Kategorien
Verkehrsunfall

Indizien für einen fingierten Verkehrsunfall


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Wenn der Haftpflichtversicherer im Unfallprozess vorbringt, ein Verkehrsunfall sei gestellt, so trägt er die volle Beweislast dafür, dass der Unfall auf einer mit der Einwilligung zur Beschädigung verbundenen Absprache der Beteiligten beruht. Um die gerichtliche Überzeugung hierfür dann zugewinnen erwartet die Rechtsprechung „keine mathematisch lückenlose Gewissheit“, sondern vielmehr genügt ein „für das praktische Leben brauchbarer Grad von…

Kategorien
Verkehrsunfall

Manipulierter Unfall: Annahme eines fingierten Verkehrsunfall


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Das OLG Brandenburg (12 U 160/20) konnte ausführen, wann ein Gericht sich von einem manipulierten bzw. fingierten Verkehrsunfall überzeugt zeigen darf. Insoweit gilt zwar grundsätzlich, dass dem Versicherer der Beweis obliegt dahingehend, dass ein Unfall nur gestellt ist – ein solcher Beweis ist aber bereits dann geführt, wenn eine Häufung von Anzeichen vorliegt, die auf…

Kategorien
Strassenverkehrsrecht Verkehrsunfall

Schuld bei Unfall – Verkehrsunfall: Wer ist schuld


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Die häufig erste Frage nach einem Verkehrsunfall ist, wer am Verkehrsunfall schuld ist. Dabei ist es tatsächlich so, dass zwar einerseits durchaus jemand ganz alleine einen Unfall verursachen kann – aber häufig auch jeder irgendwie Schuld daran trägt. Bei einem solchen Verkehrsunfall wird der eingetretene Schaden sodann unter Berücksichtigung der jeweiligen Verursachungsbeiträge entsprechend unter den Unfallbeteiligten verteilt.…

Kategorien
Strassenverkehrsrecht Verkehrsunfall

Verkehrsunfall: Kein fingierter Verkehrsunfall bei gefährlicher Situation


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Das Oberlandesgericht Köln (11 U 154/14) hat sich dahingehend geäußert, dass Unbeherrschbarkeit und besondere Gefahrenträchtigkeit eines Unfallherganges ein gewichtiges Indiz gegen die Annahme eines fingierten Verkehrsunfalls darstellen: Im Übrigen fehlen wesentliche für einen fingierten Unfalls typische Beweisanzeichen (dazu etwa OLG Köln VersR 2014, 996; OLG Düssseldorf a.a.O.; Geigel/Kunschert a.a.O. Rdn. 13): Der Unfall geschah am…

Kategorien
Strassenverkehrsrecht Verkehrsunfall

Gestellter Unfall: Indizien für einen manipulierten Verkehrsunfall


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Für Betroffene immer wieder überraschend ist, wie die Rechtsprechung von einem manipulierten Unfall ausgehen kann – keinesfalls genügen eindeutige Beweise, sondern ganz bestimmte Indizien sind vollkommen ausreichend. Beim Landgericht Köln (7 O 301/13) findet man eine solche Würdigung, die die Augen öffnen sollte. Insbesondere wenn man dann liest, dass als Indiz auch herangezogen wurde, dass…

Kategorien
Strassenverkehrsrecht Verkehrsunfall

Zur gerichtlichen Vermutung einer Unfallmanipulation


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Das OLG Celle hat mit Beschluss vom 15.09.2011 (14 W 28/11) festgestellt, dass bei einer undurchsichtigen und widersprüchlichen Unfallschilderung, von einer Unfallmanipulation ausgegangen werden darf. Das ist letztlich nichts neues, vor Gericht wird im Regelfall mit „Indizien“ gearbeitet, aus denen das Gericht dann Rückschlüsse zieht. Der §286 ZPO sagt dazu: Das Gericht hat unter Berücksichtigung…