Kategorien
Zivilrecht & ZPO

Schmerzensgeld bei fehlerhafter Blondierung


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Nein, es geht nicht um eine missglückte, sondern um eine äusserst schmerzhafte „Blondierung“, wie der Sachverhalt zeigt, der beim LG Arnsberg (3 S 111/10) verhandelt wurde: Die Klägerin ließ sich am 02.10.2008 im B. Salon der Beklagten zu 1) von der Beklagten zu 2) ihre damals 10 cm langen braunen Haare blondieren. Der Beginn der…

Kategorien
Trennung & Scheidung

Ehegattenunterhalt: Erwerbsobliegenheit des selbstständigen Apothekers


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Der auch nach Vollendung des 65. Lebensjahres weiterhin selbstständig tätige Apotheker muss sein Einkommen in vollem Umfang für Unterhaltszwecke verwenden. Diese Entscheidung traf das Oberlandesgericht (OLG) Brandenburg im Fall einer 51-jährigen Ehefrau. Diese nahm ihren Mann, einen 68 Jahre alten selbstständig tätigen Apotheker, auf Trennungs- und – nach Rechtskraft der Scheidung – auf nachehelichen Unterhalt…

Kategorien
Wirtschaftsrecht

Kartellrecht: Regionaler Teilmarkt


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Heranziehung regionaler Teilmärkte zur räumlichen    Marktabgrenzung BGH, Beschluss vom 13.7.2004, KVR 2/03

Kategorien
Zivilrecht & ZPO

Allgemeines Wohngebiet: Mehrfamilienhaus mit überwiegender Bürofläche ist unzulässig


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

In einem nach der Baunutzungsverordnung (BauNVO) als „allgemeines Wohngebiet“ bezeichneten Gebiet ist die Errichtung eines Mehrfamilienhauses, in dem mehrere Büros deutlich größer als die größte, schon sehr großzügig dimensionierte Wohnung sind, unzulässig.