hero header placeholder

Zivilprozessuale Klageabwehr & Forderungsabwehr

In der Verteidigung gegen unberechtigte Forderungen sowie der Klageabwehr im Zivilprozess stehen unsere Anwälte an Ihrer Seite: Wir bieten umfangreiche Erfahrung in der zivilprozessualen Klageabwehr. Insbesondere bei der Klageabwehr im IT-Prozess, Persönlichkeitsrecht und in vertragsrechtlichen Prozessen werden in unserer Kanzlei Tätigkeiten im Zivilprozess geboten.

Verteidigung gegen Forderungen und Rechtsanwalt für Klageabwehr im Zivilprozess

Wir vertreten Sie in unserer auf Verteidigung ausgerichteten Kanzlei im Zivilprozess professionell im Bereich der Klageabwehr. Sie finden in unserer Kanzlei Ihren Rechtsanwalt im Bereich Klageabwehr – unsere Rechtsanwälte haben Ihre Arbeitsbereiche hier aufgeteilt und bieten bei den wesentlichen zivilrechtlichen und zivilprozessualen Fragen Unterstützung.

Klage erhalten?

Wenn Sie eine Klage erhalten haben und sich verteidigen möchten, müssen Sie auf laufende Fristen achten. In unserer Kanzlei werden Sie in geeigneten Fällen professionell bei der Klageabwehr unterstützt.

[ Klage erhalten: Informationen ]

Wir sind Ihre Ansprechpartner, wenn es im Rahmen einer Klage brenzlig wird und Sie einen Rechtsanwalt für Klageabwehr suchen. Sie merken schnell den Vorteil einer auf Verteidigung ausgerichteten Kanzlei, wenn Sie mit einer Klage konfrontiert sind. Wir helfen dabei in der Forderungsabwehr bzw. Klageabwehr in diesen Bereichen:

  • Vertragsrecht: Kaufrecht, Werkvertragsrecht, Darlehen, Dienstvertrag & Bürgschaft – im Mietrecht & WEG-Recht sind wir nicht tätig.
  • Schadensersatz: Bei Verteidigung gegen den Vorwurf allgemeiner Pflichtverletzungen oder konkreter vertraglicher Pflichten
  • Persönlichkeitsrecht: Abwehr von persönlichkeitsrechtlichen Ansprüchen
  • IT-Prozess: Erfahrung im Umgang mit den besonderen Schwierigkeiten in IT-Prozessen und Streitfällen im Softwarerecht (nur für Unternehmen)
  • Urheberrecht: Wirtschaftliche Prozessführung im Urheberrecht und Medienrecht samt Presserecht, insbesondere bei Unterlassungsansprüchen, Berichterstattung & Lizenzen (nur für Unternehmen)
  • Keine Tätigkeit auf Basis von PKH: In der zivilprozessualen Klageabwehr sind wir nicht auf Basis von Prozesskostenhilfe tätig!

Klageabwehr im Zivilprozessrecht

Im Zivilprozessrecht stehen unsere Anwälte an Ihrer Seite: Wir bieten umfangreiche Erfahrung im Zivilprozess. Insbesondere bei der Klageabwehr im IT-Prozess und in vertragsrechtlichen Prozessen werden in unserer Kanzlei Schwerpunkte im Zivilprozess geboten. Beachten Sie, dass ein formell wie taktisch gut überlegtes zivilprozessuales Vorgehen Voraussetzung für hinreichenden Erfolg ist – alleine prozessuale Fehler können darüber entscheiden, ob Sie einen Prozess gewinnen oder verlieren!

Streitige Sachverhalte und hochkomplexe Angelegenheiten

Unsere Spezialität in der Klageabwehr sind komplexe Sachverhalte: Wir bereiten umfangreiche und rechtlich komplexe Angelegenheiten mit Begeisterung auf und wissen, wie wir dies in Schriftsätzen so transportieren, dass die überlasteten Gerichte hier umgehend Zugang finden. Durch unsere konsequente Ausrichtung auf die Verteidigung wissen wir, wie mit streitigen Situationen umzugehen ist, auch im Zivilprozess, insbesondere wenn es um komplexe Zeugenbefragungen geht. Dabei beherrschen wir die Technik je nach Bedarf zwischen Konflikt- und Konsensualverteidigung zu wechseln.

Aktuelle Beiträge im Zivilrecht

  • Kfz-Halter kann bei Verstoß gegen die Parkordnung auf “erhöhtes Parkentgelt” haften
  • Abgasskandal: BGH bestätigt Schadensersatz wegen sittenwidriger Täuschung
  • Einsicht in unter Vorbehalt eingereichter Prozessunterlagen
  • Haftung für Missbrauch von Tankkarte
  • Stromrechnung: Zahlungsverweigerung wegen Messfehlers
  • Wegfall der Geschäftsgrundlage
  • Herausgabe von Akten durch den Steuerberater
  • Reiserecht in Zeiten von Corona
  • Kontoüberziehung: Darlehensstundung für Arbeitnehmer mit Kurzarbeit
  • Corona-Pandemie: Veranstalter sollen Gutscheine ausstellen können
  • Kein Nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch bei eingehaltenen Abstandsregelungen
  • Keine geltungserhaltende Reduktion bei Geschäftsbedingungen
  • Zivilrechtliche Regelungen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie
  • Aufforderung zur Bezahlung nicht bestellter Dienstleistungen ist irreführend
  • Beispiele für unwirksame AGB-Klauseln – AGB-Recht