Anwalt aus Überzeugung – mit sozialer Verantwortung

Achtsamkeit | Nachhaltigkeit | Bildung | Humor | Kommunikation

Über uns und unsere Philosophie - Ferner: Rechtsanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht, IT-Recht Aachen

Regional fokussiert, mit dem Menschen im Blick: Wir erleben die Justiz als unter erheblichen Ressourcen- & Personalmangel leidend; hinzu kommen immer kürzere Ausbildungszeiten und Richter, die kurz nach dem Referendariat – ohne weitere Anleitung – auf Stellen gesetzt werden. Wir möchten hier einen klaren Standpunkt einnehmen: „Human First“, der Mensch zuerst. Wir arbeiten nach klaren Werten, nehmen unsere Mandanten Ernst und sind geleitet von der Überzeugung, dass der Mensch nicht zum Spielball der überforderten und überlasteten Justiz werden darf. Dazu gehört auch, dass wir für die Menschen vor Ort da sind und mit nachhaltigem Arbeiten soziale Verantwortung übernehmen.

Human First

Keine Masse an Mandaten, keine gesichtslosen Sachbearbeiter am Telefon, virtuelle Assistenten oder Call-Center. In unserer Kanzlei wird sehr persönlich gearbeitet, denn gerade hier gilt, dass das Menschliche zuerst kommen muss.

Individuell

Bei uns gibt es kein „Der Anwalt hat keine Zeit“, kein „Der Anwalt meldet sich nicht zurück“, denn wir arbeiten sehr persönlich – aus Überzeugung, weil Menschlichkeit in diesem System formalisierter Justiz ein wesentlicher Faktor ist. Wir sind für Sie da, weil wir Ansprechpartner sein wollen, nicht weil wir es sein müssen.

Unabhängig

Wir arbeiten in keinerlei Kooperationen, insbesondere nicht mit Versicherungen oder Automobilclubs. Damit verhindern wir, irgendwo in finanzielle Abhängigkeiten zu geraten – unsere Ratschläge orientieren sich alleine an Ihren Interessen und an nichts Anderem.

Wo wir herkommen

Anwalt aus Überzeugung

Unsere Anwälte sind Anwälte aus Überzeugung – so war unser Kanzleigründer, Rechtsanwalt Dieter Ferner, tatsächlich früher Polizist; er brach seinen beruflichen Weg innerhalb der Polizei aber ab, weil er für sich erkannt hat, sich für Bürgerrechte einsetzen zu wollen. In diesem Geist aufgewachsen beschloss auch Rechtsanwalt Jens Ferner, nach seinem ersten langjährigen Berufsweg als IT-Fachbuchautor und Softwareentwickler, sich dem Kampf um Rechte im Gerichtssaal zu widmen.

Gleiches Recht für alle: Jeder Mensch hat das Recht auf rechtlichen Beistand und Unterstützung. Diskriminierung – gleich aus welchem „Grund“ – lehnen wir ausnahmslos ab. Nach unserer Überzeugung spielt es insbesondere keine Rolle, wo jemand (nicht) herkommt, welche religiösen Überzeugungen jemand (nicht) hat, welche Meinung jemand (nicht) vertritt, welche sexuelle Identifizierung und Orientierung jemand (nicht) hat; wichtig ist alleine, dass jeder Mensch das grundlegende Recht hat als Mensch respektiert und geschützt zu werden, von der Gesellschaft und vor Gericht.


Individuell für die Menschen

Der Grund, warum es oft im anwaltlichen Alltag hapert, liegt aus unserer Sicht daran, dass immer mehr Anwälte „auf Masse“ arbeiten müssen und es schlicht nicht schaffen, dann als persönlicher Ansprechpartner zu überzeugen. Aus dem Grund sind wir „weg von der Masse“ hin zum individuellen Mandat gegangen. Das bedeutet aber eben auch, dass wir eben nicht alles bearbeiten, sondern unsere Kanzlei klar positioniert haben.

Die Kanzleiwerte.

Wir haben uns viele Gedanken gemacht und sind als Anwälte geprägt von einigen – auch eigenen harten persönlichen – Erfahrungen. Diese Erfahrungen, aber auch unsere eigenen Fehler der Vergangenheit, haben wir in unsere Kanzleiwerte einfliessen lassen, an denen wir uns heute orientieren:

Achtsamkeit„Wir achten aufeinander und unsere Gesundheit – mit Freude an dem, was wir tun“
Wir glauben, dass das Recht dem Menschen dient und dass an erster Stelle immer der einzelne Mensch kommt, nicht irgendwelche fremdbestimmten Interessen, insbesondere keine monetären Beweggründe. Lebensqualität, Nerven, persönliche Entwicklung – all dies ist wichtig für Sie und Ihr eigenes Fortkommen. In unserer Kanzlei wird dies berücksichtigt und wir richten unser eigenes Leben und Wirken nach den Grundsätzen der Achtsamkeit aus – orientiert an den Bedürfnissen der Menschen. Diesbezüglich pflegen wir einen gesunden Humanismus, treten gegen Diskriminierung ein und streben nach Freude an dem, was wir tun mit dem Ziel gehaltvoller, qualitativer zu leben. So vertreten wir dann auch authentisch unsere Mandanten dann mit Überzeugung und Unnachgiebig gegenüber Dritten.

