Kategorien
Urheberrecht

Hinweis zu „Abmahnungen“ in Sachen Gettyimages

Ich möchte kurz Hinweise geben zu laufenden Schreiben zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen:

  • Sofern man ein Schreiben im Namen oder unmittelbar von Getty Images erhält, kann es sein, dass das „nur“ eine Rechnung und keine formale Abmahnung ist. Es liegt nahe, dies ohne Anwalt zu regeln – allerdings läuft man dann die Gefahr, nach der Rechnungsstellung (auch wenn man gezahlt hat und meint, die Sache ist erledigt) noch eine gesonderte Abmahnung zu erhalten. Gleichwohl sollte man vorsichtig sein, eilig eine selbst verfasste Unterlassungserklärung mit Vertragsstrafeversprechen hin zu schicken, da erfahrungsgeäß viele Laien den Unterlassungsanspruch falsch einschätzen. Dazu nur beispielhaft mein Beitrag zum Thema Google-Cache.
  • Es hilft alles nichts: Betroffene sollten dringend einen Anwalt aufsuchen und sich beraten lassen. Beachten Sie dazu unsere Beiträge zum Thema „Gettyimages“, zu finden hier.
Rechtsanwalt Jens Ferner

Von Rechtsanwalt Jens Ferner

Ich habe mich als Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht spezialisiert auf Rechtsfragen rund um Strafrecht, Technik & Arbeit: IT-Recht, IT-Vertragsrecht & Softwarerecht künstliche Intelligenz, Datenschutzrecht, Medienrecht ebenso wie IT-Arbeitsrecht, IT-Strafrecht, digitales Werberecht & Urheberrecht.

Meine juristische Expertise ergänze ich mit umfangreicher technischer Erfahrung als Programmierer & Linux-Systemadministrator inkl. Netzwerksicherheit, IT-Forensik & IT-Risikomanagement.