Autorennen und verletzte Insassen

Handelte es sich bei den gefährdeten und getöteten Personen um Mitinsassen des Tatfahrzeugs, steht dies der Anwendung der Qualifikationstatbestände des § 315d StGB – insbesondere § 315d Abs. 1 Nr. 3, Abs. 2 und 5 StGB – nicht entgegen, wie der (4 StR 248/22) nunmehr klargestellt hat.

Die diesbezügliche Rechtsprechung des BGH zum persönlichen Schutzbereich des § 315c Abs. 1 StGB (BGH, 4 StR 435/12 und 4 StR 323/08) gilt ausdrücklich auch für § 315d Abs. 2 und 5 StGB. Andere Personen im Sinne dieser Vorschriften sind daher auch die Insassen des vom Täter geführten Fahrzeugs, jedenfalls dann, wenn sie nicht Tatbeteiligte im Sinne des § 28 Abs. 2 StGB sind (so bereits BGH, 4 StR 142/20).

Der BGH macht deutlich, dass der Gesetzgeber mit der Übernahme der Begriffe des § 315c Abs. 1 StGB in § 315d Abs. 2 StGB ausdrücklich auf deren Auslegung durch Rechtsprechung und Literatur Bezug genommen hat (vgl. BT-Drucks. 18/12964, S. 6). Durch die Normierung der in § 315d Abs. 1 StGB beschriebenen Tathandlungen sollten Strafbarkeitslücken geschlossen werden, die dadurch entstanden waren, dass die Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen bislang nur als Ordnungswidrigkeit ausgestaltet war (vgl. § 29 Abs. 1, § 49 Abs. 2 Nr. 5 StVO aF).

Für eine im Vergleich zu § 315c Abs. 1 StGB einschränkende Auslegung des § 315d Abs. 2 und 5 StGB sieht der 4. Senat daher unter Berücksichtigung des Schutzzwecks der Norm keinen Raum.

Rechtsanwalt Jens Ferner (Fachanwalt für IT- & Strafrecht)
Letzte Artikel von Rechtsanwalt Jens Ferner (Fachanwalt für IT- & Strafrecht) (Alle anzeigen)
Benutzerbild von Rechtsanwalt Jens Ferner (Fachanwalt für IT- & Strafrecht)

Von Rechtsanwalt Jens Ferner (Fachanwalt für IT- & Strafrecht)

Ich bin Fachanwalt für Strafrecht + Fachanwalt für IT-Recht und widme mich beruflich ganz der Tätigkeit als Strafverteidiger und dem IT-Recht. Vor meinem Leben als Anwalt war ich Softwareentwickler. Ich bin Autor sowohl in einem renommierten StPO-Kommentar als auch in Fachzeitschriften.

Erreichbarkeit: Per Mail, Rückruf, Threema oder Whatsapp.

Unsere Kanzlei ist spezialisiert auf Starke Strafverteidigung, seriöses Wirtschaftsstrafrecht und anspruchsvolles IT-Recht + Kunst & Medien - ergänzt um Arbeitsrecht.