Kategorien
Cybercrime & IT-Strafrecht

Cybermobbing – Cyberbullying


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Unter Cybermobbing (oder auch Cyberbullying) wird im Allgemeinen das über einen längeren Zeitraum fortdauernde Beleidigen, Bloßstellen, Bedrohen oder Belästigen einer Person mithilfe von Kommunikationsmitteln wie Computer oder Smartphone . Letztlich geht es um das, was man vom Mobbing kennt, nur dass es eben über Fernkommunikationsmittel, speziell das Internet, begangen wird.

Kategorien
Datenschutzrecht IT-Recht & Technologierecht Persönlichkeitsrecht

Schmerzensgeld für Veröffentlichung pornografischer Fotomontagen im Internet


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Der 13. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg hat einen Mann aus Oldenburg verurteilt, seiner Schwägerin für die Veröffentlichung pornografischer Fotomontagen im Internet ein Schmerzensgeld in Höhe von 15.000,-€ zu zahlen. Hinweis: Beachten Sie unseren Beitrag zum Thema „Schmerzensgeld bei Persönlichkeitsrechtsverletzung“ Die Klägerin wurde im Oktober 2010 darauf aufmerksam gemacht, dass pornografische Darstellungen ihrer Person auf verschiedenen…

Kategorien
Datenschutzrecht IT-Recht & Technologierecht Persönlichkeitsrecht

Cybermobbing: 1500 Euro Schmerzensgeld


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Schmerzensgeld nach Cybermobbing: Gerne zitiert wird die Entscheidung des LG Memmingen (21 O 1761/13) zur Frage des Schemrzensgeldes nach einer Cyber-Mobbing Kampagne auf Facebook unter zwei 14jährigen Jugendlichen. Nach einer recht umfangreichen Mobbing-Facebook-Kampagne hatte das Gericht ein überraschend recht hohes Schmerzensgeld von 1.500 Euro als angemessen angesehen. Hintergrund war aus meiner Sicht aber, dass eine…

Kategorien
Datenschutzrecht IT-Recht & Technologierecht Persönlichkeitsrecht

Schmerzensgeld für Sex-Video in Facebook


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Das Amtsgericht München verurteilte am 9.7.15 einen 21-jährigen Kundenberater aus dem Umland von München u.a. wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen und Verbreitung pornographischer Schriften zu einer Jugendstrafe von 1 Jahr und 2 Monaten auf Bewährung.

Kategorien
Datenschutzrecht IT-Recht & Technologierecht Persönlichkeitsrecht Zusätzliches

Versetzung in Parallelklasse nach Facebook-Mobbing


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Facebook-Mobbing kann zu schulischen Konsequenzen führen, wie das Verwaltungsgericht Köln anschaulich demonstriert hat.

Kategorien
Datenschutzrecht IT-Recht & Technologierecht Persönlichkeitsrecht Zusätzliches

Facebook-Postings und ihre Folgen: Schulverweis und Strafverfahren


Kontakt 02404 92100 | Strafverteidiger-Notruf 02404-9599873

Das Handeln von Schülern auf sozialen Netzwerken kann empfindliche Konsequenzen haben – bis hin zum Schulverweis. Eine vielfach unterschätzte Konsequenz!