Cybercrime bei EUROPOL

Auch EUROPOL widmet sich dem Thema Cybercrime, dabei sind vor allem der Bereiche zu nennen:

  • Bereits im Jahr 2013 wurde das unter dem Kürzel EC3 geführte European Cybercrime Centre (EC3) gegründet. Es handelt sich hier mangels originärer Kompetenz in den eigenen Staaten vorwiegend um koordinative Tätigkeiten, die und er Vergangenheit auch zu beachtlichen Erfolgen führte. Abzugrenzen ist das EC3 von ENISA.
  • Jährlich wird in Form des “Internet Organised Crime Threat Assessment (IOCTA)” ein Bericht zu den aktuellen Aktivitäten und Bedrohungen im Internet veröffentlich, der gerade bei der Ausrichtung der Polizeibehörden aber auch in politischer Hinsicht nicht zu unterschätzen ist.
  • Im Jahr 2014 wurde die Joint Cybercrime Action Taskforce (J-CAT) gegründet. Mittels die J-CAT sollen grenzüberschreitende Ermittlungen initiiert und organisierte Kriminalitätsstrukturen zerschlagen werden. Hieran u.a. beteiligt aus Deutschland ist das BKA.
Rechtsanwalt in Alsdorf & Aachen für Strafrecht und Verkehrsrecht - digitale Technologien, Medien- & Urheberrecht, Verträge und Arbeitsrecht

Strafverteidiger und Fachanwalt für IT-Recht ist Ihr Ansprechpartner im Strafrecht mit den Schwerpunkten Wirtschaftsstrafrecht und Cybercrime. Weiterhin im Ordnungswidrigkeitenrecht, speziell bei Bußgeldern von Bundesbehörden. Ein aktuelles privates Forschungsprojekt im Jahr 2020 liegt bei Rechtsfragen künstlicher Intelligenz.