Empfehlungen: Literatur zum Schuldrecht BT

Im Schuldrecht BT empfehle ich zur Zeit zwei Bücher, dies klar abhängig von der Zielgruppe:

  1. Wer das Schuldrecht BT erstmals erarbeitet, liegt mit dem Emmerich sehr gut
  2. Zum Nachschlagen und konzentrierten Nachbearbeiten, etwa mit Blick aufs Examen, ist das Buch von Brox/Walker ideal

Da der Emmerich recht teuer ist, hier der Hinweis, dass der erheblich günstigere Brox/Walker auch ausreichen kann, Emmerich aber didaktisch besser ist. Die umfassende und zusammenfassende Art und Weise beim Brox/Walker wird beim ersten Lernen sicherlich für viele zu anstrengend sein – hinterher aber, wenn man nur noch wiederholen muss, wird man dafür dankbar sein.

Medicus/Lorenz: Schuldrecht AT

Etwas verunsichernd, wenn man den Titel des Buches nur überfliegt: „Schuldrecht I“. Keinesfalls ist damit gemeint, dass es ein zweibändiges Werk zum Schuldrecht AT ist, sondern im ersten Band sind Ausführungen zum Schuldrecht AT zu finden, im zweiten zum Schuldrecht BT.

Ich selbst „schulde“ den Lesern hier ja nun schon länger eine Empfehlung zum Schuldrecht AT. Das liegt vor allem daran, dass ich eine Fülle von Büchern zum Thema vorliegen habe (einige dank ebay etwas älter), letztlich empfehle ich hier nun das Buch, mit dem ich selbst arbeite.

„Medicus/Lorenz: Schuldrecht AT“ weiterlesen

Brox/Walker: Schuldrecht BT (Update)

Schuldrecht BT ist wichtig. Nicht nur fürs Examen, das merkt der Student im zweiten Semester spätestens, wenn der Kumpel nur „mal kurz was“ zum Mietvertrag seines Zimmers wissen will und man feststellt, dass man da ja nun wirklich gar keine Ahnung hat. Das Werk von Brox/Walker aus der Reihe „Grundrisse des Rechts“ will da helfen.

Update: Anlässlich des Erscheinens der 33. Auflage habe ich die Rezension aktualisiert

„Brox/Walker: Schuldrecht BT (Update)“ weiterlesen

Wirtschaftsprivatrecht – Eine Einführung

Ich glaube fest, dass dieses Buch in Wirklichkeit für BWLer geschrieben wurde – doch es ist als Einstieg in das Thema Zivilrecht genial. In geraffter Kürze werden Grundlagen des Zivilrechtes vermittelt. Auf wenigen Seiten werden Schuldrecht AT und Schuldrecht BT „abgehakt“ und es folgen Themen wie „Wechsel & Scheck“, „Unternehmensrecht“.

Selbst eher exotische Rechtsgebiete wie Urheberrecht , Wettbewerbsrecht und Kartellrecht werden schnell und verständlich erklärt. Ein ideales Werk für Studenten, die über Kaufverträge hinaus auch einmal eher praktische Rechtsgebiete verstehen möchten – ohne viel theoretischen Ballast. Ein wirklich lohnenswertes Buch, das mehr als nur einen Platz im Regal verdient hat!