Juristische Ausbildungs-Literatur zu ausländischen Rechtsterminologien (Empfehlung)

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Ich kann nicht die Entscheidung abnehmen, welche Terminologie man belegt: Für viele gibt es gute Gründe. Wirkliche Konkurrenz gibt es dabei anscheinend auch nicht, so dass man hier einfach je nach Rechtsgebiet das von mir besprochene Buch zur Hand nehmen sollte.

Jedenfalls im US-amerikanischen Recht, das wohl die meisten belegen werden, empfehle ich das Buch von Peter Hay. Strafrechts-Schwerpunkt-Studenten sollten in jedem Fall einen Teil ihrer Freizeit opfern, um das Werk von Dubber zu lesen – es lohnt sich zur persönlichen Weiterbildung.

Kurz-URL:

Vorstellung: US-Amerikanisches Recht

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Ein beeindruckendes Buch, dessen grösste Stärke zugleich seine grösste Schwäche ist: Das Buch zum US-amerikanischen Strafrecht von Peter Hay.

Gerade seitdem ein Schein in einer ausländischen Rechtsterminologie zwingende Voraussetzung zur Zulassung zu den staatlichen Prüfungen ist – interessanterweise aber immer noch nicht der Nachweis über Schlüsselqualifikationen wie Rhetorik, Verhandlungsgeschick etc. – sind Bücher zum Thema zunehmend auf dem Markt zu bemerken und verdienen eine besondere Aufmerksamkeit.

Der Autor versucht, den Leser umfassend in das Thema einzuführen – ein Unterfangen, das ihm zweifelsohne gelingt. Doch der Preis, den der Leser dafür zahlen muss, ist sehr hoch.

Vorstellung: US-Amerikanisches Recht weiterlesen

Kurz-URL: