Markenrecht

Anwalt für Markenrecht in Aachen & Alsdorf: Rechtsanwalt Jens Ferner, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, ist für Unternehmen im Raum Aachen & Heinsberg im Markenrecht tätig.

Markenrecht – Rechtsanwalt Ferner hat sich auf Fragen des IT-Rechts und des gewerblichen Rechtsschutzes konzentriert und bietet hier die notwendige Fachkenntnis und Erfahrung speziell im Markenrecht mit Bezug zu Digitalem und Technologien, etwa bei Domains oder dem Vertrieb von Produkten. Dies insbesondere im Bereich Sicherung eigener Markenrechte aber auch der Rechtsdurchsetzung nach Markenrechtsverletzungen und Designverletzungen, wir bieten im Markenrecht:

  • Grundsätzliche Beratung im gesamten Markenrecht
  • Markenrechtsverletzung: Vertretung gegen Markenrechtsverletzer, speziell im Internet aber auch bei Import-Vorgängen
  • Aussprache von Abmahnungen im gesamten Kennzeichenrecht, also bei Markenrechtsverletzungen und auch bei Namensrechtsverletzungen im Allgemeinen
  • Fragen rund um die Bestandskraft einer Marke und zu Schutzkonzepten
  • Spezielle Ausrichtung auf Fragen des Markenrechts mit IT-Bezug, so bei Domains und bei der Gestaltung von Webseiten und Werbeanzeigen
  • Rechtsfragen und Schutzkonzepte um den eigenen Firmennamen (Unternehmenskennzeichen, geschäftliche Bezeichnung)

Rechtsanwalt Jens Ferner ist in markenrechtlichen Streitigkeiten tätig und insbesondere bereits vor den im Markenrecht bedeutsamen Landgerichten in Köln, Hamburg und Düsseldorf tätig gewesen.


Markenrechtsverletzung

Wenn jemand Ihre Kennzeichenrechte verletzt stehen Ihnen Ansprüche zu, zuvorderst auf Unterlassung und Beseitigung, aber auch hinsichtlich einer Vernichtung etwa von nachgeahmten oder gefälschten Produkten. Hinzu kommen erweiterte Schutzmöglichkeiten, so etwa die der Grenzbeschlagnahme bei gefälschten Produkten, die eingeführt werden sollen. In unserer Kanzlei wird die Durchsetzung dieser Ansprüche geboten.

Markenrecht: Erfahrung von Rechtsanwalt Ferner

Die hiesige Erfahrung liegt insbesondere sowohl bei der Aussprache als auch Abwehr von Abmahnungen im Bereich des Markenrechts. Vertreten werden dabei vorwiegend Unternehmen; Daneben gibt es den Bereich der Beratungen, wobei hier der Grossteil der Anfragen aus dem Bereich der Städteregion Aachen und Region Köln vorliegt.


Abmahnung im Markenrecht

Rechtsanwalt Jens Ferner hat eine Vielzahl von Abmahnungen im Markenrecht bearbeitet mit verschiedensten Produkten, von Software und Domains über Werkzeuge bis hin zu Schuhen. Er berät im gesamten gewerblichen Rechtsschutz Unternehmen bei Ihren Fragen rund um das Markenrecht, Domainrecht und Kennzeichenrecht. Zu hiesigen Kunden gehören dabei nicht nur Online-Shops und eBay-Verkäufer sondern auch Softwarehändler bis hin zur produzierenden Industrie. Auch im artverwandten Designrecht (vormals: Geschmacksmusterrecht) wird bei Schutzrechtsverletzungen geholfen.

Abmahnung wegen Google Adwords Werbung

Abmahnungen wegen Google Adwords Anzeigen sind aus verschiedenen rechtlichen Gründen möglich, vor allem aus markenrechtlichen und wettbewerbsrechtlichen Gründen. Dabei stehen nicht nur regelmäßig hohe Kosten im Raum sondern darüber hinaus droht, dass die gesamte Werbestrategie überdacht werden muss. Dabei sind die Stolperfallen sehr vielfältig und lauern auch an Ecken, die man als Laie gar nicht erwartet. Ein kurzer Überblick über aktuelle Abmahnungen und Probleme:

  • Der Klassiker, der mir häufig vorliegt: Es wird ein fremder Markenname für eine Werbeanzeige genutzt. Das ist nicht grundsätzlich unzulässig (siehe hier bei uns), kann aber je nach konkreter Ausgestaltung immer noch ein Problem sein.
  • Zunehmend beliebt: Irreführende Preiswerbung oder irreführende Werbung mit Lieferzusagen die nicht stimmen.
  • Der Spezialfall im Handwerk: Es wird (ggfs. konkludent, durch die Art der Gestaltung der Anzeige) damit geworben, dass eine Leistung von einem Meister vor Ort erbracht wird, dabei ist der Meister gar nicht vor Ort, sondern reist etwa nur an.

Markenrecht: Abmahnung wegen Domainname

Abmahnungen wegen Domainnamen sind aus verschiedenen rechtlichen Gründen möglich, vor allem aus markenrechtlichen und wettbewerbsrechtlichen Gründen. Dabei stehen nicht nur regelmäßig hohe Kosten im Raum sondern darüber hinaus droht der Verlust der Domain bis hin zur Umbenennung des gesamten Unternehmens.

Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Foto  von der Alsdorfer Burg

Artikel zum Markenrecht

  • Zeichenähnlichkeit bei Übernahme eines Zeichens in ein Kombinationszeichen
  • Beweislast bei Produktfälschung
  • Markenrechtsverletzung durch Befüllen eines wiederbefüllbaren Behälter mit fremder Ware
  • Markenrechtsverletzung – was tun?
  • Neue Markenformen und geänderte Verfahren beim DPMA
  • Kosten einer Abmahnung bei nur teilweise berechtigter Abmahnung
  • Widerspruchsverfahren im Markenrecht: Widerspruch gegen Markenanmeldung
  • Luxusprodukte rechtfertigen Vertriebsverbot auf Amazon.de
  • Zulässigkeit einer Werbung für Grillprodukte, die auf das olympische Emblem (Olympische Ringe) anspielt
  • Erstattungsanspruch für Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung bei Kollektivmarke
  • Bezeichnung „Bauernhofolympiade“ für gewerblichen Sportwettkampf kann zulässig sein
  • Markenrecht: Rechtserhaltende Nutzung einer Marke
  • Produktpiraterie: Strafverfahren bei Produktpiraterie
  • Unternehmensbezeichnung: Keine markenmäßige Nutzung der Marke
  • Markenrecht: Unterlassungsanspruch bei seit längerem nebeneinander existierenden Marken