Cybercrime beim BKA

Das Bundeskriminalamt (BKA) widmet sich in seiner Abteilung “Schwere und Organisierte Kriminalität” dem Bereich Cybercrime, wobei man dann verschiedene Arbeitsbereiche abdeckt. Besonders bekannt sind hier insbesondere:

  • Die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) beim BKA arbeitet als Vermittler und Berater für die Wirtschaft, um im Schadensfall die polizeilichen Ermittlungen zu koordinieren. Dabei steht die ZAC BKA quasi im Zentrum der verschiedenen ZAC der Länder.
  • Im Rahmen der Operativen Auswertung Cybercrime werden Ermittlungsverfahren koordiniert oder initiiert, hier ist auch eine Ansprechstelle für laufende ausländische Ermittlungen.
  • Weiterhin gibt es den Bereich “Ermittlungsunterstützung/Internetrecherche”.
  • Zentralstelle Sexualdelikte zum Nachteil von Kindern – Diese beschreibt das BKA wie folgt: “Die Zentralstelle Sexualdelikte zum Nachteil von Kindern und Jugendlichen nimmt die Aufgaben eines Bindeglieds zwischen in- und ausländischen Strafverfolgungsbehörden sowie einer nationalen zentralen Auswerte- und Koordinierungsstelle für diese Behörden wahr.”
Rechtsanwalt in Alsdorf & Aachen für Strafrecht und Verkehrsrecht - digitale Technologien, Medien- & Urheberrecht, Verträge und Arbeitsrecht

Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht ist Ihr Ansprechpartner im Strafrecht mit den Schwerpunkten Wirtschaftsstrafrecht und Cybercrime. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Ein aktuelles privates Forschungsprojekt im Jahr 2020 liegt bei Rechtsfragen künstlicher Intelligenz.