Firma gehackt? Rechtsanwalt für Cyberkriminalität

Wenn das Unternehmen gehackt wurde, fangen Arbeit und Ärger erst an. Neben Datenverlust, Erpressung und Geld stehen eigene Pflichten und die Kommunikation mit Behörden – sowie die Frage, was man in Zukunft rechtlich besser macht. Ein juristischer Profi kann helfen, vorrangig bei den Problemen, die man nach dem Hack noch gar nicht sieht und ergänzt Polizei und IT-Fachkräfte.

Firma gehackt: viele Aufgaben

Nach dem Hack, der Ransomware-Attacke oder auch einem echten Daten-Leck liegt der Fokus zu Recht auf der Sicherung und der forensischen Aufarbeitung der Geschehnisse. Doch der Blick muss auch in die Zukunft gehen, technisch wie juristisch – Mitarbeiter müssen geschult, Prozesse geschaffen und zukünftige Arbeitsabläufe gesichert werden. Rechtsanwalt Jens Ferner, Fachanwalt für IT-Recht und Cybercrime-Profi, unterstützt Unternehmen umfassend, während und nach einem Vorfall von Cyberkriminalität; begleitend neben den Profis von Polizei und IT.

Kommunikation

Zu Beginn steht die Koordination der Kommunikation, vor allem mit BSI und Staatsanwaltschaft (ZAC) im Fokus. Hinzu kommen Verhandlungen mit den Tätern. Hier unterstützt ein Cybercrime erfahrener Anwalt, nicht zuletzt beim Eigenschutz.

Meldepflichten

Auch wenn der Betrieb Opfer einer Straftat war: Es drohen unangenehme Konsequenzen. Meldepflichten und Fristen müssen eingehalten werden, es drohen Bussgelder und eventuell stehen fahrlässige Strafbarkeiten im Raum.

IT-Arbeitsrecht

In einem Großteil der Fälle sind die eigenen Mitarbeiter das Einfallstor für Cyberkriminelle – neue Abläufe im Betrieb müssen rechtlich abgesichert werden, was gerne übersehen wird.

Abfederung von Folgen & Phishing

Abhängig vom Umfang des Angriffs stehen Schadensersatzforderungen von Kunden ins Haus. Lassen Sie sich zudem Beraten hinsichtlich der Erfolgsaussichten einer Auseinandersetzung mit der Hausbank.

Firma gehackt? Rechtsanwalt für Cyberkriminalität - Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht Jens Ferner hilt nach einem Vorfall von Cyberkriminalität

Unterstützung bei Cyberkriminalität

Umfassende Unterstützung nach einem Hack-Angriff vom Profi – bei sämtlichen rechtlichen Themen im Bereich Cyberkriminalität werden Unternehmen umfangreich beraten und rechtliche Begleitet, bevor sich der Einschnitt noch mehr vertieft:

  • Ansprüche nach Kompromittierung von Software-Supply-Chains
  • Abwehr von DSGVO-Schmerzensgeld nach Daten-Leak
  • Umgang mit Ransomware-Attacke
  • Meldepflichten nach TMG, TTDSG & DSGVO
  • Umgang mit Phishing, CEO-Fraud & unautorisierter Zahlung
  • Double Extortion
  • Kommunikation mit BSI, ZAC, Polizei und Staatsanwaltschaft
  • Begleitende Beratung bei der zukünftigen Gestaltung IT-Arbeitsrechtlicher Fragen
  • Umgang mit explodierenden Kosten nach dem Hack einer Telefonanlage
  • Infos zum Hack des Unternehmens

Kontakt aufnehmen

Lassen Sie sich beraten, es werden Pakete angeboten, wobei erfahrungsgemäß weniger als 20 Stunden keinen Sinn machen, ihr Budget sollte jedenfalls 3570 Euro inkl. USt. bereit halten.

Büro

Carl-Zeiss-Strasse 5
52477 Alsdorf

Telefonzeiten

Mo-Sa von 6h-19.30h
Im Notfall 24/7

Email

kontakt@ferner-alsdorf.de

Telefon

Tel: 02404 92100
Notruf: 01579-2374900

Rechtsanwalt Jens Ferner?

Seit über 10 Jahren tätig im Bereich Cybercrime & Cybersecurity; seit über 20 Jahren Erfahrung als Softwareentwickler – zudem Fachbuchautor und Dozent zu Datenschutz und Cybersecurity mit langjähriger anwaltlicher Tätigkeit im Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht, bevor er sich auf seine Tätigkeit als IT-Anwalt und Strafverteidiger konzentrierte. Geballte Kompetenz und stramme Nerven, die im Fall erfolgreicher Hackangriffe gut tut.

Cyberkriminalität, Firma gehackt?

Auf unserer Seite finden Sie zahlreiche Informationen zur Cyberkriminalität und Cybersecurity. Rechtsanwalt Jens Ferner lässt sein Fachwissen hier einfliessen und stellt zahlreiche allgemeine Informationen kostenlos zur Verfügung.

Was tun nach einem Hackangriff?

Wenn Sie einen Hackangriff in der Firma erlebt haben, gibt es einige feste Punkte, die immer wieder Thema sein müssen.

Wie schützt man sich vor einem Angriff?

Es kommt natürlich auf die individuellen Umstände an, insbesondere wenn man die Mitarbeiter in den Fokus nimmt. Dennoch gibt es eine Vielzahl allgemeiner Hinweise, die man immer kennen sollte.

Läuft schon ein Hackangriff?

Kann man feststellen, ob man unbemerkt Opfer eines Hackangriffs war? Natürlich, wir geben einige Hinweise und Informationen

Cybersecurity Month

Die IT-Sicherheit wurde über Jahrzehnte als Thema unterschätzt. Mit dem Cybersecurity Month soll einen Monat im Jahr der Fokus geschärft werden; bei uns stehen hier dauerhaft aktuelle Informationen zur Verfügung.

Anrufen!