Kategorien
Cybercrime & IT-Strafrecht Technologierecht & IT-Recht

Cybersecurity Act

Bereits am 28. Juni 2019 ist der Rechtsakt zur Cybersicherheit (“Cybersecurity Act”) als unmittelbar innerhalb der EU geltende Verordnung (EU) 2019/881 in Kraft getreten. Schon begrifflich ist der Cybersecurity Act ein Fortschritt, weil nun endlich verbindliche Definitionen herrschen, auf die man verweisen kann.

So ist insbesondere die „Cybersicherheit“ nun definiert und bezeichnet begrifflich alle Tätigkeiten, die notwendig sind, um Netz- und Informationssysteme, die Nutzer solcher Systeme und andere von Cyberbedrohungen betroffene Personen zu schützen.

Der Cybersecurity-Act hat sehr viele mittelbare Auswirkungen, die man vielleicht nicht so ganz unmittelbar als Verbraucher bemerkt. Auf mittelfristige Sicht aber, gerade wenn die nächste Version des IT-Sicherheitsgesetzes hinzu kommt, dürfte sich vielleicht ein (kleiner) Schritt in die Richtige Richtung ergeben.

Im Kern läuft es mit dem Cybersecurity-Act auf zwei wesentliche Schritte hinaus:

  • Die ENISA wird mit mehr Geld ausgestattet und als zentrale Behörde der Koordinierung der Cybersecurity in Europa aufgestellt.
  • Es gibt nun die Aufgabe der “Entwicklung von Schemata für Cybersicherheitszertifizierungen” für die ENISA als neuen Bereich. Diese können bis hin zu einer verbindlichen Vorgabe reichen.
  • In dem Zusammenhang sollte man die Sanktionsmöglichkeiten auf EU-Ebene bei Cyberangriffen sehen

Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | 02404 92100 - kontakt@ferner-alsdorf.de

Von Rechtsanwalt Jens Ferner: Strafverteidiger & Fachanwalt für IT-Recht | 02404 92100 - kontakt@ferner-alsdorf.de

Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht ist Ihr Ansprechpartner im gesamten Strafrecht mit den Schwerpunkten Strafverteidigung & Cybercrime sowie Persönlichkeitsrecht. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Er arbeitet zusammen mit Fachanwalt für Strafrecht Dieter Ferner, dem Kanzleigründer.
Strafverteidiger gesucht: 02404 92100
Die Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf konzentriert sich auf eine regionale Tätigkeit im Raum Aachen & Heinsberg und ist nur bei Cybercrime-Strafverteidigungen bundesweit tätig.