Sexualstrafrecht


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873
Sexualstrafrecht - Ferner: Rechtsanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht, IT-Recht Aachen

Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht

Sexualstrafrecht im Raum Aachen

Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht im Raum Aachen & Heinsberg: Rechtsanwalt Ferner ist Ihr Rechtsanwalt im sensiblen Bereich des Sexualstrafrechts, wo schnell hohe Freiheitsstrafen drohen. Als Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht bieten wir seriöse und diskrete Verteidigung, basierend auf jahrelanger Tätigkeit im Sexualstrafrecht.

Im gesamten Sexualstrafrecht, speziell bei Vorwurf der Vergewaltigung und sexueller Nötigung, bieten wir erfahrene und versierte Verteidigung in Sexualstraftaten wie Vergewaltigung oder Zwangsprostitution. Wir punkten mit der Verteidiger-Erfahrung aus mehr als 100 Vergewaltigungs-Anklagen!


24h-Strafverteidiger-Notruf im Raum Aachen: 02404-9599873
Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht in Aachen
Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner | 02404 92100

Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht im Raum Aachen

Sexualstrafrecht im Raum Aachen: Wir bieten als Kanzlei die Strafverteidigung als Kernkompetenz seit 25 Jahren. Unsere Rechtsanwälte sind seit ihrer Zulassung mit dem Schwerpunkt Strafverteidigung im Sexualstrafrecht, also bei Sexualstraftaten, tätig – so verteidigen wir beim Vorwurf

  • Vergewaltigung
  • sexuelle Nötigung
  • sexueller Missbrauch
  • sexueller Übergriff
  • Zwangsprostitution und Zuhälterei
  • Besitz und Verbreiten von Kinderpornographie
  • Wir bieten Verteidigung auf neuem Niveau: Unter Berücksichtigung von Kommunikationspsychologie, Gedächtnisforschung und moderner Forensik verlangen wir schon im Ermittlungsverfahren von der Staatsanwaltschaft klare Linien und geben die Marschroute dort vor – wo andere passiv abwarten würden!

Soforthilfe: Unsere auf die Strafverteidigung spezialisierte Kanzlei hilft im Raum Aachen, Heinsberg und Düren sofort im strafrechtlichen Notfall – bei Festnahme zur Haftvorführung bieten wir eine kostenlose Soforthilfe! Melden Sie sich sofort bei Anklage, Haftbefehl, Hausdurchsuchung, Führerschein-Beschlagnahme oder Bewährungswiderruf, der Erstkontakt ist kostenlos.
Unsere Strafverteidiger erreichen Sie unmittelbar unter 01579-2370323, notfall@ferner-alsdorf.de oder via Messenger: Threema „FVNW2K7T“ oder Telegram @ferneralsdorf.


Sexualstrafrecht

Das Sexualstrafrecht wurde im Jahr 2017 erheblich überarbeitet – seitdem stehen ganz massive Strafen im Raum, die Existenzvernichtend sein können.

Wir haben in einer Vielzahl von Sexualstraftaten wie Vergewaltigung, sexuelle Nötigung oder auch Besitz und Verbreiten von Kinderpornographie verteidigt – und sind bekannt für eine diskrete, seriöse Verteidigung in diesem extrem sensiblen Bereich.

Vergewaltigung: Hohe Freiheitsstrafen

Wenn Ihnen jemand eine Vergewaltigung vorwirft, müssen Sie sofort reagieren – hier droht inzwischen mit dem Gesetz eine Mindestfreiheitsstrafe von 2 Jahren. Das führt zu schnellen Hausdurchsuchungen und früher Untersuchungshaft.

Dabei kann eine versuchte Vergewaltigung, mit Androhung einer Freiheitsstrafe, sogar rein verbal – also nur durch Worte – begangen werden. Alleine der Vorwurf einer Vergewaltigung kann Ihr Leben nachhaltig verändern, suchen Sie daher sofort Rat und warten Sie nicht.

Kinderpornographie

Der Vorwurf, etwas mit Kinderpornographie zu tun zu haben, wiegt besonders schwer – und unerfahrene Verteidigung kann hier gravierende Konsequenzen haben. Wir haben Jugendliche ebenso verteidigt, wie Erwachsene – dabei helfen wir, die Thematik im Einzelfall insgesamt aufzuarbeiten.

Untersuchungshaft & Hausdurchsuchung

Auf Grund der teilweise horrenden Straferwartung, speziell beim Vorwurf einer Vergewaltigung, kann schnell eine Untersuchungshaft im Raum stehen. Diese kann einerseits durchaus vermieden werden, darf andererseits aber gerade bei einem Vorwurf im Bereich des Sexualstrafrechts nicht dazu führen, dass man sich „um Kopf und Kragen“ redet, zumal zum Zeitpunkt der Haftvorführung die Ermittlungsakte noch in einem frühen Stadium sein wird und nur erste Vernehmungen stattgefunden haben werden.

Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht: Rechtsanwalt und Strafverteidiger Ferner verteidigt im gesamten Sexualstrafrecht bei Sexualstraftaten

Bei einem Vorwurf im Bereich des Sexualstrafrechts benötigen Sie spezielle Verteidiger für Sexualstrafrecht mit ausreichender Erfahrung – wer bei einer Sexualstraftat nach „Schema F“ oder mit der Erfahrung aus anderen Gebieten des Strafrechts „wie üblich“ agiert kann schnell erheblichen Schaden verursachen.


