Sachenrecht: Schadensersatz statt Herausgabe bei bösgläubigem Besitzer

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Der Bundesgerichtshof (V ZR 89/15) hat geklärt, dass der Eigentümer einer Sache Schadensersatz statt der Leistung verlangen kann, wenn der bösgläubige oder verklagte Besitzer seine Herausgabepflicht nach § 985 BGB nicht erfüllt – aus u.a. §280 BGB, was bisher umstritten war.
Sachenrecht: Schadensersatz statt Herausgabe bei bösgläubigem Besitzer weiterlesen

Kurz-URL:

BGH: Einsichtsrecht in Software-Quelltext bei vermuteter Urheberrechtsverletzung

Anwaltliche Beratung gewünscht? Wir sind insbesondere tätig im IT-Recht - Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Wer als Rechteinhaber Urheberrechte an einer Software hat und sich mit einer vermeintlichen Rechtsverletzung konfrontiert sieht, kann zur Klärung ob wirklich eine Rechtsverletzung vorliegt, Einblick in den Quelltext der Software des Verletzers nehmen. Dies im Zuge eines „Besichtungsrechts“, das im BGB seit jeher im Sachenrecht existiert.
BGH: Einsichtsrecht in Software-Quelltext bei vermuteter Urheberrechtsverletzung weiterlesen

Kurz-URL:

BGHZ 50, 45 – Fräsmaschinenfall

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!
  1. Veräußert der Vorbehaltskäufer bei noch bestehendem Eigentumsvorbehalt des Lieferanten die Sache gemäß §§ 929,930 BGB zur Sicherung an einen gutgläubigen Dritten, so wird dieser mittelbarer Besitzer.
  2. Veräußert der mittelbare Besitzer dann die Sache gemäß §§ 929,931 BGB an einen gutgläubigen Vierten, so wird dieser Eigentümer schon mit dem Erwerb des mittelbaren Besitzes (§ 934 Halbsatz 1 BGB).

BGHZ 50, 45 – Fräsmaschinenfall weiterlesen

Kurz-URL:

BGHZ 55, 176 – Jungbullenfall

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Der Jungbullenfall, bei dem es um die Verarbeitung gestohlener Sachen geht, bietet einen relativ abstrusen Sachverhalt mit interessanter Fragestellung: Wenn jemand (gutgläubig) einen gestohlenen Bullen zu Wurst verarbeitet und der Bestohlene sich meldet: Wie ist dann wer zu entschädigen? Sowohl gutgläubiger Verarbeiter als auch der Bestohlene haben ja letztlich einen Schaden erlitten – und sich beim Dieb schadlos zu halten ist nicht der beste Weg, da dieser im Regelfall gar nicht genug Vermögen hat.

BGHZ 55, 176 – Jungbullenfall weiterlesen

Kurz-URL:

Grunewald: Bürgerliches Recht

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Dieses Buch war für mich ein lohnender Notkauf. Mein Problem: Nach den Examensklausuren wollte ich im Zivilrecht brav weiter lernen, bis die Ergebnisse da sind. Mein Gedanke: Sollte ich die Klausuren nicht geschafft haben, habe ich die Zeit bis zum zweiten Anlauf nicht verschwendet – wenn ich die Klausuren geschafft habe, muss ich das Wissen beihalten für die mündliche Prüfung. Ursprünglich hatte ich vor, den Plate ganz gemütlich nochmals durch zu arbeiten. Aber: Ich habe einfach keinen Nerv mehr dazu. Ich suchte ein kurzes Buch, das ich noch nicht gelesen hatte und das wesentliche zum Zivilrecht zusammenfasst. Eher zufällig bin ich über das Buch von Grunewald gestolpert, das ich zuerst in der alten 6.Auflage hatte und dann in der 8. Auflage neu gekauft habe.

Grunewald: Bürgerliches Recht weiterlesen

Kurz-URL:

Kurz: Falltraining im Zivilrecht 2

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Hier der kurze Hinweis auf ein wirklich nettes zivilrechtliches Fallbuch für „mittlere Semester“ (inhaltlich passend zum großen Schein).

Das recht dünne Buch bietet 29 Fälle, aus den Bereichen

  • Vertragliche Schuldverhältnisse
  • Gesetzliche Schuldverhältnisse
  • Sachenrecht

die auf ca. 116 Seiten dargestellt werden. Es liegt also auf der Hand, dass hier wirklich Fälle präsentiert werden mit eher kurzen als übertrieben langatmigen Lösungsvorschlägen.

Die Sachverhalte erschienen mir durch die Bank einer großen Übung angemessen, wobei der Autor nochmals die Fälle hinsichtlich der Schwierigkeit bewertet hat. Dabei hat er sicherlich recht mit der Einschätzung, dass es keine „ganz einfachen“ Fälle gibt, aber er schafft es doch, durchweg auf dem Klausurniveau typischer Übungen zu bleiben.

Die Jurakopf-Einschätzung

Eine wirklich schöne Sammlung für einen bezahlbaren Preis, die Abwechslung bietet. Die für mich typischen „Klassiker“ sind – nicht unbedingt direkt erkenntbar – enthalten, das Durcharbeiten geht schnell und kann in den 1-2 Wochen vor der Klausur noch schnell erledigt werden. Für die Examensvorbereitung ist es (natürlich) dann doch zu kurz, wenn man es aber hat, ist es gut nochmal durchzusehen um zu prüfen, ob die Basics wirklich fest sitzen.

