Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Filesharing-Abmahnung: Kanzleianschreiben Ende 2015

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Es ist soweit, das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu und immer mehr Filesharing-Abmahnungen aus dem Jahr 2012 werden wieder akut. Abgesehen von der Kanzlei Waldorf-Frommer, die konsequent und konstant dortige Angelegenheiten bearbeiten, liegen mir aktuell Anschreiben vor von folgenden Kanzleien bzw. Büros:

  • Die Kanzlei Sasse und Partner schreibt bei mir in einzelnen Angelegenheiten an, wo immerhin seit 2013 Funkstille war.
  • Die Kanzlei Nimrod lässt nun zumindest in mir vorliegenden Fällen über Debcon anschreiben, hier geht es bei mir um Fälle aus dem Jahr 2012

Ich hatte bereits prognostiziert, dass sich Ende 2015 die Anschreiben auch in ruhenden Sachen wieder mehren werden und sicherlich auch einige gerichtliche Mahnbescheide folgen werden. Hintergrund ist aus meiner Sicht, dass jedenfalls nach meiner Wahrnehmung das Jahr 2012 das letzte war in dem noch recht umfangreich Filesharing-Abmahnungen erfolgten und nach aktueller Rechtsprechung damit kalkuliert werden muss, dass zum 31.12.2015 Verjährung eintritt. Das wird man verhindern wollen.

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Debcon schreibt wegen einer Forderung von vormals Saferpayment AG

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Mir wurde inzwischen schon mehrfach ein Schreiben der Debcon GmbH („Debitorenmanagement und Consulting GmbH“) vorgelegt, das Forderungen der vormals Saferpayment AG / Cupido Entertainment AG geltend machen möchte. Beachtlich ist bereits die Höhe der Forderung, die mit über 1.600 Euro beziffert wird, wobei in den mir vorliegenden Schreiben die letzten Ziffern der Forderung leicht voneinander abweichen. Debcon verweist darauf, dass die Forderung aufgekauft wurde.
Debcon schreibt wegen einer Forderung von vormals Saferpayment AG weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Debcon schreibt mit Forderungsaufstellung und Klageentwurf (April 2015)

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Die Debcon GmbH schreibt mal wieder. Dabei muss ich in den hiesigen verfahren feststellen, dass es recht ruhig geworden ist, das aktuelle Anschreiben ging an Betroffene, die hier bisher nicht anwaltlich vertreten waren. Da sendete die Debcon GmbH zuerst einen „Klageentwurf“ und nun etwas später eine „Kontoinformation“ zu.
Debcon schreibt mit Forderungsaufstellung und Klageentwurf (April 2015) weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Debcon und der „Herbst-D€al“

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Wie kann man da nein sagen: Debcon verschickt wohl derzeit „persönliche Einladungen“ zum dortigen „Herbst-D€al“. Da wird dann angeboten, dass man mit sagenhaften 500€ die mehr als leidige Angelegenheit endlich beenden kann:

3563_001

Es verbleibt natürlich die Frage, warum man auf ein Angebot eingehen soll, wenn der eigene Anwalt der Auffassung ist, dass ein Zahlungsanspruch ohnehin nicht besteht. Aber man sollte sich die gute Laune davon nicht trüben lassen, dank der Debcon macht die so dröge Arbeit dann doch ein wenig mehr Spass, denn bei solchen Schreiben bleibt kein Auge trocken. Und ich bin mir sicher, pünktlich zu Weihnachten, wenn die Verjährung droht, gibt es dann auch „Geschenke“ von dort.

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Filesharing-Abmahnung: Debcon weist auf Verjährung hin

Anwaltliche Beratung gewünscht? Wir sind insbesondere tätig im IT-Recht - Urheberrecht - Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Eigentlich ganz nett: Ein Mandant legte mir ein Schreiben der Debcon vor, in dem diese ganz offen darauf hinweisen, dass man ja die Einrede der Verjährung erheben könnte:

debcon-verjährung

So offen würde man das gar nicht erwarten, wenn man dort im ersten Absatz immerhin liest, dass ja die Einrede der Verjährung noch gar nicht erhoben wurde. Danach wird es aber diskutabel, immerhin wird dann darauf verwiesen, dass die Ansprüche auf Schadensersatz ohnehin erst nach 10 Jahren verjähren. Dabei ist das durchaus umstritten. Selbst wer es anders sieht, muss zugestehen, dass ein solcher Schadensersatz nur bei Tätern, nicht aber bei Störern, in Betracht kommt. Da sollte man sich am Ende die Frage stellen, welchen Sinn es macht, viel Geld für eine verjährte – sofern überhaupt jemals existente – Forderung zu zahlen.

