Kategorien
Urheberrecht

Gettyimages und WaldorfFrommer aktiv bei unberechtigter Nutzung von Bildern

Dass man Anschreiben von Gettyimages, mit denen eine widerrechtliche Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke vorgeworfen wird, nicht ignorieren darf und welche Verhaltensoptionen sich anbieten, hatte ich bereits ausführlich beschrieben (siehe hier). Auch hatte ich bereits davor gewarnt, dass bei Ignorieren nicht einfach nichts passiert, sondern vielmehr ein anwaltliches Schreiben durch die Kanzlei WaldorfFrommer folgt (siehe hier).

Weiterhin Abmahnungen

Gleichwohl ist festzustellen, dass hier keine wirkliche Ruhe in das Thema kommt, weiterhin melden sich viele Betroffene, die mit Anschreiben kontrontiert sind. Dabei bemerke ich zunehmend den Effekt, dass die angeschriebenen gar nichts selber gemacht haben – vielmehr hat ein beauftragter Dienstleister, der die Webseite erstellt oder oder gar pflegt, die Bilder selbstständig verwendet. Dabei muss nicht zwingend unsauber gearbeitet worden sein, vielmehr habe ich mindestens einen Fall, in dem das Bild sogar ordnungsgemäß bezogen wurde, nämlich aus einer Bilder-Datenbank. Leider aber ändert das erst einmal wenig, da die Frage des Verschuldens beim Unterlassungsanspruch keine Auswirkungen hat, sondern erst bei der Frage nach Schadensersatz eine Rolle spielt. Die diesbezügliche Diskussion ist durchaus undankbar und langwierig.

Update 2015: Weiterhin laufen entsprechende Abmahnungen bei mir auf, zunehmend inzwischen weil Betroffene den Begriff „Lizenzfrei“ bei den Gettyimages-Lizenzen falsch verstanden haben wollen. Dazu auch unser Beitrag zu den Gettyimages-Lizenzen.

Forderung von Vertragsstrafe

Ebenfalls umsichtig sollten Sie sein, wenn eine Unterlassungserklärung abgegeben wird. Wenn das Bild danach weiterhin auf der Webseite verfügbar ist, wird eine Vertragsstrafe eingefordert.

Schadensersatz durch Web-Agentur

 

Weiterhin ist zu sehen, dass ggfs. Regress-Ansprüche gegenüber der eigenen Web-Agentur bestehen. Hier ist aber anzumerken, dass in den mir vorliegenden Fällen regelmäßig gute Geschäftsbeziehungen vorliegen und die Beteiligten untereinander eigene Wege finden, um den Konflikt zu vermeiden und etwa die Kosten kurzer Hand zu teilen.

Da sich bei Einschalten der Kanzlei Waldorf-Frommer die Kosten spürbar erhöhen, kann der Rat weiterhin nur lauten, sich frühzeitig, bereits bei Erhalt des ersten Schreibens von GettyImages, um erfahrenen Rat zu bemühen. Nicht nur auch, sondern gerade wenn man das Bild aus anderer Quelle erhalten hat.

Dazu auch:

Hinweis: Rechtsanwalt Jens Ferner bearbeitet zahlreiche „Abmahnungen“ wegen „Bilderklau“ bzw. „Fotoklau“ – Sie finden bei Bedarf in der Anwaltskanzlei Ferner bundesweit Unterstützung beim weiteren Umgang mit solchen Schreiben. Wir helfen Ihnen, informieren Sie sich hier!

Rechtsanwalt Jens Ferner

Von Rechtsanwalt Jens Ferner

Ich habe mich als Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht spezialisiert auf Rechtsfragen rund um Strafrecht, Technik & Arbeitsrecht: IT-Recht, IT-Vertragsrecht, Softwarerecht, künstliche Intelligenz, Datenschutzrecht, Medienrecht ebenso wie IT-Arbeitsrecht, IT-Strafrecht, digitales Werberecht & Urheberrecht. Ergänzend bin ich bei Ordnungswidrigkeiten und im Unternehmensstrafrecht tätig.

Meine juristische Expertise ergänze ich mit umfangreicher technischer Erfahrung als Programmierer & Linux-Systemadministrator inkl. Netzwerksicherheit, IT-Forensik & IT-Risikomanagement.