Rechtsanwalt Ferner Alsdorf - Ihr Rechtsanwalt in Alsdorf, Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf

Ipsen und Frenz: Eine Schwerdtfeger-Alternative?

Anwaltliche Beratung gewünscht? Vereinbaren Sie einen Termin unter 02404-92100!

Der von mir hier vorgestellte Schwerdtfeger ist der Standard wenn es um das Lernen im Bereich öffentliches Recht geht. Umso vorsichtiger muss man sein, wenn man hier eine Alternative empfehlen möchte. Ich bin mir dessen bewusst wenn ich hier proklamiere: Ich glaube ich habe da was gefunden.

Mir liegen zwei Bücher der Reihe „Academia iuris“ vor: Einmal „Allgemeines Verwaltungsrecht“ von Ipsen und „Öffentliches Recht“ von Frenz. Das grösste Manko dieser beiden Bücher, das sich auch mir hier stellt, ist wiedermal der Verlag an den ich die gleiche Kritik richten muss, wie an den Beck-Verlag in meinem vorherigen Artikel: Die Bücher sind zwar von verschiedenen Autoren in der gleichen Reihe, haben aber faktisch den gleichen Inhalt. Ein wenig Abstimmung innerhalb der Verlagsreihe wäre da sinnvoll. Zumal man durchaus beiden Büchern eine Existenzberechtigung geben kann, was ich im Folgenden versuche. Es bleibt alleine die Frage, warum die Verlage sich die Arbeit nicht machen und dann z.B: auf Ihren Büchern eine Zielgruppe vermerken. Es ist am Ende ärgerlich, wenn gute Bücher nicht gekauft (und gelesen) werden, nur weil die Zielgruppe nicht weiss, dass das Buch auch für sie gemacht wurde.

Was mir beim Frenz sehr gut gefiel war die Aufbereitung nach Anspruchsgrundlagen: Man lernt hier öffentliches Recht auf eine Art in einem Buch, die mir so im Ö-Recht noch nicht begegnet ist – strukturiert nach Anspruchsgrundlagen. Der Reihe nach wird dargestellt, was man eventuell begerht und welche Anspruchsgrundlagen dafür in Frage kommen. Auf diese Art wird faktisch das gesamte öffentliche Recht, aber sehr kurz, dargestellt. Das Werk ist sehr verständlich aufgebaut, liest sich enorm flüssig und profitiert von der insgesamten sehr handlichen Aufbereitung der gesamten „Academia iuris“ Reihe.

Ich finde, mitunter geht es dann sogar sehr schnell, so dass ich dieses Werk empfehle, wenn es darum geht, schon vorhandenes Wissen aufzufrischen und in der richtigen Struktur zu verfestigen. Wer nich nochmal im Detail alles nachlesen will sondern nur das wichtigste wiederholen möchte findet hier das passende Buch.

Beim Ipsen dagegen darf man sich nicht vom Titel verwirren lassen: Zwar steht „Allgemeines Verwaltungsrecht“ drin, es beinhaltet aber auch das Verwaltungsprozeßrecht und Themen wie die Amtshaftung. Ist somit ein Kompendium, das aber sehr ins Detail geht – damit kann ich das Werk dann für diejenigen empfehlen, die sich in das Thema überhaupt erst einlesen möchten, wobei ich füchte, dass es dann doch etwas viel sein wird.

Die Jurakopf-Einschätzung
Die Werke sind eine Schwerdtfeger-Alternative. Dies nicht obwohl, sondern gerade weil es zwei Bücher sind, die sich an zwei verschiedene Zielgruppen richten. Mir fiel das Arbeiten mit dem Schwerdtfeger schwer, als ich nur noch kurz wiederholen wollte, was ich ohnehin im Kopf hatte. Das Werk von Frenz ist hier sehr viel zugänglicher gewesen. Und das Lesen des (umfangreichen) Ipsen, um ihn hier vorzustellen, war eine echte Freude. Wer mit dem Thema jetzt anfängt, findet hier einen guten Einstieg. Für mich ist dies eine klare und berechtigte Schwerdtfeger-Konkurrenz.

Die Preise sind mit 25 Euro für den Frenz und 22,80 Euro für den Ipsen recht happig, aber angemessen – zumal man nicht beide Bücher gleichzeitig braucht, sondern sich nur das anschaffen sollte dass momentan angebracht erscheint.

Rechtsanwalt Jens Ferner

Rechtsanwalt Jens Ferner

Fachanwalt für IT-Recht bei Anwaltskanzlei Ferner
Rechtsanwalt Jens Ferner, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, berät Sie im gesamten Strafrecht, Arbeitsrecht, Datenschutzrecht, gewerblichem Rechtsschutz und IT-Recht.

Kontakt zur Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf aufnehmen
Rechtsanwalt Jens Ferner

Letzte Artikel von Rechtsanwalt Jens Ferner (Alle anzeigen)

Kurz-URL:

Veröffentlicht von

Rechtsanwalt Jens Ferner

Rechtsanwalt Jens Ferner

Rechtsanwalt in Alsdorf insbesondere zum: Strafrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, IT-Recht samt Urheberrecht & Markenrecht, Vertragsrecht und Arbeitsrecht.

Rechtsanwalt Jens Ferner, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, berät Sie in sämtlichen medienrechtlichen und strafrechtlichen Fragen. Hierbei mit Schwerpunkten im Strafrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Datenschutzrecht, Arbeitsrecht und (IT-)Vertragsrecht samt Softwarerecht und AGB.

Ein Gedanke zu „Ipsen und Frenz: Eine Schwerdtfeger-Alternative?“

Kommentare sind geschlossen.