Langenbucher: Aktien- und Kapitalmarktrecht

Beitrag wurde zuletzt aktualisiert:

Das Buch ,,Aktien- und Kapitalmarktrecht” von Frau Prof. Katja Langenbucher ist im Beck-Verlag in der Reihe ,,Juristische Kurz-Lehrbücher” erschienen. Es gibt bisher nur die erste Auflage, bei der Rechtsprechung und Literatur auf dem Stand von August 2008 sind.
Hinweis: Diese Besprechung wurde verfasst von Tobias Pesch
Zunächst möchte ich als ,,Disclaimer” vorausschicken, dass ich Aktienrecht/Gesellschaftsrecht im Allgemeinen sehr spannend finde und daher ein Buch aus diesem Themenkreis vielleicht wohlwollender lese als ein qualitativ gleichwertiges Werk aus anderen Bereichen. Das Besondere am vorliegenden Werk ist, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, die Verflechtung zwischen dem Gesellschaftsrecht börsennotierter Aktiengesellschaften und dem Kapitalmarktrecht darzustellen. Dieser
Ansatz wird selten verfolgt, erscheint aber sehr sinnvoll, da ein tiefer gehendes Verständnis des Aktiengesellschaftsrechts ohne Grundkenntnisse im Kapitalmarktrecht kaum möglich ist.
Da jedoch der Pflichtstoff der ersten juristischen Staatsprüfung in diesem Bereich keine detaillierten Kenntnisse verlangt, ist das Buch folgerichtig in erster Linie für Studenten mit einem einschlägigen Schwerpunktbereich gedacht.
Der erste Teil des Buches (ca. 220 Seiten) enthält die wesentlichen Kernpunkte des Aktiengesellschaftsrechts (Gründung und Aktienerwerb, Organisationsverfassung, Rechtsstellung des Aktionärs, Finanzverfassung) während der zweite Teil das Kapitalmarktrecht (Markteintrittsrecht, Marktverhaltensrecht, Marktaustrittsrecht) detailliert auf ca. 170 Seiten darstellt.
Zunächst einmal ist das Werk jedem zu empfehlen, der eine Seminararbeit mit einem einschlägigen Thema im Schwerpunktbereich zu bearbeiten hat. Einerseits sind die Fußnoten zum Text sehr umfangreich und auch sinnvoll ausgewählt. Zudem erscheinen am Ende eines Unterkapitels stets ,,Lektüreempfehlungen”, die neben den relevantesten Urteilen auch eine Übersicht sinnvoll ausgewählter Aufsätze umfassen. Als Besonderheit wird auch stets auf relevante englischsprachige Literatur verwiesen, die größtenteils im Internet unter www.ssrn.com abgerufen werden kann, was im eigenen Literaturverzeichnis sicher gut ankommt.
Außerdem sind sowohl Inhaltsverzeichnis als auch Stichwortverzeichnis sehr stringent aufgebaut, sodass es leicht fällt, die wesentlichen Stellen ohne lange zu suchen aufzufinden.
Für eine mündliche Prüfung im Rahmen des Schwerpunktbereiches ist das Buch in meinen Augen besonders empfehlenswert. Die Systematik der Rechtsgebiete wird sehr schön aufgezeigt und die thematische Strukturierung ist gut gelungen. Die sprachliche Darstellung ist sehr präzise und gut verständlich, sodass man selbst die komplizierten wirtschaftlichen Hintergründe recht schnell verstehen kann. Des Weiteren sind die relevanten Schlagwörter meistens mit Fettdruck in Klammern hervorgehoben, deren Kenntnis ja gerade in einer mündlichen Prüfung ungemein wichtig ist.
Für das Lernen für eine schriftliche Klausur ist das Buch aufgrund der oben genannten Vorzüge natürlich ebenfalls empfehlenswert, muss dann aber noch mit einem Fallbuch ergänzt werden. Zwar finden sich im
Text durchgängig sinnvolle Hinweise “Zur Fallbearbeitung”, aber es fehlen z.B. Aufbauschemata oder Lernhilfen wie Strukturdiagramme, weswegen es mir persönlich eher schwer fallen würde,
das Gelernte bei der Falllösung optimal anzuwenden. Im Literaturverzeichnis des Buches findet sich jedoch eine umfangreiche Darstellung der einschlägigen Fallsammlungen, die man zu diesem Zweck heranziehen kann.
Die Jurakopf-Einschätzung
Mangels Kenntnis der übrigen Literatur im Aktien/Kapitalmarktrecht kann ich keine Einschätzung abgeben, wie sich das vorliegende Buch gegenüber anderen Werken in diesem Bereich schlägt.
Es würde mich aber sehr wundern, wenn es für Studenten im Schwerpunktbereich Bücher gibt, die wirklich deutlich besser sind. Zumindest dieser Zielgruppe würde ich den Kauf in jedem Fall anraten, bei 24,90€ halten sich auch die Kosten noch in Grenzen. Selbst wenn man es nur zum Nachschlagen verwendet, hat man eine sinnvolle Investition getätigt.
Jeder, der einfach mal einen Einstieg in das Aktien- und Kapitalmarktrecht sucht, ist mit dem Buch auch sehr gut bedient, da die sprachliche Darstellung sehr flüssig zu lesen ist und komplizierte Effekte auch ohne Vorwissen verständlich gemacht werden. Ich habe beim Durcharbeiten viel über wichtige wirtschaftliche Zusammenhänge gelernt, die sonst im juristischen Studium nicht thematisiert werden.
Daten zum Buch
Aktien- und Kapitalmarktrecht
Katja Langenbucher
1. Auflage
Reihe Juristische Kurz-Lehrbücher
Verlag CH Beck
ISBN 978-3-406-54879-6
Preis: 24,90 Euro

War der Beitrag hilfreich?

Klicken Sie zur Bewertung: