Sodan/Ziekow: Grundkurs öffentliches Recht

Rechtsanwalt Jens Ferner – Strafverteidiger & Fachanwalt für Informationstechnologierecht: Ihr Anwalt in Alsdorf für die Region Aachen, Heinsberg & Düren. Neben einem Schwerpunkt im Strafrecht & IT-Recht wird die zivilrechtliche Bearbeitung geboten im Arbeitsrecht, IT-Recht, Urheberrecht & Markenrecht, Erbrecht & Vertragsrecht. Dabei wird eine umfassende Betreuung von Handwerkern geboten.

Besprechungstermin in Alsdorf vereinbaren: 02404-92100

Beachten Sie, dass wir ausnahmslos keine Beratung per Mail anbieten und dass wir nicht tätig sind, wenn sich Gerichtsstand oder Auftraggeber ausserhalb der Regionen Aachen, Heinsberg, Düren, Düsseldorf oder Köln befinden.

Und noch ein Sammelband, der sich das hoch gesteckte Ziel gesetzt hat, das Öffentliche Recht als Basiskurs in einem Buch unter zu bringen. Und schon im Vorwort merkt man, wie weit das geht:

Verfassungsrecht einschließlich Verfassungsprozessrecht, Verwaltungsrecht einschließlich Verwaltungsrecht BT und Verwaltungsprozessrecht – jeweils mit Bezügen zum Europarecht.

Die Verfasser werben damit, dass in diesem Buch die Lektüre aus gut 1500 Seiten zusammengefasst wurde. Wenn man das Buch erstmals in der Hand hat, ist man da skeptisch.

Der Zippelius zum deutschen Staatsrecht (Also Staatsorganisation und Grundrechte) ist schon dicker als das vorliegende Buch, das in der dicke etwa auf den Gröpl kommt. Erst der Blick in die Seitenzahlen lässt ahnen, was einen erwartet: Fast 800 Seiten inkl. Sachwortverzeichnis liegen da vor einem. Das ist mehr als im Zippelius und fast doppelt so viel wie im Gröpl. Der Preis dafür sind die dünnen Seiten, andernfalls wäre das Buch wohl doppelt so dick – also nicht vom gefühlten Umfang negativ beeinflussen lassen.

Inhaltlich habe ich etwa 50% des Werkes nochmals vollständig gelesen und muss feststellen, dass die Autoren nicht zu viel versprochen haben: Es ist ein wirklich umfassender Grundkurs. Und, ebenfalls wie versprochen, es wird sich auf das wirklich Wesentliche konzentriert. Insgesamt stelle ich mir die Frage, ob sich dieses Buch nicht auch sehr gut für die Examensvorbereitung eignet, der Titel „Grundkurs“ ist hier etwas irritierend.

Der Schreibstil ist durchgehend flüssig, wenn auch mitunter mal holprig, was aber kaum auffällt, sich jedenfalls beim Lesen nicht negativ bemerkbar macht. Die sehr dünnen Blätter wirken da schon eher störend, was aber auch insgesamt nur eine Randbemerkung ist.
Das Werk arbeitet mit Fußnoten und Verweisen, die sich insgesamt – ganz besonders hinsichtlich der Stoff-Fülle – sehr im Rahmen halten und auffällig aktuell sind. Es ist aber dennoch mehr ein Lernbuch als ein Lehrbuch und will wohl auch selbst so verstanden werden.

Der mitunter recht stark komprimierte Inhalt dürfte für Anfänger zu schwierig sein; Wer etwa zum ersten Mal Staatsorganisationsrecht belegt, dem wird das Buch sicherlich zu schnell sein – wer aber den bereits gelernten Stoff wiederholen möchte, hat hier ein ausgezeichnetes Werkzeug.

Man vermisst leider optische Hilfsmittel: Von Hervorhebungen bis zu Darstellungen wird konsequent abgesehen (Ausnahmen gibt es, etwa auf Seite 689). Sehr wohl gibt es aber Fälle bzw. Fallbeispiele, die in die Darstellung auch sorgfältig eingearbeitet sind; ebenfalls verzichten die Autoren zum Glück nicht durchgehend auf Aufbau-Schemata.

Die Jurakopf-Einschätzung

Es ist ein schwieriges Buch – sowohl was die Einschätzung angeht, aber auch vom inhaltlichen Anspruch her. Meinem Eindruck zu Folge ist es für Anfänger nur sehr eingeschränkt zu empfehlen, da es mitunter sehr stark komprimiert. Vielmehr zur gezielten Wiederholung bzw. Erarbeitung der einzelnen Bereiche entfaltet es seine wahre Stärke: Etwa vor der Zwischenprüfung oder dem Examen. Hier profitiert man dann auch davon, alles in einem Buch komprimiert zu haben. Dem eigenen Anspruch, ein Werkzeug zum effizienten, nicht überfrachteten, Lernen zu liefern, werden die Autoren auf jeden Fall gerecht.

Daten zum Buch

Grundkurs Öffentliches Recht
Helge Sodan / Jan Ziekow
3., Auflage 2008.
Verlag C. H. Beck
ISBN 978-3-406-58066-6
Preis: 29,80 Euro

Hinweis: Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zugestellt