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Filesharing-Abmahnung: Debcon bessert nach und rät vom Hoffen ab

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Wiedermals hat sich bei mir die „Debcon Debitorenmanagement und Consulting“ gemeldet – nachdem vorher ca. 111 Euro zur Erledigung angeboten hat (siehe hier), wurden daraus nun 95 Euro. Immerhin nett ist der Titel des Anschreibens:

„Hoffen ist schlechter Ersatz für falsches Handeln“

Nunja, bisher hat es sich ja gelohnt.

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Filesharing-Abmahnung: Gerichtlicher Mahnbescheid der Debcon wegen Forderung vormals tätiger Kanzlei

Anwaltliche Beratung gewünscht? Wir sind insbesondere tätig im IT-Recht - Urheberrecht - Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Wer Filesharing-Abmahnungen aussitzen möchte, ist nicht immer von dauerhafter Ruhe gekrönt: In einer 2010er Abmahnung einer vormals tätigen Kanzlei, die bisher nicht hier bearbeitet wurde, liegt hier nun ein gerichtlicher Mahnbescheid vor, beantragt durch die Debcon GmbH, die gerade einmal gute 3 Wochen vorher geschrieben hatte.

Filesharing-Abmahnung: Gerichtlicher Mahnbescheid der Debcon wegen Forderung vormals tätiger Kanzlei weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Filesharing-Abmahnung: Post von Debcon

Anwaltliche Beratung gewünscht? Wir sind insbesondere tätig im IT-Recht - Urheberrecht - Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Es ist soweit: Nach der „Auktion“ von Forderungen aus Filesharing-Abmahnungen durch die Kanzlei U+C (dazu vorher hier bei uns) mehren sich wohl die Schreiben eines Inkassodienstes namens „Debcon“. Dabei werden dann angeblich bestehende Forderungen namens der Rechteinhaber geltend gemacht. Es werden hier derzeit noch Erfahrungen in diesen Sachen gesammelt und erste Antworten abgewartet, sodann gibt es weitere Informationen zum Thema. Überraschend ist, dass derzeit nur wegen Schreiben von „Debcon“ hier angefragt wird und auch sonst noch keine weiteren Schreiben bekannt sind – ich gehe an der Stelle davon aus, dass „Debcon“ nur besonders schnell war und in den nächsten Wochen weitere Anbieter auftreten.

Bis über erste Erfahrungen berichtet werden kann, ist anzumerken, dass jedenfalls ich in diesem Jahr vermehrt damit rechne, dass „Altfälle“ wieder zur Sprache kommen. Während Ende 2011 bereits eine „Klagewelle“ bekannt wurde, die eher überschaubar war – was daran liegen dürfte, dass zur Verhinderung der Verjährung vor allem Fälle aus 2007/2008 vor Gericht gelandet sind, was noch relativ wenig war – geht es in diesem Jahr um die Jahre 2008/2009, wo durchaus von massenhaften Abmahnungen zu sprechen ist. Auch das „Auktionsmodell“ von U+C wird Nachahmer finden – jedenfalls dürfte man sich nach nunmehr 5 Jahren bemerkenswerter Abmahntätigkeit einige Mühe geben, um die noch offenen und zu verjähren drohenden Abmahnungen in irgendeiner Form zu versilbern. Die weiterhin durchaus freundliche Rechtsprechung aus Köln, Düsseldorf, Hamburg und München lädt m.E. auch noch dazu ein.

Ich bin davon überzeugt, dass wir im Jahr 2012 vor einem Wechsel des Schwerpunktes stehen: Ging es bisher vor allem um die Abmahnung und Unterlassung als solches, wird nun mehr und mehr die „Vollstreckung“ bzw. Durchsetzung von Kostenansprüchen im Vordergrund stehen.

Zum Thema:

Kurz-URL: