Kategorien
Cybercrime & IT-Strafrecht IT-Sicherheit

Zahl der Cyberangriffe weiter steigend

Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf: 02404 92100

In einer Pressemitteilung weist der Bitkom darauf hin, dass die Cybersicherheit weiterhin ein erheblicher Stör- und Wirtschaftsfaktor für Unternehmen ist. Dabei wird von, durch Cybercrime gegen Unternehmen verursachten Gesamtschaden von 223 Milliarden Euro gesprochen.

Zahl der Cyberangriffe weiter steigend - Ferner: Rechtsanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht, IT-Recht Aachen
Quelle: PM des Bitkom, https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Angriffsziel-deutsche-Wirtschaft-mehr-als-220-Milliarden-Euro-Schaden-pro-Jahr

Laut Pressemitteilung haben sich die durch Ransomware verursachten Schäden haben sich im Vergleich zu den Vorjahren 2018/2019 mehr als vervierfacht (+358 Prozent) – und ein Großteil der Angriffe beginnt wohl mit Social Engineering. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt auch eine andere Untersuchung.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Wo Phishing-Angriffe das Haupteinfallstor sind, muss man weniger in teure Zusatzprodukte als vielmehr in die Schulung seiner ohnehin wertvollsten Ressource investieren: Die eigenen Mitarbeiter vernünftig weiterzubilden, das Auge für Fake-Mails und Anrufe zu stärken, dürfte auch im nächsten Jahr ein lohnender Schritt sein im Kampf gegen Angriffe.

Dazu auch bei uns: Gehackt, was tun?

Avatar of Rechtsanwalt Jens Ferner

Von Rechtsanwalt Jens Ferner

Rechtsanwalt Jens Ferner ist Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht in der Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf. Spezialgebiete von RA JF: Cybercrime, IT-Sicherheit, Softwarerecht, BTM-Strafrecht, Jugendstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht.

Unsere Rechtsanwälte sind spezialisiert auf Strafverteidigung im gesamten Strafrecht und IT-Recht, speziell bei Softwarerecht, DSGVO & IT-Vertragsrecht - mit ergänzender Tätigkeit im Arbeitsrecht sowie im digitalen gewerblichen Rechtsschutz. Sie möchten unseren News folgen:  Wir bieten einen Telegram Kanal sowie ein LinkedIn-Profil.