Softwarerecht – Rechtsanwalt Ferner Alsdorf: Softwarerecht

Anwalt für Softwarerecht: Das „Softwarerecht“ wird in der hiesigen Kanzlei durch Rechtsanwalt Jens Ferner (Fachanwalt für Informationstechnologierecht) bearbeitet, dabei insbesondere der Aspekt der Software-Erstellung und Software-Anschaffung, Haftungsfragen & Lizenzierung samt Opensource sowie Software-Vermietung inkl. zugehöriger vertraglicher Fragen. Die Erfahrung eines Fachanwalts mit bundesweiter Prozesserfahrung im IT-Recht und Softwarerecht wird geboten. 

Förderturm Alsdorf - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Softwarerecht: Tätigkeit von Rechtsanwalt Ferner

Rechtsanwalt Ferner hilft im Softwarerecht bei den klassischen Problemen im Alltag, sei es bei der Beauftragung eines Unternehmers oder der Abwicklung über Generalunternehmer. Dabei sowohl bei individuell erstellter Software als auch bei vertraglichen Fragen zum „Vertrieb von der Stange“, seien es Online-Lösungen als auch Softwareprodukte auf Datenträgern. Es wird eine jahrelange Erfahrung aus fokussierter Tätigkeit im Softwarerecht geboten.

  • Lizenzfragen bei Software
  • Opensource Software Compliance
  • Urheberrechtliche Fragen, auch im Arbeitsverhältnis bzw. bei der Schöpfung durch Arbeitnehmer
  • Betreuung von Softwarehäusern und Programmierern im Softwarerecht & IT-Recht
  • Rechtsfragen rund um Herstellung und Vertrieb von Computerspielen
  • Vertragsfragen, insbesondere Miete, Leasing & Werkvertrag sowie Gewährleistung bei Software
  • Beratung gescheiterter IT-Projekte, auch bei Streit um Vergütung
  • Beratung zu EVB-IT

Rechtsanwalt im Softwarerecht

Rund um das Softwarerecht bieten wir Ihnen sämtliche Lösungen für Ihre Probleme,  so insbesondere Lösungen zu folgenden Fragestellungen: 

  • „Festzurren“ der Verträge bei Individual-Software
  • Absichern der Vertriebsverträge bei Vertrieb von Software
  • Klärung von Fragen des IT-Vertragsrechts und IT-Projektmanagements, insbesondere zu EVB-IT
  • Umgang mit Gewährleistung und Haftung – Schulung und Vertragserstellung
  • Lizenzrechtliche Lösungen bei der Verwendung von „Opensource-Software“, speziell unter dem lizenzrechtlichen Aspekt heutiger mobiler Systeme wie „Android“ und modularer Weiterentwicklung (dazu hier bei uns)
  • Urheberrechtliche Lösungen bei Nutzungsrechten, auch im Arbeitsverhältnis
  • Schutz und Nutzungsrechte von Datenbanken
  • Schutz von Software, Durchsetzung von Urheberrechten und Abwehr von Produktpiraterie
  • Klärung von Rechtsfragen rund um die Entwicklung von „Apps“ und „Cloud“-basierten Lösungen
  • Gebrauchte Software: Kauf und Nutzung gebrauchter Software (Beachten Sie dazu unseren Themenbereich rund um die gebrauchte Software)

Auf unserer Seite zum Softwarerecht gibt es Informationen rund um das Softwarerecht.

Gewährleistung im Softwarerecht

Ein Kernelement der hiesigen Tätigkeit ist die Beratung und Vertretung im Bereich des Gewährleistungsrechts rund um Software, sowohl präventiv bei der Gestaltung der Verträge als auch im Streitfall, wenn darum gestritten wird, ob eine Software mangelhaft ist und welche Rechte bestehen.

