Haft: Aus der Waagschale der Justitia

Rechtsanwalt Jens Ferner – Strafverteidiger & Fachanwalt für Informationstechnologierecht: Ihr Anwalt in Alsdorf für die Region Aachen, Heinsberg & Düren. Neben einem Schwerpunkt im Strafrecht & IT-Recht wird die zivilrechtliche Bearbeitung geboten im Arbeitsrecht, IT-Recht, Urheberrecht & Markenrecht, Erbrecht & Vertragsrecht. Dabei wird eine umfassende Betreuung von Handwerkern geboten.

Besprechungstermin in Alsdorf vereinbaren: 02404-92100

Beachten Sie, dass wir ausnahmslos keine Beratung per Mail anbieten und dass wir nicht tätig sind, wenn sich Gerichtsstand oder Auftraggeber ausserhalb der Regionen Aachen, Heinsberg, Düren, Düsseldorf oder Köln befinden.

Über fast 2 Monate hinweg habe ich das Buch “Aus der Waagschale der Justitia” von Fritjof Haft gelesen. Sicherlich nicht, weil man diese Zeit wirklich braucht, vielmehr, weil ich in der Examensphase einfach keine Zeit hatte. Am Ende bin ich in überrascht: Was ich als triviale Unterhaltung erwartet habe entpuppte sich als solide Grundlagen-Lektüre.


Der Autor verspricht eine Abhandlung, eine Reise, über 4000 Jahre Rechtsgeschichte – gepackt auf gut 300 Seiten. Ich ging davon aus, dass es sich hier um ein Buch handelt, das anhand obskurer Einzelthemen eine ebenso nette wie oberflächliche Darstellung der Entwicklung des Rechts bietet. Unterhaltung eben.

Damit aber lag ich bestenfalls dezent neben der Realität. Kurz ist das Buch auf jeden Fall, doch keineswegs oberflächlich oder gar trivial: Der Leser findet hier die wichtigsten Dinge rund um Rechtsgeschichte und Rechtsphilosophie kompakt dargestellt. Mit ein wenig Schrecken muss ich feststellen, dass das, was ich mir über Jahre hinweg durch einen sehr umfassenden Mix an Literatur angeeignet habe, hier sehr anschaulich zusammengefasst und zugänglich aufbereitet wird.

Natürlich – das ist klar – geht Haft nicht ins Detail. So stellt er 12 ausgewählte “große” Rechtswissenschaftler vor und jeder Leser wird mindestens einen “Liebling” haben, der hier nicht erwähnt wird. Doch die Auswahl ist gut getroffen, die erwähnten 12 sind auf jeden Fall Namen, die man schlicht kennen muss – und zu viele Studenten bieten in diesem Bereich zu wenig Wissen. Im Schnitt um die 3–5 Seiten bietet Haft pro dargestellten Juristen, verzichtet also auf eine ausführliche Vita und verliert sich nicht in Einzelheiten.

Nach dieser Struktur ist das gesamte Buch aufgebaut, orientiert an den 6 Überschriften:

  1. Die Ideen
  2. Die Klassiker des Rechtsdenkens
  3. Die Rechtswissenschaftler
  4. Die Gesetze
  5. Die Gerichte
  6. Die Prozesse

Jeder Abschnitt bietet eine sehr gute Essenz wichtigster Grundlagen. Nochmals ein Beispiel, diesmal zu den Gesetzen: Dort liest man etwas über Pentateuch, Corpus Juris Civilis, Sachsenspiegel über Commn Law bis zu BGB und GG. Wieder jeweils 3–5 Seiten pro Thema.

Das Ergebnis, nachdem man das Buch ernsthaft gelesen hat, ist ein umfassender Überblick über die wichtigsten juristischen Themen. Sicherlich ist es auch für Laien interessant, aber als Student bietet das Buch (vollkommen unerwartet) eine ausgezeichnete Auswahl um die wichtigsten Themen abzuklopfen, die zwar in keiner Klausur, aber in vielen Unterhaltungen (auch im Rahmen von Seminaren!) immer wieder mal am Rande auftauchen. Ausnahme: Klausuren im Bereich Rechtsgeschichte, hier kann das Buch hilfreich sein, kann aber kein Lernbuch ersetzen.

Ich möchte das Buch Jura-Studenten nahe legen. Aber bitte nicht als “Pflichtprogramm”, sondern nur, wenn man wirklich Lust hat, etwas über die Grundlagen des Faches zu lernen, das man da studiert. Es ist lohnend und beispielsweise mit Blick auf Ferien oder Urlaub ein wirklich zu empfehlener Zeitvertreib. Wieder einmal beweist Haft ein echtes Händchen bei der Besetzung von Randthemen und der Aufarbeitung von Wissen, das interessant, aber eben nicht Studienalltag ist.

Daten zum Buch

Fritjof Haft
Aus der Waagschale der Justitia
4. Auflage
Verlag C.H.Beck
ISBN 9783423056908
Preis: 18,90 Euro