit zwischen verschiedenen Oberlandesgerichten zur…

Continue Reading Akteneinsicht des Nebenklägers in einer Aussage-gegen-Aussage Situation

IT-Strafrecht: Keine Strafbarkeit nur mittelbarer Links zu Kinderpornographie

Mit ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist bereits das Verlinken kinderpornographischer Seiten strafbar – dies als „Drittbesitzverschaffen“ nach §184b II StGB. Doch wie ist es, wenn ein Hyperlink auf eine Seite verweist, die wiederum auf eine andere Seite verweist, von wo aus der Zugriff dann erleichtert wird? Die Frage hat das Landgericht Karlsruhe beschäftigt, wobei es…

Continue Reading IT-Strafrecht: Keine Strafbarkeit nur mittelbarer Links zu Kinderpornographie

Besitz von Kinderpornographie: Strafverfahren

Strafverfahren wegen Besitz von Kinderpornographie – Einem Mandanten flatterte Post ins Haus: Er solle doch zur Polizei kommen, zwecks Vernehmung, wegen des Verdachtes des Besitzes und Verbreitens von Kinderpornographie. Er war sich sicher nichts getan zu haben und suchte Unterstützung. Nach Einsicht der Ermittlungsakte kam dann die Erklärung: Der Mandant wohnte früher einmal in einer…

Continue Reading Besitz von Kinderpornographie: Strafverfahren

Sexueller Mißbrauch eines Kindes

Sexueller Mißbrauch eines Kindes setzt bei der Vornahme von sexuellen Handlungen vor einem Kind voraus, daß der Täter das Kind in der Weise in das sexuelle Geschehen einbezieht, daß für ihn gerade die Wahrnehmung der sexuellen Handlung durch das Tatopfer von Bedeutung ist. BGH, Urteil vom 14.12.2004, 4 StR 255/04 (mehr …) „Sexueller Mißbrauch eines Kindes“

Continue Reading Sexueller Mißbrauch eines Kindes

Anrufen!