Kategorien
Strafrecht Waffenrecht & Waffenstrafrecht

Besitz von Waffen: Tateinheit durch Besitz

Mehrere Taten bei Besitz von Waffen: Bei der Beurteilung der Konkurrenzen zwischen einzelnen Taten im Waffenrecht muss im Blick gehalten werden, dass durch die gleichzeitige Ausübung der tatsächlichen Gewalt über mehrere Waffen alle in Bezug auf diese Waffen in der Besitzphase begangenen Verstöße gegen das Waffengesetz zu einer Tateinheit verbunden werden (ständige Rechtsprechung des BGH, 4 StR 258/12, 1 StR 574/10, 4 StR 71/14).

Etwa bei einem durchgehenden Besitz wird es regelmäßig so sein, dass durch eben diesen durchgehenden Besitz ein zugleich verwirklichtes Herstellen, Besitz und Handeltreiben zueinander in Tateinheit stehen (BGH, 4 StR 273/95). Dabei stehen Führen und Besitz ohnehin in grundsätzlicher Tateinheit.

Es gilt also, dass durch die gleichzeitige Ausübung der tatsächlichen Gewalt über mehrere Waffen alle in Bezug auf diese Waffen in der Besitzphase begangenen Verstöße gegen das Waffengesetz zur Tateinheit verbunden werden (BGH, 4 StR 71/14 – siehe oben). Das gilt aber sogar dann, wenn die Waffen an unterschiedlichen Orten aufbewahrt werden (BGH, 1 StR 574/10).

Im Waffenstrafrecht sind gerade die Konkurrenzen und Begrifflichkeiten eine Herausforderung – wer hier ohne lange zu Überlegen nur das Standard-Vokabular aus dem allgemeinen Strafrecht anwendet begeht schnell schwerwiegende Fehler.

avatar

Jens Ferner

Strafverteidiger

Das bedeutet, wenn man im Zweifel in einem zeitlichen Zusammenhang, der sich über Wochen hinziehen kann (BGH, 2 StR 536/98), gleichzeitigen Besitz an mehreren Waffen hatte, diese später aber getrennt besass und dies auch zeitlich getrennt bekannt wurde, verbleibt es bei der Tateinheit (so ausdrücklich BGH, 5 StR 578/19).


Rechtsanwalt & Strafverteidiger Jens Ferner

Von Rechtsanwalt & Strafverteidiger Jens Ferner

Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht ist Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime sowie Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer.
Strafverteidiger gesucht: 02404 92100
Die Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf konzentriert sich auf eine regionale Tätigkeit im Raum Aachen & Heinsberg und ist nur bei Cybercrime-Strafverteidigungen bundesweit tätig.