Bildung„Wir entwickeln uns und arbeiten an uns“
Wir legen sehr viel Wert auf (eigene) Bildung, in jeder Hinsicht, nicht nur juristisch: Literatur, Allgemeinwissen, Logik, Philosophie, Betriebswirtschaft – all dies sind Bereiche, nach denen wir uns definieren und in denen wir uns fortlaufend weiterbilden, für uns selbst, mit dem Ziel immer an uns zu arbeiten. Dies merkt man auch an unserer juristischen Arbeit, die zum einen von diesem Anspruch geprägt ist: So haben wir, obwohl als kleine Kanzlei aufgestellt, eine herausragende Präsenzbibliothek und unsere Anwälte lesen fortlaufend mehr als ein Dutzend juristische Fachzeitschriften. Zum anderen fliesst in unsere Beratung unser Denken jenseits des juristischen Tellerrands fortwährend mit ein.

Nachhaltigkeit „Wir richten unser Handeln langfristig aus“
Unser Wirken als Anwälte muss sinnvoll sein und soll nachhallen. Selbstzweck, sinnentleertes Prinzipienreiten, Streitigkeiten ohne sinnvolles Ergebnis, all dies widerstrebt unserer Philosophie. Ein Streit soll befriedet, Interessen bewahrt und Handeln wirtschaftlich sein. Auch in unserem Alltag sind wir hiervon geprägt, meiden Kurzschluss-Entscheidungen und leben nachhaltig. Dabei leben wir unsere Überzeugungen – nicht der kurzfristige, einmalige Effekt steht an erster Stelle, sondern neben dem langfristigen Ergebnis Werte wie Vertrauen und Loyalität; auch darum sind wir bevorzugt regional tätig. All dies sind Werte, die man nur langfristig pflegen kann und auf die sich unsere Partner als gelebte Werte verlassen können. Am Ende geht es also weniger darum, was wir für uns erreichen, sondern wie wir durch unsere Tätigkeit bereichernd wirken.

Humor„Wir kämpfen nicht verbissen – sondern gelassen“
Verbissen durch den Alltag, ohne über sich selbst lachen zu können, ist für uns undenkbar und würde auf lange Sicht nur krank machen in diesem Beruf. Noch lange soll das nicht heissen, dass man über jede Unverschämtheit gleich lacht! Aber auf keinen Fall darf man sich selbst zu ernst nehmen. Unser Humor ist trocken und bissig, immer etwas einzigartig und oft im Bereich des Sardonismus. Nicht mehr Verbissenheit sondern Gelassenheit steht damit im Fokus.

Kommunikation„Wir sprechen über das, was uns beschäftigt“
Auch wir haben in der Vergangenheit, wie viele Kollegen, den Fehler gemacht und zu wenig kommuniziert, was mitunter zu Streit führte. Bei uns soll offen kommuniziert werden: Wenn etwas schief läuft entschuldigt man sich, wenn etwas gut läuft dankt man sich – immer mehr Menschen beklagen mangelnden Respekt oder zu rohen Umgang in der Gesellschaft. Wir möchten das ändern, offen sein und offen kommunizieren, so dass das gesellschaftliche Klima auf den Menschen und das gemeinsame Auskommen, nicht mehr auf den individuellen Streit und dessen Befeuerung, ausgerichtet ist. Wo es beispielsweise nur wenig zu gewinnen gibt, sollte ein Rechtsanwalt seinem Mandanten nichts anderes erzählen. Ehrliche, vertrauensvolle Kommunikation hilft, Streit zu meiden – wir wollen diesen Weg gehen.


Persönlich und Achtsam

Bei uns gibt es kein „Der Anwalt hat keine Zeit“, kein „Der Anwalt meldet sich nicht zurück“, denn wir arbeiten sehr persönlich – aus Überzeugung. Wir sind für Sie da, weil wir Ansprechpartner sein wollen, nicht weil wir es sein müssen. Der Grund, warum es oft im anwaltlichen Alltag hapert, liegt aus unserer Sicht daran, dass immer mehr Anwälte „auf Masse“ arbeiten müssen und es schlicht nicht schaffen, dann als persönlicher Ansprechpartner zu überzeugen.

Sie kommen nicht zu uns, einfach nur weil Sie „einen Anwalt suchen“ – mit dem Ansatz finden Sie dutzende Anwälte alleine in unserer Region. Sie kommen zu uns, weil es für Sie um viel geht und Sie die persönliche und fachlich überzeugende Betreuung suchen, die Ihr Sachverhalt verdient.


Über uns und unsere Philosophie - Ferner: Rechtsanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht, IT-Recht Aachen

Ein Bild aus unserem Archiv: So sieht es aus, wenn man nur ein Jahr so arbeitet, wie der Gesetzgeber es will und der Alltag bei Anwälten heute aussieht. Und genau das wollen wir nicht mehr.

Denn massenhaftes Arbeiten führt schnell dazu, dass man den Überblick verliert: Der einzelne Mandant mit seinen Bedürfnissen verschwindet in der Masse, die zugleich notwendig ist, um in einer vom Gesetz bei Anwälten gewollten „Mischkalkulation“ bestehen zu können. Wir durchbrechen diesen Kreislauf in unserer Kanzlei endgültig.

Anspruchsvoll – dank Zeit

Wenn Sie Erfahrung im Umgang mit Anwälten mitbringen, werden Sie rasch die Unterschiede zu unserer Kanzlei bemerken: Schriftsätze werden mit Liebe zum Detail ausgearbeitet und fachlich aufbereitet. Mit uns diskutieren Sie nicht, wofür wir so viel Zeit brauchten, Sie merken es sofort, wenn Sie einen Schriftsatz von uns in der Hand halten. Wir legen Wert darauf, dass wir eine umfangreiche Präsenzbibliothek haben, die wir auch nutzen – ergänzt durch tagesaktuelle Datenbanken und laufende Fortbildungen, die wir teuer einkaufen, um unserem eigenen Anspruch an unsere Qualität gerecht zu werden. Gerade für eine kleine Kanzlei, die sich bewusst im ländlichen Gebiet angesiedelt hat, ist dies keine Selbstverständlichkeit.