Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Kurz: Alpmann Brockhaus Studienlexikon Recht

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!


Dieses Buch zwingt mich zu einem Novum: Die sonst übliche „Jurakopf-Einschätzung“ muss entfallen, denn ich kann keine Empfehlung, weder eine positive noch eine negative, geben. Die grundsätzliche Frage zu diesem Werk wird – und davon bin ich überzeugt – die Leser spalten: Braucht man das? Ich möchte mich vor der Entscheidung drücken und zähle einfach auf, was mir dazu durch den Kopf geht.
Kurz: Alpmann Brockhaus Studienlexikon Recht weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Ad Legendum Erstsemesterheft

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Die studentische Zeitschrift Ad Legendum ist der Vorlage von JuS und JA gefolgt und hat – schon letztes Jahr – ein Erstsemesterheft auf den Markt gebracht. Nun, zum Semesterbeginn, wenn in JuS und JA auf die jeweiligen Erstsemesterhefte verwiesen wird – von mir natürlich schon besprochen, siehe unten – stelle ich hier das Erstsemesterheft von AdLegendum vor.

Ad Legendum Erstsemesterheft weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Frotscher/Pieroth: Verfassungsgeschichte

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Wer hin und wieder Rezensionen von mir liest weiß, wie viel Wert ich auf Grundlagenfächer lege und vor allem, wie viel Spass es mir bereitet hat, hier unzählige Stunden zu investieren. Dass das Buch Verfassungsgeschichte bei mir dennoch erstmal einen schlechten Stand hatte, lag am Umschlagstext. Dort steht nämlich ein Satz, den ich nicht mehr sehen kann:

Sie [die Verfassungsgeschichte] gehört daher zum Pflichtprogramm des Jura-Studiums.

Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der diesen Satz nicht mehr lesen kann. Gefühlt jeder zweite Aufsatz in juristischen Ausbildungszeitschriften wird damit garniert, wobei die Regel zu gelten scheint: Je abstruser das Thema, je wichtiger für das Examen. Dieses herbeireden der eigenen Existenzberechtigung ist dabei vergleichbar mit dem „offensichtlich“, das Studenten so gerne nutzen: Wäre etwas wirklich offensichtlich, müsste man es nicht in Klausuren betonen. Und wenn etwas wirklich wichtig ist im Examen, dann weiß das der Student auch.

Frotscher/Pieroth: Verfassungsgeschichte weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Rehbinder: Rechtssoziologie

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Jetzt sind wir mal alle ehrlich: Wer weiß, was Rechtssoziologie ist? Jedenfalls mir ist dieses Thema – und ich habe über viele Semester hinweg nur in (zahlreichen) Grundlagen-Vorlesungen rumgelungert – nie begegnet. Vielleicht mal als Randbemerkung, ich wusste natürlich, dass es sowas gibt, aber eben nicht als eigenständiger Inhalt. Um es kurz zu machen und den Klick zu Wikipedia zu ersparen: Es geht darum, wie sich Recht und Gesellschaft gegenseitig beeinflussen bzw. voneinander abhängig sind.

Rehbinder: Rechtssoziologie weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Haft: Aus der Waagschale der Justitia

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Über fast 2 Monate hinweg habe ich das Buch “Aus der Waagschale der Justitia” von Fritjof Haft gelesen. Sicherlich nicht, weil man diese Zeit wirklich braucht, vielmehr, weil ich in der Examensphase einfach keine Zeit hatte. Am Ende bin ich in überrascht: Was ich als triviale Unterhaltung erwartet habe entpuppte sich als solide Grundlagen-Lektüre.

Haft: Aus der Waagschale der Justitia weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Vorstellung: Juristische Arbeiten erfolgreich schreiben

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Mir liegt ebenfalls aus der Reihe „Jura Kompakt“ das Buch „Juristische Arbeiten erfolgreich schreiben“ von Holm Putzke vor. Ich kann es kurz machen, denn insgesamt ist es überzeugend, wenn man auch eine Kleinigkeit vergessen hat.

