Kündigung: Arbeitgeber muss streitende Mitarbeiter gleich behandeln

Kündigung: Arbeitgeber muss streitende Mitarbeiter gleich behandeln - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Die fristlose Kündigung nur eines von zwei miteinander streitenden Mitarbeitern ist unverhältnismäßig und damit unwirksam, wenn nur einer der beiden Streitenden gekündigt und der andere nicht einmal abgemahnt wird. Dies gilt umso mehr, wenn der andere Mitarbeiter den Streit ausgelöst und in gleicher Weise zur Eskalation beigetragen hat.
„Kündigung: Arbeitgeber muss streitende Mitarbeiter gleich behandeln“ weiterlesen

Arbeitslosenhilfe: Arbeitgeber-Überbrückungsgelder sind bei Berechnung voll zu berücksichtigen

Arbeitslosenhilfe: Arbeitgeber-Überbrückungsgelder sind bei Berechnung voll zu berücksichtigen - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Erhält ein Arbeitnehmer nach seiner Kündigung vom Arbeitgeber Überbrückungshilfen, so müssen diese bei der Berechnung der Arbeitslosenhilfe voll berücksichtigt werden. Dieser Grundsatz gilt auch, wenn im Sozialplan des Arbeitgebers vorgesehen ist, dass die Arbeitslosenhilfe auf die Leistungen des Arbeitgebers angerechnet wird.
„Arbeitslosenhilfe: Arbeitgeber-Überbrückungsgelder sind bei Berechnung voll zu berücksichtigen“ weiterlesen

Krankheit: Leiharbeitnehmer muss Krankheit beim Entleiher und beim Arbeitgeber melden

Krankheit: Leiharbeitnehmer muss Krankheit beim Entleiher und beim Arbeitgeber melden - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Ein Leiharbeitnehmer, der trotz mehrerer schriftlicher Abmahnungen seine Erkrankung oder anderweitige Arbeitsverhinderung lediglich dem Entleiher, nicht jedoch seinem Arbeitgeber mitteilt, muss mit einer fristlosen Kündigung und einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld rechnen.
„Krankheit: Leiharbeitnehmer muss Krankheit beim Entleiher und beim Arbeitgeber melden“ weiterlesen

Mietvertrag: Persönliche Haftung des Gesellschafters bei nicht erkennbarem Vertretungswillen

Mietvertrag: Persönliche Haftung des Gesellschafters bei nicht erkennbarem Vertretungswillen - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Macht ein Gesellschafter einer in Gründung befindlichen GmbH beim Abschluss eines Mietvertrags nicht deutlich, dass er den Vertrag für die Gesellschaft abschließen will, wird er selbst Partei des Mietvertrags und haftet persönlich für die Zahlung der Mieten.
„Mietvertrag: Persönliche Haftung des Gesellschafters bei nicht erkennbarem Vertretungswillen“ weiterlesen

Gesellschaftsgründung: Gründerhaftung bei Geschäftsfortführung trotz Scheiterns der Gründung

Gesellschaftsgründung: Gründerhaftung bei Geschäftsfortführung trotz Scheiterns der Gründung - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Scheitert die Gründung einer GmbH, die im Einverständnis ihrer Gesellschafter schon vor der Eintragung in das Handelsregister die Geschäfte aufgenommen hat, so haften die Gründer für sämtliche Verbindlichkeiten der Vorgesellschaft, wenn sie die Geschäfte trotz des Scheiterns der Gründung fortführen.
„Gesellschaftsgründung: Gründerhaftung bei Geschäftsfortführung trotz Scheiterns der Gründung“ weiterlesen

Gesellschaft: Gesellschafter muss bei Auseinandersetzung zutreffend und vollständig informieren

Gesellschaft: Gesellschafter muss bei Auseinandersetzung zutreffend und vollständig informieren - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Soll eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts aufgelöst werden, hat jeder Mitgesellschafter im Rahmen der Auseinandersetzung über alle Umstände, die die Vermögensinteressen der Gesellschaft berühren, zutreffend und vollständig zu informieren.
„Gesellschaft: Gesellschafter muss bei Auseinandersetzung zutreffend und vollständig informieren“ weiterlesen

Einkommensteuer: Nichtberücksichtigung ausländischer Verluste

Erzielt ein im Inland unbeschränkt Steuerpflichtiger aus einer Einkunftsquelle im Ausland negative Einkünfte (z. B. aus der Vermietung einer Auslandsimmobilie, oder Einkünfte aus einer im Ausland belegenen Betriebsstätte), dann kann er diese im Inland mit steuerpflichtigen Einkünften nicht oder nur unter eingeschränkten Voraussetzungen ausgleichen: Entweder sind die betreffenden negativen Einkünfte ebenso wie positive ausländische Einkünfte auf Grund von Doppelbesteuerungsabkommen im Inland steuerfrei oder aber sie sind den Abzugsbeschränkungen des § 2a Einkommensteuergesetz unterworfen.
„Einkommensteuer: Nichtberücksichtigung ausländischer Verluste“ weiterlesen

Vermieter: Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen vor der Selbstnutzung

Vermieter: Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen vor der Selbstnutzung - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Der Bundesfinanzhof hat sich in einem aktuellen Urteil mit der Frage befasst, wie Instandhaltungs- und Modernisierungskosten, die vor der Selbstnutzung eines erworbenen Gebäudes anfallen, zu charakterisieren sind. Die Auffassung des Bundesfinanzhofs lässt sich wie folgt zusammenfassen:
„Vermieter: Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen vor der Selbstnutzung“ weiterlesen

Autobahn: Auffahrunfall bei 170 km/h im Dunkeln ist grob fahrlässig

Autobahn: Auffahrunfall bei 170 km/h im Dunkeln ist grob fahrlässig - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Wer bei Dunkelheit auf der Überholspur einer Autobahn mit einer Geschwindigkeit von 170 km/h hinter anderen Fahrzeugen fährt und dabei das Abbremsen des Vordermanns übersieht, so dass er praktisch ungebremst auf ihn auffährt, muss sich den Vorwurf der „groben Fahrlässigkeit“ gefallen lassen.
„Autobahn: Auffahrunfall bei 170 km/h im Dunkeln ist grob fahrlässig“ weiterlesen

Fahrradfahrer: Überholender Kraftwagen muss 1,50 m Abstand halten

Fahrradfahrer: Überholender Kraftwagen muss 1,50 m Abstand halten - Rechtsanwalt Ferner Alsdorf

Der Fahrer eines Omnibusses muss beim Überholen eines Radfahrers einen Abstand von jedenfalls 1,50 m zum Gehweg einhalten. Verringert er den Seitenabstand unerwartet auf allenfalls einen Meter, um an eine Haltestelle heranzufahren, hat er den Unfall allein verursacht und verschuldet, wenn der Radfahrer zu Fall kommt.
„Fahrradfahrer: Überholender Kraftwagen muss 1,50 m Abstand halten“ weiterlesen