Urheberstrafrecht

Rechtsanwalt in Alsdorf & Aachen für Strafrecht und Verkehrsrecht - digitale Technologien, Medien- & Urheberrecht, Verträge und Arbeitsrecht

Rechtsanwalt für Urheberstrafrecht

Rechtsanwalt Jens Ferner ist seit Jahren tätig im Urheberstrafrecht und Cybercrime mit der Erfahrung aus strafrechtlichen Umfangsverfahren im Bereich der Schutzrechte und Lizenzrecht. Er steht Ihnen als Rechtsanwalt für Urheberstrafrecht zur Verfügung.

Strafverteidiger-Notruf: 02404-95998727 (Mo-So verfügbar)

Rechtsanwalt für Urheberstrafrecht

Rechtsanwalt Jens Ferner ist Ihr Rechtsanwalt für Urheberstrafrecht: Seit Jahren tätig im Urheberstrafrecht und Cybercrime mit der Erfahrung aus strafrechtlichen Umfangsverfahren im Bereich der Schutzrechte. Geboten wird dabei die notwendige umfangreiche Erfahrung im Lizenzrecht und Urheberrecht, ohne die eine qualitative Tätigkeit im Urheberstrafrecht nicht möglich wäre.


Rechtsanwalt für Urheberstrafrecht

Bei einem Rechtsanwalt für Urheberstrafrecht wird zum einen die qualitative Verteidigung gegen strafrechtliche Vorwürfe geboten – zum anderen notwendig sind aber auch Verständnis und Umgang mit Lizenzrechtlichen Fragestellungen und auch das Beherrschen technischer Hintergründe. Vertreten wird dabei bei sämtlichen Vorwürfen im Urheberstrafrecht:

  • Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke (§106 UrhG)
  • Unzulässiges Anbringen der Urheberbezeichnung (§107 UrhG)
  • Unerlaubte Eingriffe in verwandte Schutzrechte (§108 UrhG)
  • Gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung (§108a UrhG)
  • Unerlaubte Eingriffe in technische Schutzmaßnahmen und zur Rechtewahrnehmung erforderliche Informationen (§108b UrhG)

Zivilrechtliche Unterstützung im streitigen Urheberrecht

Die notwendige zivilrechtliche Unterstützung gehört beim Urheberstrafrecht zwingend dazu – so gehen strafrechtliches Ermittlungsverfahren und eine zeitnah ausgesprochene Abmahnung regelmässig Hand in Hand, eine ganzheitliche Betrachtung ist daher dringend geboten. Rechtsanwalt Jens Ferner bietet dabei die Erfahrung aus hunderten Abmahnungen und geführten zivilrechtlichen Streitigkeiten im Urheberrecht, auf die er heute als Strafverteidiger zurückgreifen kann um somit die Expertise als Rechtsanwalt für Urheberstrafrecht zu bieten. Informieren Sie sich hier über unsere Tätigkeit im Urheberrecht.


Rechtsanwalt für Urheberstrafrecht - Rechtsanwalt Jens Ferner

Rechtsanwalt Jens Ferner vertritt Sie im Urheberstrafrecht.


News zum strafrechtlich relevanten gewerblichen Rechtsschutz

Ordnungswidrigkeit wegen fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzung im Betrieb

Bußgeld wegen unerlaubter Telefonwerbung für Callcenter: Das Amtsgericht Bonn, 715 OWI 5/19, hat den Fall einer Ordnungswidrigkeit wegen fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzung im Betrieb zu verhandeln gehabt. Verhängt wurde dabei, vor dem Hintergrund von Verstößen gegen §7 UWG, eine Geldbuße in Höhe von 17.500,00 €. (mehr …) “Ordnungswidrigkeit wegen fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzung im Betrieb”

Continue Reading Ordnungswidrigkeit wegen fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzung im Betrieb

Ermittlungsverfahren gegen Kunden von Darknet Plattform „Dream Market“

Lange wurde spekuliert, warum beim Darknet-Marktplatz „Dream Market“ plötzlich die Lichter ausgingen – nunmehr aber scheint sich zu verdichten, dass die Strafverfolgungs-Behörden eine erhebliche Rolle spielen dürften: Bei mir kommen Ermittlungsverfahren gegen jedenfalls angebliche Kunden der Plattform Dream Market an. Viel scheint man bisher noch nicht in der Hand zu haben, ich habe Anhaltspunkte, dass…

Continue Reading Ermittlungsverfahren gegen Kunden von Darknet Plattform „Dream Market“

Darknet-Ökosystem: Drogenabsätze von Darknet-Marktplätzen

Die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht hat zusammen mit EUROPOL eine kaum beachtete und hoch interessante Untersuchung des Darknet-Ökosystems erstellt, die erhebliche Einblicke in die Situation der Marktplätze im Darknet gibt. Insbesondere durch die Schliessung grösserer Darknet-Markplätze (Silk Road, Alphabay, Hansa, Pandora, Silk Road 2.0, Black Market, Blue Sky, Tor Bazaar, Topix, Hydra, Cloud…

Continue Reading Darknet-Ökosystem: Drogenabsätze von Darknet-Marktplätzen

Produktpiraterie: Strafverfahren bei Produktpiraterie

Wenn ein Unternehmen von Produktpiraterie betroffen ist wird schnell an die klassischen Zivilrechtlichen Wege gedacht: Unterlassung, Beseitigung/Vernichtung und Schadensersatz; geltend gemacht mit Abmahnung und dann gerichtlichem Vorgehen. Das zivilrechtliche Vorgehen erweist sich aber gerne auch als nicht ausreichend im Hinblick auf die Interessen der Rechteinhaber: Während im Strafrecht die plötzliche Hausdurchsuchung zur Verfügung steht und…

Continue Reading Produktpiraterie: Strafverfahren bei Produktpiraterie

Gebrauchte Product-Keys: Urheberrechtsverletzung durch Zugänglichmachung von Testversion und Verkauf von Product-Keys

Verkauf von Product Keys: Beim OLG München (29 U 2554/16) ging es um die Urheberrechtsverletzung durch öffentliche Zugänglichmachung einer Testversion und Verkauf von Product-Keys für ein Computerprogrammpaket. Dabei konnte das OLG nochmals hervorheben, dass man einen möglichen Wettbewerbsverstoss darin erkennt, schlichte Productkeys als Nutzungs-Lizenzen zu bewerben Mit dem Anbieten, Feilhalten und Inverkehrbringen von Product Keys…

Continue Reading Gebrauchte Product-Keys: Urheberrechtsverletzung durch Zugänglichmachung von Testversion und Verkauf von Product-Keys

Markenrechtsverletzung: Bank muss Auskunft über Kontoinhaber erteilen

Der Streit ist alt und nun geklärt: Hat ein Rechteinhaber, der in seinen Markenrechten verletzt wurde, einen Auskunftsanspruch hinsichtlich des Kontoinhabers an den Geld geflossen ist gegenüber der Bank? Diese Frage hatte der BGH dem EUGH vorgelegt, der schon im Juli 2015 feststellte (EUGH, C-580/13): Art. 8 Abs. 3 Buchst. e der Richtlinie (…) zur…

Continue Reading Markenrechtsverletzung: Bank muss Auskunft über Kontoinhaber erteilen