Absehen vom Fahrverbot

Auch wenn ein Vorwurf faktisch erwiesen ist kann ein Absehen vom Fahrverbot durchaus erreicht werden. Gerichte trifft insoweit eine Begründungspflicht, warum ein Fahrverbot angezeigt oder eben nicht angezeigt war.

Dabei gibt es insbesondere drei klassische Situationen:

Doch Vorsicht, wenn ein ganz erheblicher Verstoss im Raum steht, wird das Gericht eher nicht vom Fahrverbot absehen.

   

Vorwurf Unfallflucht: Lohnt sich die Verteidigung?

Die Verteidigung gegen den Vorwurf der Fahrerflucht lohnt sich – wenn man zielgerichtet vorgeht. Dabei zeigen drei Beispielhaft von mir ausgewählte und abgeschlossene Fälle, wie schnell es passieren kann, dass Betroffene nicht nur zu Unrecht verfolgt werden, sondern sogar irgendwann auch noch selber glauben, eine Fahrerflucht begangen zu haben, ob wohl diese schon objektiv gar nicht stattgefunden hat.

   

Entziehung der Fahrerlaubnis und Fahrverbot

Wo ist der Unterschied zwischen Entzug der Fahrerlaubnis und Fahrverbot – Ist Ihnen Ihre Fahrerlaubnis tatsächlich entzogen worden, so kann diese nur noch auf Grund einer entsprechenden Antragstellung in der Führerscheinstelle neu erteilt werden, beim Fahrverbot dürfen Sie lediglich eine bestimmte Zeit kein Kraftfahrzeug führen. Mehr dazu.