Kategorien
Zusatz

Lettl: Urheberrecht

Die Reihe Grundrisse des Rechts ist ja immer wieder verwirrend: Auf den ersten Blick erwartet man ein schnell zu konsumierendes Buch, auf den zweiten Blick sieht man die Seitenzahlen und denkt sich “das wird nix”, auf den dritten Blick, beim Erblicken des Schriftbild, merkt man dann, dass es doch schnell gehen wird. So auch bei diesem Buch, wobei der Umschlagstext schon klar machte, was einen erwartet:

Er orientiert sich an der Struktur des Gesetzes […]

Sprich: Das Werk ist dem Aufbau des UrhG angepasst. Was ich gar nicht schlecht fand.

Also im Ergebnis ist es eine Art leserlicher (Kurz-)Kommentar des UrhG. Für Einsteiger ist das zum Erlernen des neuen Rechtsgebietes wirklich brauchbar und ein zugänglicher Ansatz. Der Autor arbeitet sich im Buch strikt vom §1 UrhG bis zum §119 UrhG (es folgen noch die §§22–24KUrhG) und bietet jeweils Erläuterungen, die sich im Aufbau immer am Wortlaut des gesetzes orientieren.

Das Buch ist auf dem Stand der letzten UrhG-Reform, was auch der Grund der Anschaffung für mich war. Was mich überrascht hat war, dass es sich um die 1. Auflage handelt – bisher gab es also noch kein Buch zum Thema aus dieser Reihe.

Insgesamt profitiert man von den typischen Vorzügen der GdR-Reihe: Es geht sehr schnell, auf Grund der kleinen Seiten kann man auch beim Schriftbild nicht viel falsch machen. Dort wo es sinnvoll ist – was nicht allzu oft der Fall ist – bietet der Autor Schaubilder und Aufbau-Schemata. Wichtiger aber sind die regelmäßig gebotenen Beispiele, die durchaus auch mal nötig sind.

Trotz der 373 Seiten ist es nicht allzu viel Text (zur Erinnerung: Kleine Seiten!), somit geht es einerseits sehr schnell – andererseits ist natürlich auch nicht der Tiefgang eines (Kurz-)Lehrbuches zu erwarten. Allerdings ist zu betonen, dass der Autor sehr wohl darauf achtet, jedes Mal Bezüge zum Gemeinschaftsrecht herzustellen und (wenn auch sehr kurz, im Schnitt 1–2 Seiten) darzulegen, welche gemeinschaftsrechtliche Norm hier Basis des nationalen Rechts ist.

Die Jurakopf-Einschätzung

Ein Buch, das solide und grundlegende Informationen zum Urheberrecht bietet – allerdings zu einem recht deftigen Preis, der Problemlos von anderen Kurz-Lehrbüchern gehalten wird. Der schnelle Einstieg wird hier auf jeden Fall geboten, für einen Preis 5 Euro günstiger gäbe es eine uneingeschränkte Empfehlung. So aber ist es vom Preis her im gleichen Segment platziert wie Kurz-Lehrbücher zum Thema und man muss sich ohne helfenden preis entscheiden, ob man den schnellen Einstieg oder das umfassende Lernbuch sucht.

Daten zum Buch

Tobias Lettl
Urheberrecht
Verlag C.H.Beck; Reihe: Grundrisse des Rechts
ISBN 9783406567773
Preis: 24,90 Euro

Rechtsanwalt & Strafverteidiger bei Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf
Im Raum Aachen & Heinsberg als Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime und Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer, der im Strafrecht und Verkehrsrecht tätig ist.
Termin vereinbaren: 02404-92100 | kontakt@kanzlei-ferner.de | Notruf für dringende Fälle
Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | Termin: 02404 92100 - Strafverteidger-Notruf: 02404 95998727
Letzte Artikel von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | Termin: 02404 92100 - Strafverteidger-Notruf: 02404 95998727 (Alle anzeigen)

Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | Termin: 02404 92100 - Strafverteidger-Notruf: 02404 95998727

Von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | Termin: 02404 92100 - Strafverteidger-Notruf: 02404 95998727

Im Raum Aachen & Heinsberg als Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime sowie Arbeitsrecht und Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer, der im Strafrecht und Verkehrsrecht tätig ist.