Kategorien
Datenschutzrecht IT-Recht & Technologierecht IT-Sicherheit Persönlichkeitsrecht Videoüberwachung Zivilrecht & ZPO

Videoüberwachung: Kamera im Aufzug verletzt Persönlichkeitsrecht

Die Videoüberwachung im Aufzug eines Mietshauses bewirkt ohne Einwilligung des Mieters eine rechtswidrige Persönlichkeitsverletzung.

Mit dieser Begründung untersagte das Kammergericht (KG) einem Vermieter die Videoüberwachung des Aufzugs in seinem Mietshaus. Die Richter wiesen in ihrer Entscheidung darauf hin, dass dabei auch unerheblich sei, ob nach den Vorgaben des Datenschutzbeauftragten gehandelt werde.

Dies schließe einen Missbrauch der erfassten Daten nicht aus. Auch eine einmalige Schmiererei im Zusammenhang mit Bauarbeiten im Haus wiege bei einer Abwägung nicht höher als das Persönlichkeitsrecht der betroffenen Mieter. Dies gelte insbesondere, da die Überwachung hier besonders eingriffsstark sei. Der Betroffene stehe der Videokamera unmittelbar Auge in Auge gegenüber (KG, 8 U 83/08).

Avatar of Anwaltskanzlei Ferner Redaktion

Von Anwaltskanzlei Ferner Redaktion

Unsere Kanzlei existiert seit 25 Jahren und ist hochspezialisiert – wir bieten Ihnen Strafverteidiger & IT-Anwälte, die diskret und em­pa­thisch mit etabliertem Namen im Strafrecht & IT-Recht an Ihrer Seite stehen. Bei uns finden Sie einen Fachanwalt für Strafrecht und Fachanwalt für IT-Recht – ganz bewusst auf dem Land angesiedelt, um einen spezialisierten Kontrapunkt zu Großstadt und klassischer Großkanzlei zu setzen. Unsere Anwälte verteidigen kompromisslos und hochqualifiziert im gesamten Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht und IT-Recht – speziell bei Cybercrime, BTMG, Wirtschaftsstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Jugendstrafrecht, Revision + bei Cybersecurity, Softwarerecht und Geschäftsgeheimnis.

Strafverteidiger-Notruf:: 01579-2374900, auch Signal, Telegram + Threema: FVNW2K7T