Berufung im Strafverfahren

Ihnen steht gegen strafrechtliche Urteile des Amtsgerichts das Rechtsmittel der Berufung zur Verfügung. Sie können damit das Urteil in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht noch einmal überprüfen lassen. Rechtsanwalt Ferner steht Ihnen hier zur Seite, berät Sie im Vorhinein und vertritt Sie bei Bedarf vor dem Berufungsgericht.

Hinweis: Wir helfen auch bei einer Berufung in Zivilsachen!

Berufung im Strafverfahren: Frist beachten!

Die Frist in Strafsachen ist sehr kurz: Nach der Verkündung des Urteils haben Sie eine Woche Zeit um Berufung einzulegen. Achten Sie darauf, verschenken Sie hier keine Zeit.

Berufung im Strafverfahren: Was ist möglich?

Es bietet sich in einer strafrechtlichen Berufung eine Vielzahl von Möglichkeiten, wobei es stark vom Einzelfall abhängt, was hier sinnvoll ist. Sie können das Rechtsmittel etwa auf die Rechtsfolgen beschränken; Sie müssen darauf achten, ob die Staatsanwaltschaft auch Berufung eingelegt hat und auch, inwieweit eine neue Beweisaufnahme auf der bisherigen Basis überhaupt Erfolg versprechend ist.

Wie helfen wir bei einer Berufung im Strafverfahren

Als erstes fordern wir immer die Akte bei Gericht an und werden diese lesen und aufarbeiten. Ohne Aktenkenntnis würde ein Strafverteidiger im „Blindflug“ agieren und jegliche Aktion wäre höchstwahrscheinlich schädlich. Nach Aktenkenntnis erfolgt eine Bewertung der Lage und eine Empfehlung, welche Verhaltensweisen sinnvoll sind. Gemeinsam besprechen wir uns dann und entscheiden, wie vorgegangen wird.

Berufung im Strafverfahren: Aachen, Köln und Düsseldorf

Grundsätzlich sind wir bundesweit tätig, speziell aber vor den Gerichten in Aachen, Köln und Düsseldorf.

Aktuelle Beiträge bei uns zum Strafrecht

Kurz-URL: