Datenschutzverstoß: Bußgeld & Datenschutz-Strafrecht

Rechtsanwalt für Datenschutzrecht & DSGVO

Rechtsanwalt für Bußgeld oder Strafe nach Datenschutzverstoß

Abwehr von DSGVO-Bußgeld oder Strafe nach Datenschutzverstoß – sowie Klageabwehr bei Streit um Rechte aus der DSGVO und Persönlichkeitsrechte. Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht Jens Ferner hat sich auf das streitige Datenschutzrecht fokussiert und hilft bei DSGVO-Bussgeld sowie prozessualer Vertretung im Datenschutzrecht. Geboten wird als Fachanwalt für IT-Recht eine besondere Expertise im Bereich der Fragen des Datenschutzrechts.

  • Beratung für Unternehmen im Bereich Arbeitnehmerdatenschutz, IT-Arbeitsrecht, Softwaredatenschutz und Cybersicherheit
  • Vertretung bei DSGVO-Bussgeld & Anhörung durch die Bussgeldbehörde
  • Anwaltliche Vertretung bei Klagen im Bereich des Datenschutzrechts
  • Abwehr von Abmahnungen im Datenschutzrecht
  • Tätigkeit für Werbeagenturen und Marketingabteilungen bei datenschutzkonformer Werbung und Umgang mit Kundendaten


Rechtsanwalt für Bußgeld oder Strafe nach Datenschutzverstoß

Rechtsanwalt Jens Ferner, Fachanwalt für IT-Recht, hilft Ihrem Unternehmen bei Ihren datenschutzrechtlichen Fragestellungen vom Arbeitsrecht über Webseiten & Software bis hin zur den typischen Problemen im Umgang mit Kundendaten, insbesondere

  • DSGVO bei der Nutzung und Entwicklung von Software,
  • im Bereich der Auftragsdatenverarbeitung,
  • bei Einwilligungen und Einwilligungsklauseln,
  • im Rahmen der Erhebung und Verarbeitung von Kundendaten,
  • im gesamten Bereich des Arbeitnehmerdatenschutzes und Überwachungsmaßnahmen.

Geboten wird alleine die Beratung und Vertretung, insbesondere in Klageverfahren und gegenüber Behörden – eine Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter wird nicht angeboten.


Rechtsanwalt für Datenschutzrecht: Rechtsanwalt & Fachanwalt für IT-Recht Jens Ferner in Aachen im Datenschutzrecht

Rechtsanwalt Jens Ferner ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht und bietet damit nachgewiesene besondere Kenntnisse im Bereich Recht des Datenschutzes und der Sicherheit der Informationstechnologien einschließlich Verschlüsselungen und Signaturen sowie deren berufsspezifischer Besonderheiten – Rechtsanwalt Jens Ferner berät Unternehmen, Werbeagenturen, Apotheken und Ärzte als Rechtsanwalt im Datenschutzrecht und entwickelt Lösungen im Bereich des Datenschutzes, sowohl hinsichtlich Bundesdatenschutzgesetz als auch DSGVO


Datenschutzrecht: DSGVO-Verstoß & Strafrecht

Ganz bestimmte Datenschutzverstöße können nicht nur ein Bußgeld sondern sogar eine Strafe nach sich ziehen, da Datenschutzverstöße auch strafrechtliche geahndet werden können. Eine Verteidigung in diesem Bereich setzt hinreichende Kenntnisse des Datenschutzrechts, also der DSGVO und des BDSG voraus. Rechtsanwalt Jens Ferner hilft hier in seiner Rolle als Strafverteidiger sowie Fachanwalt für IT-Recht.

Schwerpunkt: DSGVO-Bußgeld durch die Aufsichtsbehörde

Die datenschutzrechtliche Aufsichtsbehörde kann Bussgelder verhängen, mit der Datenschutzgrundverordnung steigen die potentiellen Bussgelder drastisch an. Gegen ein verhängtes Bußgeld ist man aber nicht schutzlos, sowohl dem Grunde nach als auch der Höhe nach ist eine gerichtliche Überprüfung möglich. Rechtsanwalt Jens Ferner vertritt Sie bei einem Bussgeld wegen eines Datenschutzverstosses fachkundig vor Gericht.

Schwerpunkt: Klage im Datenschutzrecht

Bei einer zivilrechtlichen Klage im Bereich des Datenschutzrechts sind Besonderheiten zu beachten, sowohl prozessual wie auch materiell-rechtlich. In vielen Streitfällen sind persönlichkeitsrechtliche, arbeitsrechtliche oder zivilprozessuale Besonderheiten zu berücksichtigen. Bei Verteidigung gegen Klagen in diesen Bereichen bietet die Anwaltskanzlei Ferner hinreichende Erfahrung.


Rechtsanwalt im Datenschutzrecht in Aachen - Rechtsanwalt Jens Ferner: Datenschutzrecht und DSGVO - Bußgeld und Strafe nach Datenschutzverstoß

Fachanwalt für IT-Recht Jens Ferner – Rechtsanwalt für Datenschutzrecht im Raum Aachen hilft bei DSGVO-Bußgeld und Strafe nach Datenschutzverstoß


Neues Datenschutzrecht seit 2018: Datenschutzgrundverordnung

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) regelt die Rechte natürlicher Personen sowie die Pflichten derjenigen, die die Daten verarbeiten bzw. für die Verarbeitung der Daten verantwortlich sind. Dabei ist insbesondere auch geregelt, welche Sanktionen bei Verstößen gegen die Vorgaben der DSGVO zu verhängen sind. Mit der DSGVO, die seit dem 25. Mai 2018 gilt, ist auch die “Richtlinie über den Datenschutz im Rahmen der Strafverfolgung” zu erwähnen, die seit dem 6. Mai 2018 von den EU-Mitgliedsstaaten umgesetzt sein muss und die Verarbeitung zu polizeilichen & sicherheitspolitischen Zwecken durch den Staat regelt. 

Die DSGVO gilt nicht 

  • für die Verarbeitung personenbezogener Daten von verstorbenen oder juristischen Personen;
  • für Daten, die eine Person aus ausschließlich persönlichen Gründen oder für familiäre Tätigkeiten verarbeitet, sofern kein Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit besteht.

Mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) kommen einige gesetzgeberische Änderungen im Datenschutzrecht:

  • Die Datenschutzgrundverordnung ist die neue primäre Rechtsgrundlage
  • Das Bundesdatenschutzgesetz muss überarbeitet werden und dient der nationalen Ergänzung der Datenschutzgrundverordnung
  • Die bisherige ePrivacy-Richtlinie zum Datenschutz in elektronischen Medien muss überarbeitet werden und wird voraussichtlich durch eine Verordnung ersetzt werden.

DSGVO ÜBERBLICK

Videoüberwachung & Datenschutzrecht

Im Bereich der Kameraüberwachung und Datenschutz bieten wir eine Vielzahl von Artikeln, die Sie hier finden. Rechtsanwalt Jens Ferner war bereits für diverse Organisationen und Arbeitgeber beratend tätig zur Feststellung der Zulässigkeit einer Kameraüberwachungen und führt Prozesse sowohl für Betroffene als auch verarbeitende Stellen in diesem Bereich. Beachten Sie dazu bei uns als Einstieg in das Thema Videoüberwachung:

Übersicht: Landesbeauftragte für den Datenschutz