Beamtenrecht: Ehrenamtliche Tätigkeit als genehmigungspflichtige Nebentätigkeit

Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

Das VG Neustadt/Wstr. (1 L 233/15.NW) äussert sich zur Zulässigkeit einer Nebentätigkeit in Form des kommunalpolitischen Ehrenamtes:

Anwalt für Polizisten und Justizmitarbeiter: Wir stehen im Beamtenrecht zur Verfügung, insbesondere werden in unserer Kanzlei Polizisten und Mitarbeiter der Justiz beraten und vertreten, bei Erfahrung aus zahlreichen Vertretungen dieser Berufsgruppen. Informieren: Ihr Anwalt für Polizisten und Justizangehörige im Raum Aachen & Heinsberg - oder Termin vereinbaren unter 02404-92100.

Die Beschränkung nicht genehmigungspflichtiger Nebentätigkeiten in Form kommunalpolitischer Ehrenämter gegenüber einem eingeschränkt polizeidienstfähigen Beamten außerhalb der Dienstzeit setzt voraus, dass die Nebentätigkeiten bei einer Gegenüberstellung mit dem vorliegenden Krankheitsbild geeignet sind, die eingeschränkte Dienstfähigkeit oder die Wiederherstellung der vollen Dienstfähigkeit zu beeinträchtigen (hier verneint im Falle eines vom Dienstherrn verfügten Verbots einer kommunalpolitischen Tätigkeit zwischen 20.00 Uhr abends und 6.00 Uhr morgens).

War der Beitrag hilfreich?

Klicken Sie zur Bewertung: