Kategorien
Urheberrecht

Filesharing-Abmahnung: Gerichtliche Mahnbescheide für Koch Media GmbH durch Kanzlei .rka


In unserer Kanzlei trudeln nach und nach im Jahr 2016 gerichtliche Mahnbescheide nach Filesharing-Abmahnungen aus dem Jahr 2012 ein, aktuell fallen mir – wegen der Menge – gerichtliche Mahnbescheide ins Auge, die für die Koch Media GmbH beantragt werden von der Kanzlei .rka. Dabei sind die mir vorliegenden Mahnbescheide hinsichtlich der Forderung identisch, neben den Verfahrenskosten werden insgesamt 1.500 Euro als Hauptforderung geltend gemacht. Dabei sind die Anwaltsgebühren bei der Bezeichnung der Hauptforderung gesondert ausgewiesen.

Die Mahnbescheide sind ernst zu nehmen, auch wenn Verjährung eigentlich am 31.12.2015 gewesen wäre: Durch eine Sonderregelung in §167 ZPO kann die Verjährung bei rechtzeitigem Antrag auch gehemmt werden, wenn der Mahnbescheid erst später zugestellt wird. Nicht reagieren ist also der falsche Weg, was man bei einem gerichtlichen Mahnbescheid tun kann hatte ich hier schon einmal beschrieben.

Es bleibt somit spannend, dabei sollten Betroffene von Filesharing-Abmahnungen nicht vorzeitig Feiern: Erfahrungsgemäß ist jedenfalls bis Mitte Januar mit Mahnbescheiden zu rechnen!

Rechtsanwalt Jens Ferner

Von Rechtsanwalt Jens Ferner

Ich habe mich als Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht fokussiert auf Rechtsfragen rund um Strafrecht, Technik & Arbeitsrecht: IT-Recht, IT-Vertragsrecht, Softwarerecht, künstliche Intelligenz, Datenschutzrecht, Medienrecht ebenso wie IT-Arbeitsrecht, IT-Strafrecht, digitales Werberecht & Urheberrecht. Ergänzend bin ich bei Ordnungswidrigkeiten und im Unternehmensstrafrecht tätig.

Meine juristische Expertise ergänze ich mit umfangreicher technischer Erfahrung als Programmierer & Linux-Systemadministrator inkl. Netzwerksicherheit, IT-Forensik & IT-Risikomanagement.

Hinweis: Ich persönlich habe mich auf die Beratung von Unternehmen konzentriert und vertrete Verbraucher nur noch bei Strafverteidigungen und im Arbeitsrecht. Ich schreibe im Blog mitunter gerne zu Themen für Verbraucher - das ändert nichts an meiner Tätigkeit!