Kategorien
Trennung & Scheidung

Unterhalt: Ist das Masterstudium ein Zweitstudium?

Muss Unterhalt auch während eines Masterstudiums gezahlt werden – oder ist mit dem Bachelor die Ausbildung so beendet, dass ein Unterhalt nicht mehr in Frage kommt? Das Amtsgericht Frankfurt a.M. hat sich mit der Frage beschäftigt und sieht eine grundsätzliche Unterhaltspflicht!

Das Amtsgericht Frankfurt a.M. (454 F 3056/11) hatte sich mit der zunehmend gestellten Frage zu beschäftigen, ob das “Masterstudium” als Zweitstudium zu betrachten ist, mit der Folge, dass die für nur eine Berufsausbildung bestehende Unterhaltspflicht nicht vorliegen würde. Die Argumente sind dabei immer ähnlich: Der Unterhaltsschuldner verweist darauf, dass dies im Kern ein vollständiges erneutes Studium ist. Der Unterhaltsgläubiger verweist darauf, dass man faktisch um einen brauchbaren Job zu erhalten, den Master braucht und mit dem Bachelor alleine nicht weit kommt.

Das Amtsgericht sag keinen grundsätzlichen Einwand gegen die Unterhaltspflicht: Zu Fragen sei, ob eine einheitliche Ausbildung vorläge, was bei einem Bachelor-Master-Studium mit dem Amtsgericht erst einmal anzunehmen sei. Es ist zudem ausreichend, dass die Master- und Bachelor-Studiengänge artverwandt oder gleichartig seien – es muss sich nicht um den gleichen Studiengang handeln! Wichtiger ist vielmehr, dass der Bachelor-Abschluss einerseits für diesen Masterstudiengang eine Zulassungsvoraussetzung ist und dass andererseits in einem engen zeitlichen Zusammenhang der Studiengang gewählt wird.

Damit ergeben sich erste Anhaltspunkte, wobei eine erschöpfende Rechtsprechung zu dem Thema noch lange nicht erkennbar ist. Das Gericht hat hier die “Abitur-Lehre-Studium-Rechtsprechung” entsprechend angewandt, was im Ergebnis überzeugend erscheint. Abzuwarten bleibt, ob sich dies als Trend durchsetzt, was aktuell durchaus naheliegend erscheint.

Rechtsanwalt & Strafverteidiger bei Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf
Im Raum Aachen & Heinsberg als Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime und Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer, der im Strafrecht und Verkehrsrecht tätig ist.
Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht
Letzte Artikel von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht (Alle anzeigen)

Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht

Von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht

Im Raum Aachen & Heinsberg als Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime sowie Arbeitsrecht und Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer, der im Strafrecht und Verkehrsrecht tätig ist.