Verteidigung in Sexualstraftaten

Sofort Reagieren bei Vorwurf im Sexualstrafrecht: Wenn Sie auch nur den Verdacht haben, dass ein Vorwurf einer Sexualstraftat, also im Sexualstrafrecht, erhoben werden könnte, speziell wenn Sie Sorge haben, jemand wird Ihnen eine Vergewaltigung vorwerfen: Rufen Sie sofort auf unserem Notruf an! Warten Sie nicht, die ersten Stunden nachdem ein (angebliches) Opfer bei der Polizei war sind absolut entscheidend und schon hier „tickt die Uhr“.

Es kann sein, dass alleine durch unnötiges Abwarten Ihre Freiheit gefährdet ist – dabei handelt es sich um kein Angst machen, sondern es ist zu erwarten, dass alleine durch den erhobenen Vorwurf in Ihre Richtung einschneidende Ermittlungsmaßnahmen ergriffen werden. Beratung ist dringend sofort notwendig!

Strafverteidigung braucht Profis und keine Anwälte, die glauben alles zu können. Im Gerichtssaal braucht es klare Linien & Grenzen – darum bieten wir Ihnen 100% Strafverteidiger.


Erfahrung als Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht

Unsere Rechtsanwälte sind fortlaufend als Verteidiger im Sexualstrafrecht tätig und haben in einer Vielzahl derartiger Verfahren verteidigt, sowohl bei Vergewaltigungsvorwürfen unter Erwachsenen als auch bei einer erheblichen Anzahl von Verfahren mit dem Vorwurf sexueller Übergriffe gegenüber Kindern. Die Besonderheiten dieser Verfahren sind in unserer Kanzlei hinreichend bekannt, sowohl was Stigma, öffentliche Vorverurteilung, Sonderrolle der Opferschutzverbände als auch herausragende Bedeutung der Sachverständigen angeht.

Sexualstrafrecht: Sexuelle Gewalt in Deutschland. Statistik zum Sexualstrafrecht
Sexualstrafrecht 4

Beiträge zum Sexualstrafrecht

Herstellen kinderpornografischer Schriften zur Verschaffung von Eigenbesitz

Dient das Herstellen kinderpornographischer Schriften zugleich der Verschaffung von Eigenbesitz und fallen deshalb der Herstellungs- undder Beschaffungsakt zusammen, wird das Unrecht der Tat von der nach § 184b Abs. 1 Nr. 3 StGB mit höherer Strafe bedrohten Tatvariante des Herstellens kinderpornographischer Schriften vollständig umfasst (BGH, 4 StR 48/21) (mehr …) „Herstellen kinderpornografischer Schriften zur Verschaffung von…

Continue Reading Herstellen kinderpornografischer Schriften zur Verschaffung von Eigenbesitz

Schwere Vergewaltigung

Eine schwere Vergewaltigung gemäß § 177 Abs. 7 Nr. 1 StGB setztvoraus, dass der Täter eine Waffe oder ein anderes gefährliches Werkzeug bei sich führt. Gefährlich sind solche Gegenstände, die – im Fall ihrer Verwendung – geeignet sind, erhebliche Verletzungen herbeizuführen. Bei sich führt der Täter das Werkzeug, wenn er es zu irgendeinem Zeitpunkt der…

Continue Reading Schwere Vergewaltigung

Sexualstrafrecht: Wann liegt körperliches Berühren vor?

Ein körperliches Berühren im Sinne der durch das 50. StÄG vom 4. November 2016 (BGBl. I S. 2460) in das Strafgesetzbuch eingefügten Vorschrift des §184i Abs.1 StGB liegt nach der Gesetzesbegründung mit dem Bundesgerichtshof jedenfalls dann vor, wenn der Täter auf das Opfer unmittelbar körperlich einwirkt. Hierfür ist im Grundsatz der Kontakt des Täters mit…

Continue Reading Sexualstrafrecht: Wann liegt körperliches Berühren vor?

Verbreitung pornographischer Schriften

Zur Verbreitung pornographischer Schriften konnte sich das Landgericht Köln, 114 Qs 100/20, hinsichtlich eines Anwaltsschriftsatzes äussern, in dem – für das Gericht überraschend – pornographische Bilder übermittelt wurden: Dem – als Rechtsanwalt tätigen … – Angeschuldigten wird (…) vorgeworfen, im Rahmen eines wegen Verstoßes gegen das Sachlichkeitsgebot nach § 43b BRAO gegen ihn geführten Verfahrens…

Continue Reading Verbreitung pornographischer Schriften

Zwangsprostitution

Entsprechend dem Vorwurf einer Zwangsprostitution macht sich strafbar, wer eine andere Person unter Ausnutzung ihrer persönlichen oder wirtschaftlichen Zwangslage oder ihrer Hilflosigkeit, die mit dem Aufenthalt in einem fremden Land verbunden ist, oder wer eine andere Person unter einundzwanzig Jahren veranlasst, die Prostitution aufzunehmen oder fortzusetzen odersexuelle Handlungen, durch die sie ausgebeutet wird, an oder…

Continue Reading Zwangsprostitution

Veranlassung zur Aufnahme oder Fortsetzung der Zwangsprostitution

Der BGH (3 StR 132/20) konnte zur Veranlassung zur Aufnahme oder Fortsetzung der Zwangsprostitution festhalten: Der Täter veranlasst eine zur weiteren Ausübung der Prostitution bereite Person im Sinne des § 232a Abs. 1 Nr. 1 StGB zur Fortsetzung derselben, wenn er sie entgegen ihrem Willen zu einer qualitativ intensiveren oder quantitativ wesentlich umfangreicheren Form der…

Continue Reading Veranlassung zur Aufnahme oder Fortsetzung der Zwangsprostitution