Daten zum Buch

Martin Löhnig
Falltraining im Zivilrecht 2
Verlag C.F.Müller
ISBN 9783811470712
Preis: 14 Euro

Kurz-URL:

Beck’sches Examinatorium: Schuldrecht III

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Ganz frisch erschienen ist „Schuldrecht III – Bereicherungsrecht“ aus der Reihe „Beck’sches Examinatorium“ von Gridoleit/Auer. Insgesamt wieder sehr überzeugend, vor allem weil das gute und durchdachte Reihenkonzept eingehalten wurde.

Beck’sches Examinatorium: Schuldrecht III weiterlesen

Kurz-URL:

Beck’sches Examinatorium: BGB AT

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Die Reihe „Beck’sches Examinatorium“ ist mir schon positiv aufgefallen beim Sachenrecht, von daher war es klar, dass ich mir noch weitere zulege. Als erstes habe ich mir BGB AT gekauft, das auch wirklich überzeugend ist.

Beck’sches Examinatorium: BGB AT weiterlesen

Kurz-URL:

Vorstellung: US-Amerikanisches Recht

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Ein beeindruckendes Buch, dessen grösste Stärke zugleich seine grösste Schwäche ist: Das Buch zum US-amerikanischen Strafrecht von Peter Hay.

Gerade seitdem ein Schein in einer ausländischen Rechtsterminologie zwingende Voraussetzung zur Zulassung zu den staatlichen Prüfungen ist – interessanterweise aber immer noch nicht der Nachweis über Schlüsselqualifikationen wie Rhetorik, Verhandlungsgeschick etc. – sind Bücher zum Thema zunehmend auf dem Markt zu bemerken und verdienen eine besondere Aufmerksamkeit.

Der Autor versucht, den Leser umfassend in das Thema einzuführen – ein Unterfangen, das ihm zweifelsohne gelingt. Doch der Preis, den der Leser dafür zahlen muss, ist sehr hoch.

Vorstellung: US-Amerikanisches Recht weiterlesen

Kurz-URL:

Kaser/Knütel: Römisches Privatrecht

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Ich muss gestehen: Ich bin so alt, ich habe noch bei Knütel in Bonn Römisches (Privat)Recht gehört. Zwei mal. Jedes Mal sehr anspruchsvoll, jedes Mal eine Bereicherung. Damals habe ich noch mit der älteren 16. Auflage gearbeitet, heute liegt mir die 19. Auflage vor, die ihrem alten Konzept treu geblieben ist – auch wenn er wohl in der 17. Auflage etwas geändert hat, was hier zur Kritik führen wird.

Kaser/Knütel: Römisches Privatrecht weiterlesen

Kurz-URL:

Juristische Ausbildungs-Literatur zum Sachenrecht (Empfehlung)

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Im Sachenrecht gewichte ich wie folgt:

  1. Prütting
  2. Klausurenkurs von Gursky
  3. Wolff

Der Prütting ist sehr verständlich geschrieben und meine erste Wahl zum Sachenrecht. Nicht vom Umfang erschrecken lassen: Das relativiert sich beim Lesen. Der bisher nicht besprochene Kurs von Wolff (Reihe Grundrisse des Rechts) sieht z.B. kürzer aus, man braucht aber länger (dazu in der Besprechung zum Prütting lesen). Der Klausurenkurs von Gursky ist auch zum Lernen geeignet – als Klausurenkurs Spitzenklasse und schon zur Zwischenprüfung zu Empfehlen. Da es aber kein primäres Lernbuch ist, ist das gegenüber dem Prütting ein kleiner Nachteil.

Bei den Klausurenkursen ist es dann klar:

  1. Der Kurs von Gursky
  2. Die Fälle aus der JuS-Schriftenreihe

Die Fälle zum Sachenrecht aus der JuS-Schriftenreihe waren zwar ganz gut, aber können zum primären Lernen nicht genutzt werden, daher tauchen sie in der oberen Liste nicht auf. Wer neben dem Klausurenkurs noch weitere Fälle sucht sollte hier aber reinsehen.

In der Examensvorbereitung ist das Beck’sche Examinatorium meine uneingeschränkte Wahl.

Kurz-URL:

Formen des Besitzes

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Während ein Nicht-Jurist regelmäßig nicht mal zwischen Besitzer und Eigentümer zu unterscheiden weiß, geht der Jurist ein bisschen weiter: Im Sachenrecht gibt es veschiedene (Erscheinungs-)Formen des Besitzes. Ein paar Vokabeln.

Formen des Besitzes weiterlesen

Kurz-URL:

Einführung in das italienische Recht

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Sehr praktisch: Mir liegt ein Buch vor, dass ich rezensieren soll und ich auch wirklich selber benötige – jedenfalls bei mir ist es Examensvorraussetzung, dass man einen Schein in einem Gebiet des ausländischen Rechts erbringt. Sofern ich meine (letzten?) Klausuren vor 2 Wochen bestanden habe, ist dies der letzte Schein der mir fehlt. Man darf insofern also erwarten, dass ich bei einem Buch zu diesem Thema sehr kritisch bin.

Hinweis: Das Buch wurde mir vom Beck-Verlag als Rezensionsexemplar geschickt.

Einführung in das italienische Recht weiterlesen

Kurz-URL: