Wirtschaftsstrafrecht – Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner

Rechtsanwälte zum Wirtschaftsstrafrecht

Rechtsanwalt Jens Ferner (Fachanwalt für Informationstechnologierecht) und Rechtsanwalt Dieter Ferner (Fachanwalt für Strafrecht) stehen Ihnen bei Fragen des Wirtschaftsstrafrechts bundesweit zur Verfügung: Sowohl präventiv bei Beratung & Compliance sowie in laufenden Verfahren. Rechtsanwalt Dieter Ferner ist Fachanwalt für Strafrecht und seit über 20 Jahren als Strafverteidiger tätig.

Im Wirtschaftsstrafrecht sind wir insbesondere in folgenden Bereichen tätig:

  • Haftung von Geschäftsführern und Vorständen
  • Bußgelder für Unterehmen
  • Wettbewerbsstrafrechts, speziell wenn es um den Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen (§17 UWG)
  • IT-Strafrecht & IT-Sicherheit
  • Gewerblicher Rechtsschutz: Fragen rund um Produktpiraterie
  • Arbeitnehmerüberlassung
  • Untreuetatbeständen
  • Schwarzarbeit
  • Verbot von Vereinigungen

Typische Delikte im Wirtschaftsstrafrecht

Wirtschaftsstrafrecht: Steuerhinterziehung

Die Steuerhinterziehung (§370 AO) ist das klassische Massenphänomen im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts. Durch die zunehmende Sensibilisierung der jüngeren Vergangenheit auf der einen Seite und eine sehr strenge Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs auf der anderen Seite ist eine wachsende Bereitschaft zu ausufernden Strafen bei den Gerichten zu erkennen. Wir arbeiten mit einem renommierten Steuerbüro zusammen, um hierdurch auch die steuerlichen Aspekte direkt im Blick zu haben, insbesondere wenn die Option einer Selbstanzeige noch zur Verfügung steht.

Wirtschaftsstrafrecht: Subventionsbetrug

Der Subventionsbetrug (§264 StGB) ist in unserem Alltag leider keine Seltenheit – gerade Unternehmensgründungen sind hier bedroht, wenn etwa aus Unachtsamkeit falsche Angaben gemacht werden und die Staatsanwaltschaft mit aller Strenge reagiert.

Untreue und Bilanzstrafrecht

Im Bereich der Unternehmen und Geschäftsführer spielen die Untreue und das Bilanzstrafrecht eine ganz besondere Rolle. Vorsicht ist geboten, wobei hier speziell im Bereich der „kommunalen Unternehmen“ eine ganz besondere Sensibilisierung von Staatsanwaltschaften zu bemerken ist.

Insolvenzstrafrecht im Wirtschaftsstrafrecht

Ebenfalls besonders für Geschäftsführer ist das Insolvenzstrafrecht von Interesse, speziell wenn der Zeitpunkt „verpasst“ wird, an dem ein Eröffnungsantrag zu stellen wäre. Hier ist besondere Vorsicht geboten, gerade da spezielle Gläubiger sehr schnell mit entsprechenden Strafanzeigen sind.

Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt

Beim Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt sind gerade Geschäftsführer in der Schusslinie.

Arbeitsstrafrecht und Arbeitnehmerüberlassung

Das Arbeitsstrafrecht ist ein moderner Dauerbrenner im Wirtschaftsstrafrecht. Neben Aspekten der Schwarzarbeit ist zu bemerken, dass Fragen der Arbeitnehmerüberlassung und Lohnwucher einen besonderen Stellenmerk erhalten haben.

Medizin- und Arzneimittelstrafrecht

Während hier früher vorwiegend der so genannte „Abrechnungsbetrug“ im Fokus stand, sind heute im Bereich medizinischer Behandlungen und auch medizinischer Produkte Strafverfahren nichts ungewöhnliches mehr.

Unsere Erfahrung im Wirtschaftstrafrecht

In unserer Kanzlei werden mehrere Einzelunternehmer und Unternehmen aus der gesamten Städteregion Aachen im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts beraten und vertreten.

Rufen Sie uns an um einen Besprechungstermin zu vereinbaren unter 02404 – 92100 oder senden Sie eine Mail an anfrage@ferner-alsdorf.de

Selbstverständlich sind wir auch überörtlich tätig – die Anwaltskanzlei Ferner vertritt Mandate auch außerhalb der Region Aachen.

Artikel bei uns zum Wirtschaftsstrafrect

  • Wirtschaftsstrafrecht: Bankrott und Untreue durch Organ der Gesellschaft
  • Geldwäsche: Auch reine Hilfehandlung kann täterschaftliche Geldwäsche sein
  • Hausdurchsuchung durch die Steuerfahndung
  • Geschäftsgeheimnisse: Richtlinie zum Geheimnisschutz verabschiedet (Know-How-Richtlinie)
  • Korruption: Strafbarkeit bei Bestechung
  • Gesetzentwurf: Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Korruption
  • Kartellrecht: Kartellrechtswidrig ausgesprochene Kündigung ist unwirksam
  • Subventionsbetrug: Zur Höhe des Schadensersatzes bei zweckwidriger Verwendung von Subventionen
  • Subventionsbetrug: Was ist eine subventionserhebliche Tatsache im Sinne des § 264 Abs. 1 Nr. 1 StGB?
  • Subventionsbetrug: Was ist eine Subvention im Sinne des §264 StGB?
  • 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 5,00 out of 5)

    Loading...