Verkehrsrecht – Rechtsanwalt Ferner Alsdorf: Verkehrsrecht

Anwalt zum Verkehrsrecht in Alsdorf: Rund um das gesamte Verkehrsrecht erhalten Sie bei der Anwaltskanzlei Ferner (Städteregion Aachen) Beistand: Von der Unfallregulierung über Bussgelder bis zur Durchsetzung von Schadenersatz und Schmerzensgeld nach Unfällen. Auf unserer Seite finden Sie umfangreiche Informationen und Urteile zum Thema Verkehrsrecht.

Anwalt im Verkehrsrecht in Alsdorf

Sämtliche klassischen Bereiche im Verkehrsrecht werden in unserer Kanzlei abgedeckt, insbesondere wenn Sie einen Verkehrsunfall hatten, einen Bußgeldbescheid erhalten haben, wenn es um ein Fahrverbot oder den Entzug der Fahrerlaubnis geht und im Bereich des Verkehrsstrafrechts.

Vereinbaren Sie Ihren Besprechungstermin bei Rechtsanwalt Ferner unter: 02404-92100

Anwalt für Verkehrsunfall

Wenn Sie einen Verkehrsunfall hatten, lassen Sie Ihren Schaden anwaltlich regulieren – nicht nur um Zeit und Nerven zu sparen: Die anwaltliche Vertretung sichert, dass Ihr Anspruch möglichst umfassend durchgesetzt wird. Dabei werden die anwaltlichen Kosten regelmäßig von der Versicherung getragen. Sie brauchen keinen Termin: Kommen Sie zu den Öffnungszeiten in unserer Kanzlei vorbei, der Unfall wird direkt aufgenommen.

Beachten Sie zum Verkehrsunfall bei uns:

Ordnungswidrigkeiten und Verkehrsstrafrecht

Wir stehen Ihnen im Verkehrsrecht zur Seite, wenn es um die „üblichen“ Verkehrsdelikte geht: Von der „roten Ampel“ bis hin zu Straftaten, etwa Alkohol im Straßenverkehr oder Unfallflucht. Speziell wenn es um „Blitzerfotos“ geht helfen wir Ihnen bei der Prüfung, ob Messfehler vorliegen und bei der Frage ob eine Gegenwehr möglich ist.

Fahrverbot oder Entzug der Fahrerlaubnis?

Frühzeitige Beratung ist eines der Kernelemente wenn es um den Schutz des Führerscheins geht. Wir kämpfen um Ihre Fahrerlaubnis! Dazu bieten wir weitere Informationen:

Rechtsanwalt Ferner: Erfahrung im Verkehrsrecht

Rechtsanwalt Dieter Ferner war Autor bei der Zeitschrift „Praxis Verkehrsrecht“ und bietet Ihnen eine mehr als 20-Jährige Erfahrung in der Bearbeitung verkehrsrechtlicher Mandate.

Aktuelle News bei uns zum Verkehrsrecht

  • Begriff des Straßenverkehrs – Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Auffahrunfall zwischen 2 PKW beim gemeinsamen Überholen
  • Haftungsquote bei Verkehrsunfall zwischen Feuerwehrfahrzeug und PKW
  • Haftung bei Fußgängerunfall mit PKW in „70 km/h-Zone“
  • Verkehrsunfall: Unfallverursacher trägt Werkstattrisiko
  • Urteil: Behinderung der Straßenbahn kann teuer werden
  • Unfall: Haftungsfolgen im Parkverbot
  • Rückstufungsschaden in der Kfz-Kaskoversicherung nach Verkehrsunfall
  • Führerschein beschlagnahmt – was tun?
  • OWI-Verfahren: Beweisantrag hinsichtlich Schulung der Messbeamten
  • Rettungsgasse nicht gebildet: Bussgeld und Fahrverbot
  • Handyverbot im Auto: Nutzung des Mobiltelefons beim Autofahren ab 2017 schärfer verboten
  • Vermummungsverbot im Straßenverkehr: Gesetzgeber beschliesst sichtbaren Autofahrer
  • Verkehrsunfall: Aufklärungspflicht des Kfz-Sachverständigen hinsichtlich Erstattungsfähigkeit des Honorars
  • Verkehrsunfall: Schadensersatz bei beschädigtem Taxi
  • Verstoss gegen Sonntagsfahrverbot: Verfall des gesamten Transportlohns
  • Handynutzung im Auto: Antippen des Home-Buttons des in der Hand gehaltenen Mobiltelefons
  • Unfall: Müllfahrzeug beschädigt Tankstellenpreismast – Haftung
  • Fahrlässigkeit bei Führen eines Kraftfahrzeugs im Straßenverkehr unter Wirkung von Cannabis
  • Verkehrsunfall: Verweisen auf eine „freie“ Fachwerkstatt bei älterem Fahrzeug