Das ebenso günstige wie kleine Büchlein überrascht durchweg: Der Leser bekommt allgemeine Ausführungen, konkrete Tipps, Musterarbeiten und den richtigen Umgang mit Fundstellen vermittelt. Das Ganze im bekannten kompakten Design bei weniger als 200 Seiten.

Vorstellung: Juristische Arbeiten erfolgreich schreiben weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Lesetipp: Kleine Schule des juristischen Denkens

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

In der aktuellen JuS 12/2008 findet man unter dem Titel „Die juristischen Ausbildungsbücher des Jahres 2008 – Eine Leseempfehlung von JuS-Autoren für JuS-Leser“ findet man auf Seite 1136 diesen Absatz:

Darum gilt sie [Puppe] manchem im Studium als schwer verständlich. Mit diesem Klischee sollte jetzt Schluss sein. Denn die kleine Denkschule ist beides: theoretisch ansprechend und doch verständlich (manchmal gar unterhaltsam) geschrieben.

Also ich stimme den Autoren in der JuS in zwei Punkten zu:

  1. Puppe gilt als schwer verständlich
  2. Dieses Buch gehört definitiv auf jede Empfehlungsliste für juristische Literatur – es dürfte eine der Neuerscheinungen dieses Jahres sein.

Aber: Bzgl. Puppe ist der schwierige Zugang zu „ihrer Welt“ kein Klischee sondern Fakt. Und auch wenn die kleine Schule juristischen Denkens in der Tat verständlich ist, so ist es keinesfalls einfach, wie es in dem Artikel ein wenig suggeriert wird.

Lesetipp: Kleine Schule des juristischen Denkens weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Walter: Kleine Stilkunde für Juristen

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Nachdem Tonio Walter vor kurzem seinen Aufsatz zur Stilkunde frei im Netz zur verfügung gestellt hat (hier zur Erinnerung), war es für mich nur Formsache, sein dazu gehörendes Buch (Büchlein) zu kaufen. Nicht nur weil der Artikel gut war, sondern auch weil man jedes Bemühen dieser Art belohnen muss.

Sein Buch ist nicht gerade günstig, auf jeden Fall Lesenswert – aber sollte nicht unkritisch hingenommen werden.

Walter: Kleine Stilkunde für Juristen weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Lesetipp: Günther Jakobs mit Norm, Person, Gesellschaft

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Nein, kein Buch für das Studium – jedenfalls nicht direkt. Ich habe meine Seminararbeit über Günther Jakobs geschrieben (und im Seminar dafür ziemlich viel Prügel bezogen). In diesem Zug bin ich über das Werk „Norm, Person, Gesellschaft“ von ihm gestolpert und möchte zumindest den fortgeschrittenen Studenten nahe legen, es zu lesen. Ich selbst habe es erst jetzt zu Ende lesen können – und werde es gleich nochmals lesen.

Mit 28 Euro ist es sicherlich nicht günstig, man kann es aber auch ausleihen. Jakobs untersucht dort die Rolle vom Individuum, das zur Person wird und wie die Gesellschaft diesen Prozess (u.a. mittels Normen) steuert. Ein sehr unbequemes Buch, mit sehr unbequemen Aussagen – die ein durchweg griffiges Bild der Gesellschaft liefern.

Ich bleibe bei meiner These, dass die Sichtweise von Jakobs (gerade weil sie offen Personalisiert!) zur Entpersonalisierung von Menschen führt; ja sogar führen muss. Das Buch „Norm Person Gesellschaft“ verneint diesen Schritt zwar ausdrücklich – ich finde aber, in den Kapiteln 8 und 9 muss man nicht grossartig zwischen den Zeilen lesen, um das wieder relativiert zu finden.

