Vorstellung: Pieroth/Schlink mit CDROM

Rechtsanwalt Jens Ferner – Strafverteidiger & Fachanwalt für Informationstechnologierecht: Ihr Anwalt in Alsdorf für die Region Aachen, Heinsberg & Düren. Neben einem Schwerpunkt im Strafrecht & IT-Recht wird die zivilrechtliche Bearbeitung geboten im Arbeitsrecht, IT-Recht, Urheberrecht & Markenrecht, Erbrecht & Vertragsrecht. Dabei wird eine umfassende Betreuung von Handwerkern geboten.

Besprechungstermin in Alsdorf vereinbaren: 02404-92100

Beachten Sie, dass wir ausnahmslos keine Beratung per Mail anbieten und dass wir nicht tätig sind, wenn sich Gerichtsstand oder Auftraggeber ausserhalb der Regionen Aachen, Heinsberg, Düren, Düsseldorf oder Köln befinden.

Vor kurzem habe ich den „Degenhart reloaded“ vorgestellt und ausdrücklich empfohlen. Nun habe ich das „Schwesterwerk“ zum Thema Grundrecht von Pieroth/Schlink durchgearbeitet, ebenfalls mit CDROM. Und ich kann es wieder nur empfehlen – auch wenn man bei der Software eine echte Chance vertan hat.

Hinweis: Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Das Werk zu den Grundrechten von Pieroth/Schlink habe ich schon im zweiten Semester genutzt (damals noch ohne CDROM) und empfinde es als sehr gutes Buch. Der Schreibstil ist sehr zugänglich, das Schriftbild ausgezeichnet – sich damit in die Grundrechte und die Grundrechtsprüfung einzuarbeiten ist schlicht und ergreifend toll. So wie ich den Degenhart empfohlen habe, werde ich auch dieses Werk empfehlen, keine Frage.

Inhaltlich kann ich dazu gar nicht so viel schreiben, es ist klar, dass die Grundrechte vorgestellt und besprochen werden. Natürlich sehr umfangreich, man kann das Buch aber dennoch ernsthaft vollständig lesen und wird auch viel behalten.

Der Renner ist aber natürlich, wieder die beigelegte CDROM mit ausgewählten Entscheidungen. Ich bin immer noch begeistert von dem Schriftbild und der Aufarbeitung, die CD ist nicht nur Deko sondern ernsthaftes Arbeitsmittel das man unbedingt nutzen sollte.

Nun aber muss ich ein wenig Kritik anbringen, vielleicht sind es auch nur Verbesserungsvorschläge für die Zukunft: Naturgemäß schlage ich beim Thema Grundrechte mehr Urteile nach als im Bereich Staatsorganisationsrecht. Wenn man im Buch, jedenfalls bei den ganz wichtigen Urteilen einen direkten Zugriffscode hinterlegen würde, wäre es noch einfacher damit zu arbeiten. Klar, im Seminar wäre es noch schlimmer, es soll ja auch nur ein Hinweis sein. Doch im Degenhart z.B. gab es in der Software eine Übersichtsseite, die die genannten Urteile je nach Randnummer im Buch gelistet hat – das fehlt hier ganz auf der CD. Ebenso wie die Urteile stur Chronologisch sortiert dargestellt werden und nicht nach Gericht. Hier war die CD beim Degenhart doch etwas besser.
Wohl aber ist die gleiche Suche vorhanden wie auf der CD beim Degenhart, so dass man es durchaus als Recherchewerk nutzen kann.

Wirklich Schade ist es, dass die CDs sich nicht gegenseitig ergänzen: ich dachte, wenn man zuerst den Degenhard und danach den Pieroth/Schlink installiert, hat man danach eine Oberfläche in der der Inhalt beider CDs angeboten wird. Da es noch weitere CDs gibt, könnte so mit jedem Buch ein Fundus an Urteilen zum Durchsuchen entstehen – für den Leser äusserst nützlich und natürlich ein ganz besonderer Kaufreiz. Vielleicht geht es technisch nicht, vielleicht aber hat noch keiner beim Verlag daran gedacht, daher hier mal der Wink mit dem Zaunpfahl.

Die Jurakopf-Einschätzung

Es ist mein Kauftipp für diejenigen, die die Grundrechte lernen wollen bzw. müssen, also wahrscheinlich die Zweitsemester. Ich hatte damals zuerst den Ipsen, der war mir schon damals zu schwerfällig. Das Buch ist sehr angenehm zu lesen, in der ersten Hausarbeit zum Thema auch sehr nützlich und hilfreich (der Autor Pieroth in diesem Buch ist der gleiche vom Handkommentar zum GG). Wer ein Buch sucht um sich auf das Thema vorzubereiten und die Vorlesungen nachzuarbeiten, der ist hier genau richtig – es war schon vor Jahren mein ultimativer Kauftipp, heute mit der CD erst recht. Ich rate ernsthaft an, es zu kaufen und damit zu arbeiten.