Rechtsanwalt Ferner Alsdorf- Foto vom Energeticon

Softwarerecht: Entwicklung von Apps

Im Bereich des Softwarerechts bildet die Entwicklung von „Apps“ – etwa für iOS oder Android-Endgeräte – eine besondere Nische. Hierbei ist es ein verbreiteter Fehler, die damit verbundenen speziellen rechtlichen Fragen nicht zu sehen, etwa rund um die jeweiligen App-Stores und die hierbei geschuldeten Leistungen. Rechtsanwalt Jens Ferner berät und vertritt Entwickler sehr verschiedener „Apps“ und bietet die anwaltliche Erfahrung aus zahlreichen App-Verträgen. (Dazu unsere Beiträge zu Apps)

Rechtsberatung zu Opensource Software

Rechtsanwalt Jens Ferner, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, ist im Bereich der Rechtsfragen rund um Opensource Software aktiv, insbesondere im Bereich der Opensource Compliance. Er berät im gesamten Bundesgebiet Unternehmen und Softwareentwickler bei Rechtsfragen der Opensource Software. Dies schwerpunktmäßig im Bereich der Auswahl geeigneter Lizenzen und der Implementierung von Opensource Software in kommerzielle Produkte.

Zu unseren Mandanten gehören unter anderem ein Anbieter von PC-Hardware der auf Opensource-Systeme zurückgreift, ein Softwarehaus das für eine kommerzielle „App“ auf freie Code-Snippets zurückgreift oder auch ein bekannter Anbieter von Haushaltsgeräten, der als Steuersoftware auf Opensource-Komponenten setzt. Auf Grund der vorhandenen Erfahrung wird bei den typischen Problemen Hilfe geboten:

  • Fragen der Lizenzen und Lizenzkompatibilitäten
  • Open Source Compliance: Beratung bei der Auswahl von Software bzw. Lizenzen und Gestaltung von Nutzungsverträgen
  • Open Source Compliance: Klärung der sich ergebenden Lizenzpflichten und Sicherstellung der Einhaltung selbiger
  • Vertragsrechtliche Fragen, insbesondere im Bereich der AGB, beim Einsatz von Opensource-Software
  • Reaktion bei Rechtsverletzungen, speziell Abmahnungen nach Lizenzverstößen

Softwarepiraterie

Gleich wie Sie mit Softwarepiraterie konfrontiert sind, wir helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Rechte:

  • Wenn Arbeitnehmer das Unternehmen verlassen und Software rechtswidrig verwenden
  • Wenn Ihre Software durch Dritte rechtswidrig eingesetzt wird und Sie Schadensersatz und Unterlassung durchsetzen müssen
  • Wenn Ihre Software durch Dritte rechtswidrig verbreitet wird, etwa über Download-Portale oder Tauschbörsen
  • Wenn für  Ihre Software illegale Patches verbreitet werden

Roboter und Robotikrecht

Rechtsanwalt Jens Ferner, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, bietet Beratung rund um das Thema Roboter und Robotikrecht. Dieses vollkommen neuartige Rechtsgebiet ist derzeit vor allem im Bereich der Entwicklung und Produktion ein Thema, wird aber zunehmend Teil des Alltags.

Es wird aus eigenem Interesse von Rechtsanwalt Jens Ferner verfolgt, der zudem im Bereich Entwicklung Industrie, Systemhäuser und Entwicklungsbüros berät und unterstützt. Darüber hinaus wird an rechtlichen Konzepten für einen Alltag gearbeitet, in dem sich autonome Systeme wie Roboter und Menschen regelmäßig begegnen. Dabei geht es nicht alleine um das klassische Bild des Roboters, sondern um autonome Systeme insgesamt, etwa SB-Kassen, Informationsterminals oder autonom agierende Haushaltsgeräte („Internet der Dinge“).

