Kategorien
Cybercrime & IT-Strafrecht

Deep Web

Das Deepweb kann, so wie das Clearnet, ohne besondere technische Hilfsmittel unter Nutzung eines Browsers genutzt werden. Allerdings versteht man hierunter Webangebote, deren Inhalte nicht durch Suchmaschinen auffindbar sind, weil z. B. Webseiten
nicht indexiert oder in Suchmaschinen verlinkt wurden – oder weil sie nicht für den Gebrauch von jedermann gedacht sind. Neben einer verhinderten Indexierung ist daran zu denken, dass etwa der Aufruf einer Webseite nur nach Eingabe eines Passwortes möglich ist und somit die Webseite nicht allgemein zugänglich ist. Das Deep Web ist nicht mit dem Darknet zu verwechseln und insbesondere nicht das Gleiche!

Dazu auch:


  • Darknet-Markplatz “DarkMarket” ausgehoben
  • BKA geht gegen “Telegram-Darknet” vor
  • Gesetz zur Fortentwicklung der Strafprozessordnung 2020
  • Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder (2020)
  • Network Investigative Technique
  • Drogenkauf im Darknet
  • Darknet
  • Darknet-Drogenshop „Lenas Bioladen“ von Ermittlern ausgehoben
  • Zentralstelle zur Bekämpfung der Internet- und Computerkriminalität (ZIT)
  • Einziehung von Betäubungsmitteln
  • Rechtsanwalt & Strafverteidiger bei Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf
    Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht im Raum Aachen/Heinsberg. Ihr Ansprechpartner im Strafrecht und IT-Recht.

    Schwerpunkte: Strafverteidigung & Cybercrime, Softwarerecht und Persönlichkeitsrecht. Rechtsanwalt Jens Ferner arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer, der im Strafrecht samt Verkehrsrecht und Verkehrsstrafrecht tätig ist.

    Mehr über Jens Ferner | Kontakt: 02404 92100
    Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht
    Letzte Artikel von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht (Alle anzeigen)