Kategorien
Uncategorized

Vorstellung: Mustertexte zum Zivilprozeß (Band I)


Das Buch von Theimer/Theimer aus der JuS-Schriftenreihe wendet sich laut Programm an Referendare und angehende Richter. Anders als der Titel vermuten lässt, ist es aber kein reines Formularhandbuch, was es dann letztlich auch zu einem ausgezeichneten Hilfsmittel macht.

Auch wenn die Autoren den letzten Schliff noch nicht gewagt haben.

Mit 500 Seiten ist es ein sehr dickes Buch, das versucht, die Gradwanderung zwischen Erläuterung und Formularhandbuch zu bewältigen. Anders als die bekannten (Anwalts-)Formularhandbücher bietet es keine Sammlung von kommentieren Mustertexten. Vielmehr orientiert sich das Buch am üblichen Gang des Verfahrens bzw. den Verfahrensarten, gibt in jedem Kapitel einen erläuternden Text als Einstieg um am Ende eine Sammlung von Mustertexten zu bieten.

Insgesamt gibt es 132 Mustertexte, die auf die folgenden Kapitel verteilt sind:

  1. Der allgemeine Verfahrensablauf
  2. Aufklärungs- und Beweisbeschlüße
  3. Durchführung der Beweisaufnahme
  4. Das Urteil
  5. Das Versäumnisverfahren
  6. Der Urkunden- und Wechselprozeß
  7. Die Erledigung der Hauptsache

Das Werk wendet sich eindeutig an „Lernende“, also Referendare oder Richter in der Anfangsphase. Das strukturierte Inhaltsverzeichnis ist alleine schon Hilfe genug, den jeweils benötigten Text herauszusuchen, die nochmals 10 Seiten im Sachverzeichnis runden es dann endgültig ab – als Handbuch wird sich das Werk in der täglichen Praxis in jedem Fall auszahlen.

Gerade diese klare Struktur ist es auch, die das Buch wertvoll macht: Die immerhin 132 Vorlagen können schnell die Sorge wecken, ob man nicht von der Fülle „erschlagen“ wird. Dem ist, dank der klaren Struktur, nicht der Fall – vielmehr ist es letztlich ein Buch, das umfassend Hilfe bietet und dabei nicht vergisst, auch das „Auffinden“ zu erleichtern.

Was ein wenig fehlt ist die digitale Sammlung der Vorlagen – sei es auf einer Webseite zum Download oder als CDROM. Da das Buch inzwischen in der 7. Auflage vorliegt und immerhin 132 Vorlagen birgt, wirkt es etwas befremdlich, dass man die Texte (die man ja nutzen soll) nicht direkt als digitale Vorlage angeboten bekommt.

Die Jurakopf-Einschätzung

Ein sicherlich happiger aber durchweg angemessener Preis für ein umfassendes Buch zum Zivilprozeß, das durchweg hilfreich sein wird im Referendariat. Gerade wenn es um den Entwurf zum Erlaß von prozessualen Verfügungen geht, wird man als Referendar für diesen Wegweiser dankbar sein, nicht zuletzt weil die klare Struktur dabei hilft, sofort die benötigten Vorlagen zu finden.

Zu Recht wird bei Referendaren häufig moniert, dass sie nichtmal die wichtigsten Formularsammlungen zu Hause griffbereit haben – mit diesem Buch kann man die Lücke professionell schliessen. Wobei zu bedenken ist, dass dieses Buch einen sehr langfristigen Wert haben wird.

Daten zum Buch

Theimer/Theimer
Mustertexte zum Zivilprozeß (Band I)
7. Auflage
JuS Schriftenreihe
Verlag C.H.Beck
ISBN 9783406572548
Preis: 39 Euro

Rechtsanwalt Jens Ferner

Von Rechtsanwalt Jens Ferner

Ich habe mich als Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht fokussiert auf Rechtsfragen rund um Strafrecht, Technik & Arbeitsrecht: IT-Recht, IT-Vertragsrecht, Softwarerecht, künstliche Intelligenz, Datenschutzrecht, Medienrecht ebenso wie IT-Arbeitsrecht, IT-Strafrecht, digitales Werberecht & Urheberrecht. Ergänzend bin ich bei Ordnungswidrigkeiten und im Unternehmensstrafrecht tätig.

Meine juristische Expertise ergänze ich mit umfangreicher technischer Erfahrung als Programmierer & Linux-Systemadministrator inkl. Netzwerksicherheit, IT-Forensik & IT-Risikomanagement.

Hinweis: Ich persönlich habe mich auf die Beratung von Unternehmen konzentriert und vertrete Verbraucher nur noch bei Strafverteidigungen und im Arbeitsrecht. Ich schreibe im Blog mitunter gerne zu Themen für Verbraucher - das ändert nichts an meiner Tätigkeit!