Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Fälle zum Zivilrecht für Fortgeschrittene

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Fallbücher bzw. Fallsammlungen gibt es wie Sand am Meer. Alleine die Masse an Sammlungen der Repetitoren macht einen Überblick kaum möglich. Da gilt es letztlich, sich einzelne Herauszupicken – und mir liegt gerade das Werk „Fälle zum Zivilrecht für Fortgeschrittene“ von Christoph Becker aus der JuS-Schriftenreihe vor. Ein paar Zeilen dazu.

Wieder, inzwischen schon fast obligatorisch, der grösste Makel als erstes: Das Werk kommt ohne Lösungsskizzen aus, so wie fast alle Fallsammlungen. Ich habe dazu schonmal was geschrieben und wiederhole mich (diesmal) gerne: Eine vorherige Lösungsskizze ist in jeder Klausur der rettende Anker.
Das erste was man als Student lernt, ist erst eine Skizze anzulegen und dann zu arbeiten. Warum ist das, was in Klausuren Standard ist, in Fallbüchern keiner? Unabhängig von inhaltlichen Fragen ist es hoffentlich unbestritten, dass ein grosser Teil einer Klausur eben (Zeit-)Organisation und Formalismus ist – Fallbücher müssen sich daran messen lassen.

Doch diese Kritik übe ich bei fast allen Werken, insofern ist es für mich (leider) nicht ausschlaggebend. Inhaltlich überzeugt das Buch sobald man es in die Hand nimmt: Die Dicke des Werkes lässt auf viele Fälle hoffen und in der Tat wird der Leser mit 34 Fällen belohnt. Angesichts des Preises von fast 25 Euro ist das aber auch angebracht, wobei der umgerechnete Preis von unter 1 Euro pro Fall durchaus angebracht ist.

Die Fälle empfinde ich persönlich als sehr gemischt. Sie sind alle mindestens (wie vom Titel auch versprochen) für Fortgeschrittene. Ein Anfänger oder jemand, der gerade seinen kleinen Schein macht, der wird hier kaum was verstehen. Viele Fälle sind durchaus zur Vorbereitung auf die grosse Übung geeignet, einiges ist aber auch hier zu viel und das Werk wird im grossen und ganzen seinem Anspruch, Klausuren auf Examensniveau zu bieten, gerecht. Man beachte dabei den Hinweis, dass der Autor in seiner Einleitung selber darauf hinweist, die Klausuren grossen Übungen entnommen zu haben.

Die Bearbeitung und das Nachvollziehen der Fälle geht ganz gut von der Hand – der Autor verzichtet weitestgehend auf Fußnoten und auch sonst sind mir keine (für eine Klausur abwegigen) „wissenschaftlichen Auswüchse“ begegnet. Was ich persönlich nicht mag ist der ständige Drang nicht einfach A-B-C etc. als Personenbezeichnungen zu nutzen, sondern auf abstruse Namen wie „Honoratio“ und „Vetranio“ zu setzen (so etwa in Fall 16). Ein Übel, dass vor allem in älteren JuS-Jahrgängen zu beobachten war. Die sonst flüssig zu lesenden Darstellungen enthalten so „brüche“, die den Leser beim schnellen Lesen bremsen (ungewohnte Worte).

Der Autor bietet im Inhaltsverzeichnis (als Untertitel) Schwerpunkte zur Übersicht, so dass man gezielt Klausuren zu bestimmten Themen heraussuchen und erarbeiten kann. Da selbst in großen Übungen hin und wieder Schwerpunkte der jeweiligen Klausur ersichtlich sind ist dies ein gutes und willkommenes Hilfsmittel das dem Leser ermöglicht, gezielt Schwerpunkte bei der Vorbereitung zu setzen. Ebenso bietet die Fallsammlung ein sehr umfassendes Stichwortverzeichnis mit dem ich schnell zu Standardstichwörtern die Standardprobleme mit gängigen Lösungen heraussuchen konnte.

Die Jurakopf-Einschätzung

Alles in allem eine gelungene und vielfältige Auswahl an Fällen, die es verdient hat, hier hervorgehoben zu werden. Bereits zur Vorbereitung der großen Übung ist das Buch lohnend wird aber im Regelfall zu anspruchsvoll sein; vor dem 1.Examen wird man sich freuen eine gelungene Mischung verschiedener Themen auf Examensniveau zur Hand zu haben.

Der Preis ist recht hoch, angesichts der Klausurzahl und des Niveaus aber wirklich angemessen. Inhaltlich sind die Probleme, die ich als „Standard“ bezeichnen möchte, alle enthalten und verständlich aufbereitet. Das Lösen von Fällen mit dem Buch möchte ich empfehlen und diese Fallsammlung hier besonders aus der Masse der Fallbücher hervorheben.

Daten zum Buch

Fälle zum Zivilrecht für Fortgeschrittene
Christoph Becker
Verlag C.H.Beck – JuS-Schriftenreihe
ISBN 9783406562358
Preis: 24,90 Euro

Rechtsanwalt Jens Ferner

Rechtsanwalt Jens Ferner

Fachanwalt für IT-Recht bei Anwaltskanzlei Ferner
Rechtsanwalt Jens Ferner, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, berät Sie im gesamten Strafrecht, Arbeitsrecht, Datenschutzrecht, gewerblichem Rechtsschutz und IT-Recht.

Kontakt zur Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf aufnehmen
Rechtsanwalt Jens Ferner

Letzte Artikel von Rechtsanwalt Jens Ferner (Alle anzeigen)

Kurz-URL:

Veröffentlicht von

Rechtsanwalt Jens Ferner

Rechtsanwalt Jens Ferner

Rechtsanwalt in Alsdorf insbesondere zum: Strafrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, IT-Recht samt Urheberrecht & Markenrecht, Vertragsrecht und Arbeitsrecht.

Rechtsanwalt Jens Ferner, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, berät Sie in sämtlichen medienrechtlichen und strafrechtlichen Fragen. Hierbei mit Schwerpunkten im Strafrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Datenschutzrecht, Arbeitsrecht und (IT-)Vertragsrecht samt Softwarerecht und AGB.