Kategorien
Verbraucherrecht

Widerrufsrecht: Widerrufsmöglichkeit nach altem Recht nur noch bis zum 27. Juni 2015

AM 27. Juni 2015 läuft eine wichtige Frist ab: Bis zu diesem Tag kann das Widerrufsrecht von Verbraucherverträgen nach altem Recht noch ausgeübt werden. Danach nur noch in Einzelfällen. Dies betrifft insbesondere den Widerruf von Kreditverträgen, die auf langjährige Dauer ausgelegt sind und wo sich erst in den letzten Jahren gezeigt hat, dass sich Streit sehr lohnen kann.

Da nach altem Recht ein „unendliches Widerrufsrecht“ gegeben war, konnte dies auch Jahre nach Vertragsschluss problemlos ausgeübt werden. Das neue Widerrufsrecht, das im Juni 2014 eingeführt wurde, änderte dies allerdings und sieht eine Frist von einem guten Jahr vor. Mit Einführung des neuen Widerrufsrechts wurde im Art. 229 §32 EGBGB eine Übergangsfrist eingeräumt, die frühestens am 27. Juni 2015 liegt, aber regelmäßig nur noch in Einzelfällen eine längere Frist in der Praxis vorsehen wird.

Betroffene sollten daher möglichst sofort klären, ob es noch Verträge gibt, bei denen ein Widerruf in Frage kommt.

Rechtsanwalt Jens Ferner

Von Rechtsanwalt Jens Ferner

Ich habe mich als Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht spezialisiert auf Rechtsfragen rund um Strafrecht, Technik & Arbeitsrecht: IT-Recht, IT-Vertragsrecht, Softwarerecht, künstliche Intelligenz, Datenschutzrecht, Medienrecht ebenso wie IT-Arbeitsrecht, IT-Strafrecht, digitales Werberecht & Urheberrecht. Ergänzend bin ich bei Ordnungswidrigkeiten und im Unternehmensstrafrecht tätig.

Meine juristische Expertise ergänze ich mit umfangreicher technischer Erfahrung als Programmierer & Linux-Systemadministrator inkl. Netzwerksicherheit, IT-Forensik & IT-Risikomanagement.