Es geht vornehmlich um rechtliche Fragen rund um

  • Rechtsfragen rund um die Entwicklung und den Betrieb von autonomen KFZ
  • Fragen des Lizenzrechts und Markenrechts bei der Entwicklung von autonom agierenden Produkten
  • Generelle Haftungsfragen beim Betrieb autonomer Systeme im Bereich des Robotikrechts
  • Speziell: Fragen der Produkthaftung bei Robotern und autonomen Systemen
  • Speziell: Fragen der Haftung im Bereich des Aufeinandertreffens von Menschen und autonomen Systemen wie Robotern
  • Fragen des Urheberrechts bei Schöpfungen die auf Grund autonomer Systeme entstehen
  • Strafrechtliche Fragen, nicht nur im Bereich der Gefährdung von Menschen durch Roboter, sondern darüber hinaus dort, wo Menschen Roboter ausnutzen (insbesondere beim Computerbetrug oder Betrug, etwa an SB-Kassen).

Beiträge bei uns zu Robotrecht und autonomen Fahrzeugen:

Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Foto  vom Wasserturm auf Annagelände

Erfahrung von Rechtsanwalt Jens Ferner im Softwarerecht

Der Alltag eines Programmierers, die typischen Probleme im Umgang mit Kunden und die klassischen Reibungspunkte zwischen Kunde und Programmierer im Alltag sind Jens Ferner als ehemaligem Programmierer und Systementwickler hinlänglich bekannt und werden bei der Beratung berücksichtigt. Hinzu kommt eine bundesweite Erfahrung aus zahlreichen geführten IT-Prozessen.

Der Vorteil ist dabei insbesondere, dass sie eben nicht technische Zusammenhänge oder Hintergründe langatmig erklären müssen, sondern das notwendige technische Verständnis der Softwareentwicklung bereits vorhanden ist.

In unserer Kanzlei werden bereits Programmierer, Systemhäuser und Softwarehäuser vertreten und beraten, die betroffenen Softwareprodukte reichen von Individualsoftware aus dem medizinischen Bereich bis hin zur für KMU entwickelte Apps. Rechtsanwalt Jens Ferner ist zudem Fachanwalt für Informationstechnologierecht und bietet damit die Qualifikation spezialisierten Wissens im IT-Vertragsrecht und Softwarerecht.

Rufen Sie uns an um einen Besprechungstermin zu vereinbaren: 02404 – 92100

Artikel zum Softwarerecht bei uns:

  • Abgasskandal: Vorsätzliche sittenwidrige Schädigung durch Verwendung manipulierter Software
  • Autokauf: Alleine die Installation einer zur Täuschung über Werte geeignete Software ist ein Sachmangel
  • Anforderungen an eine ordnungsgemäße Mängelrüge bei der Lieferung von Standardsoftware
  • Softwarepflegevertrag: Pflicht zur Anpassung von Software an gesetzliche Änderungen?
  • Zur Mangelhaftigkeit von Software bei ungenügender Dokumentation
  • Opensource: Kein Schadensersatz bei Verletzung der GPL
  • Opensource-Software: urheberrechtlicher Unterlassungsanspruch bei Verletzung der GPL
  • Gebrauchte Product-Keys: Urheberrechtsverletzung durch Zugänglichmachung von Testversion und Verkauf von Product-Keys
  • Softwarerecht: Besichtigungsanspruch des Quellcodes bei Urheberrechtsverletzung
  • Softwarerecht: Ausschluss des ordentlichen Kündigungsrechts unwirksam
  • Rund um das Opensource-Recht:

  • Opensource-Software: urheberrechtlicher Unterlassungsanspruch bei Verletzung der GPL
  • Opensource-Software: Rechtswidriges Download-Angebot von nach GPLv2 lizenzierter Software
  • Landgericht Hannover mit (unbrauchbarer) Entscheidung zur GPL
  • IT-Sicherheit als Faktor der Produkthaftung
  • Sicherheitslücke Shellshock: Juristische Konsequenzen für Provider und Diensteanbieter
  • Im Softwarerecht sind wir grundsätzlich bundesweit tätig – im Übrigen konzentrieren wir uns allerdings auf eine regionale Tätigkeit und sind für Unternehmen und Verbraucher in den Regionen Aachen, Heinsberg, Düren, Düsseldorf oder Köln tätig.