Wie teuer ist die Erstberatung?

Die Erstberatung stellt ein allererstes Beratungsgespräch eines Anwalts mit seinem Mandanten dar. Der Bundesgerichtshof (I ZR 137/05) hat dabei klargestellt, Erstebratung sei „eine pauschale, überschlägige Einstiegsberatung. Dazu gehört nicht, dass sich der Rechtsanwalt erst sachkundig macht oder dass er die Erstberatung schriftlich zusammenfasst“. Auf diesem Weg erhalten Mandanten eine rechtliche und taktische Einschätzung ihrer Rechtssituation mit entsprechender Handlungsempfehlung, ohne dass es zu sehr in die Tiefe geht.

Gemäßt §34 Rechtsanwaltsvergütungsgesetz gilt für eine Erstberatung: „für ein erstes Beratungsgespräch beträgt die Gebühr jedoch höchstens 190 Euro.“.

Beachten Sie, dass bei Unternehmen eine Abrechnung auf Basis einer Erstberatung in unserer Kanzlei nur Ausnahmsweise in Betracht kommt, insbesondere nicht im IT-Recht und dem gewerblichen Rechtsschutz (Urheberrecht, Markenrecht und Wettbewerbsrecht). In diesen Bereichen werden Einschätzungen nur bei Beauftragung unter Vereinbarung  eines zeitbasierten Honorars erteilt.