Kategorien
Cybercrime & IT-Strafrecht

DoubleVPN abgeschaltet

In dieser Woche haben Strafverfolgunger die Webdomänen und Serverinfrastruktur von DoubleVPN beschlagnahmt. Dabei handelt es sich um einen Virtual Private Network (VPN)-Dienst, der Cyberkriminellen einen vermeintlich sicheren Hafen bot, um ihre Opfer anzugreifen. Die billigste VPN-Verbindung kostete gerade einmal 22 € (25 $).

Diese koordinierte Aktion, die von der niederländischen Nationalpolizei (Politie) unter der Zuständigkeit der Nationalen Staatsanwaltschaft (Landelijk Parket) geleitet wurde, mit internationalen Aktivitäten, die von Europol und Eurojust koordiniert wurden, hat nun die Verfügbarkeit dieses Dienstes beendet.

DoubleVPN abgeschaltet - Ferner: Rechtsanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht, IT-Recht Aachen
Laut Europol wurden weltweit Server beschlagnahmt, auf denen DoubleVPN Inhalte gehostet wurden, und die Web-Domains wurden durch eine Splash-Seite der Strafverfolgungsbehörden ersetzt – Quelle: EUROPOL

DoubleVPN wurde laut Europol sowohl in russischen als auch in englischsprachigen Untergrundforen für Cyberkriminalität als Mittel zur Verschleierung des Standorts und der Identität von Ransomware-Betreibern und Phishing-Betrügern beworben.

In der jüngeren Vergangenheit zeigt sich ein aggressives und von EUROPOL gut koordiniertes Vorgehen gegen Infrastrukturen von Hackern und organisiertem Verbrechen. Offenkundig ist das Ziel, die – durch Strukturen greifbaren – kommerziellen Anbieter von Cybercrime-Infrastruktur weltweit anzugehen.

DoubleVPN abgeschaltet - Ferner: Rechtsanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht, IT-Recht Aachen

Jens Ferner

Strafverteidiger

Der Dienst bewarb sich selbst damit, ein hohes Maß an Anonymität zu bieten, indem er seinen Kunden einfache, doppelte, dreifache und sogar vierfache VPN-Verbindungen anbot. Wieder einmal wird sich zeigen, ob man dieses Versprechen entwertet hat durch umfangreiche und nun beschlagnahmte Logfiles.

Avatar of Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht Jens Ferner

Von Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht Jens Ferner

Rechtsanwalt Jens Ferner ist Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht, spezialisiert auf Rechtsfragen im Strafrecht, Cybercrime, Wirtschaftsstrafrecht und IT-Recht. Er punktet zudem als Systementwickler mit zusätzlicher Fortbildung in IT-Sicherheit und IT-Forensik. Im IT-Recht inkl. Softwarerecht, Wettbewerbsrecht & Urheberrecht tätig ausschließlich für Unternehmen und Gewerbetreibende.

Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf - bei uns finden sie Ihren Rechtsanwalt im Strafrecht, IT-Recht & Verkehrsrecht + Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Scheidung. Sofortkontakt bei Unfall, Klage, Abmahnung unter 01579-2370323 oder notfall@ferner-alsdorf.de; bei uns gibt es keine kostenlose Beratung oder Tätigkeit