Kategorien
Jugendstrafrecht Zusatz

Streng: Jugendstrafrecht

Mir liegt druckfrisch eines der Bücher aus der – neu gestalteten – Reihe des C.F.Müller Verlages vor. Positiv: Die Änderung ist rein optischer Natur, man hat beim Verlag tatsächlich “nur” die Reihen aufgeräumt und in ein einheitliches Konzept gepackt (dazu folgt noch ein eigener Artikel).
Im Schriftbild selbst hat sich aber nichts geändert – auch das ist positiv. Insgesamt kann ich mich ein bisschen ärgern, das Buch hätte ich gerne schon früher gehabt.

Hinweis: Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar überlassen.

Das, was ich bei Meier/Rössner/Schöch und beim Böhm/Feuerhelm kritisiere, ist hier umgesetzt:

  • Es gibt Fälle, anhand derer der Stoff dargestellt wird
  • Es gibt Prüfungsfragen, mit denen der Stoff wiederholt werden kann

Inhaltlich gibt es nichts anzumerken: Es ist ein sehr umfassendes Buch, das mit einer klaren Struktur überzeugt. Vermisst habe ich beim Lesen nichts, insoweit muss ich mich nicht wiederholen was den Inhalt zum Thema angeht.

Das Schriftbild ist sehr klar, der Autor nutzt (wofür ich ihm dankbar bin) regelmässig Absätze und Überschriften. Das macht das Lesen sehr leicht und von kleineren Ausrutschern abgesehen (wie in Rn. 142) wird auch durchweg die gleiche Schriftgrösse genutzt. Ich finde es immer noch störend, wenn mit verschiedenen Schriftgrössen hantiert wird – angenehmer sind dann doch Einschübe, Textkästen oder Schattierungen zum Abheben besonderer Exkurse.

Der Autor bespricht natürlich alles, aber die nicht so ganz relevanten Themen (wie z.B. die geschichtliche Entwicklung des JGG) werden dann doch kürzer gefasst als besonders Klausurrelevante Themen. Das Stichwortverzeichnis überzeugt ebenfalls, speziell der moderne Ärgerfaktor, dass man zu einem Stichwort sehr viele beliebige Fundstellen (statt wenigen treffenden) findet, ist hier kein Problem.

Die Fußnoten sind recht zahlreich und laden nicht gerade zum Recherchieren ein – vielleicht ein kleiner Kritikpunkt, der aber keine Besonderheit bei diesem Buch ist.

Die Jurakopf-Einschätzung

Ein durchweg gelungenes Buch zum Thema, das die Ansprüche zum Lernen voll erfüllt. Preislich liegt es in der Mitteklasse und ist meine uneingeschränkte Empfehlung für die Studenten, die eine Klausur zum Jugendstrafrecht schreiben.

Daten zum Buch

Franz Streng
Jugendstrafrecht
2. Auflage
Verlag C.F. Müller
ISBN 9783811434332
Preis: 20,00 Euro

Rechtsanwalt & Strafverteidiger bei Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf
Im Raum Aachen & Heinsberg als Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime und Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer, der im Strafrecht und Verkehrsrecht tätig ist.
Termin vereinbaren: 02404-92100 | kontakt@kanzlei-ferner.de | Notruf für dringende Fälle
Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | Termin: 02404 92100 - Strafverteidger-Notruf: 02404 95998727
Letzte Artikel von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | Termin: 02404 92100 - Strafverteidger-Notruf: 02404 95998727 (Alle anzeigen)

Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | Termin: 02404 92100 - Strafverteidger-Notruf: 02404 95998727

Von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | Termin: 02404 92100 - Strafverteidger-Notruf: 02404 95998727

Im Raum Aachen & Heinsberg als Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime sowie Arbeitsrecht und Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer, der im Strafrecht und Verkehrsrecht tätig ist.