Das Buch ist, wenn auch kurz und in verständlichem Deutsch geschrieben, sehr anspruchsvoll. Vielen wird die Aussage dahinter nicht gefallen. Dennoch, und das ist die Krux bei Jakobs, behauptet er nunmal nicht einfach, sondern bietet eine überzeugende Argumentation, die unsere Realität erschreckend oft erklären kann.

Inhaltlich schreibe ich bewusst hier nichts, denn ich möchte den potentiellen Leser nicht von vornherein prägen: Lest es und bildet euch eine eigene Meinung. Ich muss gestehen, dass mir vieles von der objektivität die Jakobs bietet, sehr zuspricht – ich aber eben befürchte, dass diese „Objektivität“ (wie ich(!) sie nenne) ihren Preis fordert. Meine Annahme zur Zeit ist, dass Jakobs in den nächsten Jahren zunehmend das dogmatische Strafrecht beeinflussen wird. Dies ist mit der Grund, warum ich mich mit ihm so auseinandersetze.

Als Vorwissen ist es übrigens ganz nützlich, wenn man ein wenig Einblick in Hegel, Kant, Kelsen und Luhmann hat. Speziell Luhmann werde ich in naher Zukunft nochmals vertiefen und dazu dann auch wieder einen kleinen Tipp geben.

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Kaser/Knütel: Römisches Privatrecht

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Ich muss gestehen: Ich bin so alt, ich habe noch bei Knütel in Bonn Römisches (Privat)Recht gehört. Zwei mal. Jedes Mal sehr anspruchsvoll, jedes Mal eine Bereicherung. Damals habe ich noch mit der älteren 16. Auflage gearbeitet, heute liegt mir die 19. Auflage vor, die ihrem alten Konzept treu geblieben ist – auch wenn er wohl in der 17. Auflage etwas geändert hat, was hier zur Kritik führen wird.

Kaser/Knütel: Römisches Privatrecht weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Tipp: Rechtstheorie für Studenten

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Eines lernt man irgendwann: Wenn ein Buch einen der Begriffe „Rechtstheorie“, „Rechtsphilosophie“ oder „Methodik“ im Titel trägt und seltsam dünn ist, dann ist es entweder ein herausragend gutes Buch – oder ein grottenschlechtes. Das mir vorliegende Buch „Rechtstheorie für Studenten“ von Klaus Adomeit und Susanne Hähnchen ist mit nicht einmal 100 Seiten so dünn, dass ich wirklich Sorgen hatte.

Die Zweifel aber waren unberechtigt – ich bin froh, das Buch noch rechtzeitig zum ersten Tag der Vorlesungszeit des neuen Semesters ausgelesen zu haben, so dass ich dazu was schreiben kann. Es lohnt sich.

Tipp: Rechtstheorie für Studenten weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Vorgestellt: Deutsche und Europäische Juristen aus neun Jahrhunderten

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Schon in der Schulzeit habe ich sie entdeckt und seitdem nicht die Finger davon lassen können: Die „kleinen roten“ aus der Reihe UTB. Mitunter sehr abstrus, nie einfach, selten für die Praxis, habe ich dort immer etwas gefunden, was einfach Spass machte beim Lesen. Jetzt habe ich was neues, eine Art „Who is Who“ der juristischen Geschichte. Und es ist wirklich interessant zu lesen.

Vorgestellt: Deutsche und Europäische Juristen aus neun Jahrhunderten weiterlesen

Kurz-URL:
Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

JA für Erstsemester

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Ich habe das Heft „Juristische Ausbildung – für Erstsemester“ nun ganz durchgelesen und kann den Erstsemestern guten Gewissens sagen: Kauft es euch. Und ich glaube, man macht nichts falsch, wenn man sich das an die gleiche Zielgruppe gerichtete Heft der JuS ebenfalls kauft – sie ergänzen sich beide sehr gut.

Hinweis: Ein Studienanfänger hat auch was zur JA geschrieben, hier zu finden.

JA für Erstsemester weiterlesen

Kurz-URL: