Kategorien
Strafrecht Technologierecht & IT-Recht

Vorstellung: Kühl – Höchstrichterliche Rechtsprechung zum StGB BT

Wiedermal einer dieser unverhofften Glücksfälle beim “Blindkauf”: Ich habe für 3 Euro ein etwas älteres Bücherpaket bei eBay erstanden in dem sich unter anderem dieses Buch von Kristian Kühl befunden hat. Viel zu schreiben gibt es dazu nicht – dafür umso mehr zu loben.

Ich dachte anfangs, dass es hier “nur” darum geht, wichtige Entscheidungen des BGH zu speziellen StGB-BT Problemen gesammelt darzustellen. Aber: Weit gefehlt.

Das Buch stellt (in der mir vorliegenden Auflage aus dem Jahr 2002) 90 höchstrichterliche Entscheidungen dar. Dazu gehört natürlich grossteils der BGH, manchmal aber auch das BVerfG oder BayOLG. Dabei werden die Urteile nicht einfach gesammelt dargestellt sondern immer nach folgendem Schema:

  1. Titel des Urteils mit konkretem Bezug zum betroffenen Paragraphen
  2. Fundstelle
  3. Kurzer verständlicher Leitsatz
  4. Kurzer, schnell erfassbarer Sachverhalt
  5. Gekürztes Urteil, reduziert auf ide wesentlichen Aspekte
  6. Fragen zum Verständnis und zur Wiederholung
  7. (Sehr ausführliche) Antworten zu den Fragen

Gerade (6) und (7) haben das Buch sehr abwechslungsreich gestaltet, ich habe tatsächlich fast alle Urteile durchgeackert und die Fragen dazu bearbeitet – es war wirklich nutzbringend und gar nicht so trocken wie anfangs gedacht. Speziell dieser Teil mit Fragen/Antworten zum jeweiligen Urteil macht es kinderleicht, die wesentlichen Aspekte zu verinnerlichen.

Der Autor hat nicht nur im Titel (1) den konkret betroffenen Paragraphen benannt, sondern die Urteile auch entsprechend dieser Paragraphen sortiert. Damit kann man vorne im Index schnell wichtige Urteile zu speziellen Tatbeständen heraussuchen und kurz wiederholen – gerade in Hausarbeiten sicherlich sehr sinnvoll, so dass man sich dieses Buch als Nachschlagehilfe im Seminar merken sollte.

Das Buch ist Teil einer Reihe “JuS-Entscheidungen”. Ich habe im Beck-Shop gesehen, dass es die Reihe immer noch gibt und dass es viele verschiedene Bücher in dieser Reihe gibt, so zum Zivilrecht und zum Öffentlichen Recht.

Die Jurakopf-Einschätzung

Alles in allem bin ich von dem Werk begeistert – wohl muss ich aber einschränken: Es dürfte nur Sinn machen, “seinen” Bereich damit zu vertiefen. Also sich nur das Werk zu dem Gebiet (Strafrecht, Ö-Recht, Zivilrecht) anzuschaffen und zu lesen, das man auch schwerpunktmässig bearbeitet. Alles andere wäre wahrscheinlich zu viel. Ich überlege, mir später noch das zum StGB AT zu kaufen – die zivilrechtlichen und öffentlich-rechtlichen aber lasse ich weg – nicht zuletzt auch wegen des doch recht hohen Preises, der aber auf jeden Fall angemessen ist. Jedenfalls zur Vertiefung ist es, für fortgeschrittene Studenten, ein tolles Lern-Werkzeug.

Daten zum Buch

Kritian Kühl
Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Besonderen Teil des Strafrechts
Reihe “JuS-Entscheidungen”
Verlag C.H.Beck
Preis: 22 Euro
ISBN 9783406495953

Rechtsanwalt & Strafverteidiger bei Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf
Im Raum Aachen & Heinsberg als Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime und Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer, der im Strafrecht und Verkehrsrecht tätig ist.
Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht
Letzte Artikel von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht (Alle anzeigen)

Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht

Von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht

Im Raum Aachen & Heinsberg als Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime sowie Arbeitsrecht und Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer, der im Strafrecht und Verkehrsrecht tätig ist.